Facebook Seite Feed abonnieren

Der schönste erste Satz von Linn Ullmann

2. November 2007 | Von | Kategorie: Bücher, Der schönste erste Satz

Linn UllmannSander schweigt.

Die Lügnerin von Linn Ullmann

Linn Karin Beate Ullmann (* 9. August 1966) ist eine norwegische Schriftstellerin und Journalistin.
Linn Ullmann, Tochter von Liv Ullmann und Ingmar Bergman, die bereits 1971 und 1978 in Filmen an der Seite ihrer Mutter kleine Rollen hatte, debütierte als Schriftstellerin 1998 mit Før du sovner. Sie lebt und arbeitet in Oslo und ist dort Kulturjournalistin für die Tageszeitung Dagbladet. Ullmann ist mit dem Dichter und Bühnenautor Niels Fredrik Dahl verheiratet. Das Paar hat eine gemeinsame Tochter.

Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on Facebook

12 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. Ich. Aber ich kann es mir nicht leisten, das zu wissen, weil ich momentan keine so zeitnahe und kompetente Satzbetreuung leisten kann, wie sie uns beim Knab-Satz zuteil wurde.

    Aber ein Netzball ist ja ein Netzball ist ein Netzball – und verlangt nach einem erneuten Aufschlag. Dem Himmel sei Dank.

    ;) (mamalinde, ich erlaube mir dennoch mit aller gebotenen Vorsicht den Tipp, das Wort “googlesicher” vorderhand aus Deinem aktiven Wortschatz zu streichen.)

    Alle weiteren Erörterungen bezüglich Eures kulinarischen Zoos kann ich derzeit nicht kommentieren, weil ich mir jetzt erstmal zwei Tage Kopfschmerzen nehme.

    :) Bis demnächst in diesem Theater.

  2. Oh Anjelka, das tut mir leid, gute Besserung!
    Ist es denn aus “Mondbad”, wie Don schon vorgeschlagen hatte?
    Liebe Grüße…

  3. Moin dolcevita,
    nein, ist es nicht.
    Es ist ein Netzball.
    Und jetzt bin ich wieder weg.

    Merci für gute Wünsche :-)

  4. Lesekreis ruft Mamalinde – bitte melden!!!

  5. :lol: sorry Anjelka, du bist schon wieder im Spam gelandet! Ich verstehe das auch nicht, werde mal meinen ordentlichen Informatiker bemühen müssen. Also es ist nicht das Mondbad, aber dann liebe Anjelka ist es doch kein Netzball, ich kann den Satz, zumindest oberflächlich gegooglet, nicht finden. Wollte mich nicht verausgaben, bin ich doch bis jetzt davon ausgegangen, dass Dons Vorschlag stimmt. Na ja, dann werden wir wohl warten müssen, bis Mamalinde aus der Versenkung wieder auftaucht :-) Gehts dir besser?

  6. Ich habe erst nach Anjelkas letzter Info noch mal den Hauptschiedsrichter bemüht, und der hat auch bestätigt, dass es ein Netzball war… Also darf Mamalinde, wenn sie denn mal wieder hier erscheint, noch mal zum Aufschlag antreten.

    (Es handelt sich übrigens um den Roman “D.L.” von L.U.) Aber dass das Buch 890 Euro losten soll, halte ich doch für etwas übertrieben… ;-)

    Und dir, liebe Anjelka, weiterhin gute Besserung!

  7. ooops :lol: irgendwie sprecht ihr in Rätseln! Wer ist der Hauptschiedsrichter? Wer ist D.L.? Was ist L.U.?
    guck, guck Don, schön dich wenigstens zu sehen, habe schon befürchtet ich hätte dich mit der Kamel/Esel/Ente – Geschichte verärgert und hatte ein ganz schlechtes Gewissen und natürlich hast du Recht, hier, südlich der Donau gibt es schon eine ganze Menge davon…;-)

  8. Nein, Dolcevita, natürlich hast du mich nicht verärgert! :-)

    Ich bin gerade nach Hause gekommen und habe jetzt erst gesehen, dass mein erster Spontan-Tipp doch nicht hinhaut. Aber dass Mamalinde einen klassischen Netzaufschlag hingelegt hat, hat mir der (fiktive) Hauptschiedsrichter für Google-Unwesen bestätigt, als ich daraufhin diesen ES direkt ergoogeln konnte.

    Und damit erklärt sich auch, was Anjelka mit ihrer Bemerkung “Aber ein Netzball ist ja ein Netzball ist ein Netzball” gemeint hat… Und die Initialen “D.L.” und L.U. sowie der horrende Preis erschließen sich dir, wenn du nach “Sander schweigt” suchst… ;-)

  9. ah ja, stimmt , der Satz ist von Linn Ullmann aus Die Lügnerin, aber es kostet nur 8,90 Euro, wo hast du es für 890 gesehen? Hm, wenn du weiterhin so nett bist, verrate ich dir meine Quelle ;-)
    na, da wird sie sich aber die Haare raufen..

  10. Das mit den 890 Euronen steht hier!

  11. was du alles siehst :-)

  12. hm, wie viel Zeit geben wir Mamalinde noch, bevor wir sie wegen Spielverzögerung disqualifizieren, meine Lieben?

Schreibe einen Kommentar