Facebook Seite Feed abonnieren

J.K. Rowling mit Plagiatsvorwurf konfrontiert

22. Februar 2010 | Von | Kategorie: Buchskandale

J.K. Rowling mit Plagiatsvorwurf konfrontiert: Willy the Wizard vs. Harry Potter

Die Familie des bereist 1997 verstorbenen britischen Autors Adrian Jacobs beschuldigt Rowling Figuren und Geschichten ihres Romans “Harry Potter und der Feuerkelch” aus Jacobs´ Buch “Adventures of Willy the Wizard: Livid Land No. 1″ abgeschrieben zu haben.

Der britische Autor Jacobs habe seine Geschichte dem Literaturargenten Christopher Little angeboten, der hatte eine Veröffentlichung jedoch abgelehnt. Da Little inzwischen Rowling betreut, so die Kläger, müsse er ihr von “Willy dem Zauberer” erzählt haben.

“Harry Potter und der Feuerkelch” erschien 2000 bei Bloomsbury, das nur 36 Seiten umfassende Taschenbuch von “Willy the Wizard” im November 1987 im Verlag Bachmann & Turner. In beiden Büchern sind die Protagonisten Zauberer und  nehmen an einem Zauberer-Turnier teil, das beide gewinnen. Weitere Übereinstimmungen sehen die Kläger u.a. darin, dass sowohl Harry als auch Willy in Zügen reisen.

“Diese Behauptung ist unbegründet und wird vehement verteidigt werden”, teilten die Sprecher des Bloomsbury Verlags in einer Stellungnahme mit.

Der Plagiatsvorwurf gegen Joanne K. Rowling wird voraussichtlich im nächsten Frühjahr verhandelt.

Quelle: Süddeutsche Zeitung v. 22.02.2010

2 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. Neuer Artikel: J.K. Rowling mit Plagiatsvorwurf konfrontiert http://lesekreis.org/2010/02/22/j-k-rowling-mit-plagiatsvorwurf-konfrontiert/

  2. Die Leute wechseln sich echt ab, erst wird J.K. Rowling verklagt und freigesprochen, dann Stephenie Meyer und nun wieder Rowling …
    Mal sehen wie es ausgeht.

Schreibe einen Kommentar