Facebook Seite Feed abonnieren

Strandlektüre mit Summer Feeling: Die Liebesromane der BRIGITTE

30. Juni 2010 | Von | Kategorie: Lesekreis, Strandlektüre

Strandlektüre mit Summer Feeling: Die Liebesromane der BRIGITTE

Einen großen Kessel Buntes hat die BRIGITTE-Redaktion mit dem Aufbau Verlag neu angerührt. Abgesehen von den Buchcovern in jeder Couleur, ist auch der Inhalt bunt gemischt. In jedem Roman geht es um die Liebe, jenes unberechenbare Gefühl, über das Daphne du Maurier sagte: “Frauen möchten in der Liebe Romane erleben, Männer Kurzgeschichten.”
Die Buch-Edition umfasst 20 literarisch hochwertige Titel, vom Bestseller wie Anna Gavaldas “Zusammen ist man weniger allein” bis zum Geheimtipp wie “Jules und Jim” von Henri-Pierre Roché. Daphne du Mauriers Klassiker “Rebecca” findet sich auch darunter.

Bittersüße Schokolade von Laura Esquivel

Kurzbeschreibung
Mexiko, irgendwann im vorigen Jahrhundert. Pedro liebt Tita. Doch als jüngste Tochter soll die 16-Jährige unverheiratet bleiben, um später ihre Mutter zu versorgen. So wollen es die Konvention und die Mutter selbst. Um dennoch in Titas Nähe bleiben zu können, entschließt sich Pedro, ihre ältere Schwester Rosaura zu heiraten. Die Familie könnte zufrieden sein. Doch sie hat nicht mit Titas Dickschädel gerechnet – und ihren magischen Kochkünsten. Fortan legt die schöne Köchin all ihre Liebe in die Zubereitung traditioneller Gerichte. Und nicht nur Pedro ist weiterhin betört. Der ganze Hof erliegt nach und nach Titas zauberischen Kuchen und Eintöpfen. So führt ihr Weg in die Emanzipation ausgerechnet über den Ort, an den ihre Mutter sie hatte verbannen wollen: die Küche. In leichtem Ton variiert Laura Esquivel die alte Weisheit, dass Liebe nun einmal durch den Magen geht.

Das Orangenmädchen von Jostein Gaarder

Kurzbeschreibung
Georg ist 15, sein Vater vor elf Jahren gestorben. Da bekommt Georg überraschend Post von ihm. Ein Brief, den sein Vater schrieb, als er bereits todkrank war, und der all die Jahre unentdeckt in einer alten Kinderkarre steckte. Darin er zählt der Vater Georg von seiner ersten großen Liebe, die er als junger Medizinstudent in der Osloer Straßenbahn trifft: ein Mädchen mit Grübchenlächeln und einer riesigen Papiertüte voller Orangen. Doch am Ende der Fahrt weiß der überwältigte Student nicht mehr als das von ihr – und die Suche beginnt. Jostein Gaarder scheut die großen Gefühle nicht, um diese Geschichte zu erzählen. Und stellt uns allen die Frage, was uns lieber wäre: das Glück zu verlieren – oder es nie erfahren zu haben.

Die Geschichte der Liebe von Nicole Krauss

Kurzbeschreibung
Leo Gursky ist ein alter Mann. Ein einsamer New Yorker, ein bisschen verwahrlost, aber immer noch witzig. Früher war er ein polnischer Schriftsteller. Doch das war in einem anderen Leben, vor den Nazis. Damals gab es auch Alma noch. Für sie hat er ein Buch geschrieben, »Die Geschichte der Liebe«. Das Manuskript, so glaubt Leo, ist im Krieg verloren gegangen. Doch nicht weit entfernt gerät die 14-jährige Alma Singer in den Besitz des Buches, das für ihre Eltern eine besondere Bedeutung hatte. Aber weil ihr Vater tot und ihre Mutter in dieser Hinsicht nicht gesprächig ist, beschließt sie, selbst dahinterzukommen. Sie macht sich auf die Suche nach der anderen Alma.

Zimmer mit Aussicht von E. M. Forster

Kurzbeschreibung
Florenz, Anfang des vergangenen Jahrhunderts: Während einer Bildungsreise verliebt sich die junge Engländerin Lucy Honeychurch in den temperamentvollen Freigeist George Emerson. Ihre Cousine, die Lucy als sittenstrenge Anstandsdame begleitet, ist entrüstet: Denn diesen Mann hält sie gesellschaftlich für völlig unpassend. Rasch reist sie mit Lucy zurück nach England; dort soll sie sich mit dem wohlerzogenen, aber überaus langweiligen Cecil Vyse verloben. Allerdings hat niemand der Beteiligten mit den Launen des Schicksals und der Macht der Gefühle gerechnet. Am wenigsten Lucy selbst. Mit feiner Ironie und Leichtigkeit rechnet Edward Morgan Forster mit den erstarrten Umgangsformen und leeren Konventionen der viktorianischen Gesellschaft ab.

Valerias letztes Gefecht von Marc Fitten

Kurzbeschreibung
Valeria ist der Schrecken ihres ungarischen Dörfchens. Eine borstige alte Jungfer in schwarzen Kleidern, vor deren Zynismus niemand sicher ist. Nicht die Marktfrauen, deren Gemüse nie frisch genug ist. Nicht die Männer, die ihren Tag in der Kneipe vertrödeln. Nicht der junge ehrgeizige Bürgermeister, der so gern den Kapitalismus nach Zivatar bringen möchte. Dass Valeria einmal die schönste Frau weit und breit gewesen sein soll, halten die meisten für ein Gerücht. Doch eines Tages begegnet Valeria dem Blick des Töpfers und ist fortan wie verwandelt: Sie lächelt, sie trägt einen geblümten Rock, alte Gurken und Tomaten sind ihr nun egal. Das Dorf hält sie für verrückt, und der verwitwete Töpfer weiß nicht, wie ihm geschieht, als Valeria plötzlich bei ihm auftaucht und beginnt, die Küche zu schrubben.

Corellis Mandoline von Louis de Bernières

Kurzbeschreibung
Auf Kephallonia, einer griechischen Insel: Der alte Landarzt Iannis hat zwar nie eine Universität besucht, kennt aber gegen die meisten Krankheiten ein Kraut. Seine schöne Tochter Pelagia hat sich mit dem Fischer Mandras verlobt, der im Meer mit Delphinen schwimmt. Doch im Jahr 1941 besetzen die Italiener Kephallonia. Mandras schließt sich den Partisanen an – und Pelagia verliebt sich in einen der Besatzer. Hauptmann Antonio Corelli spielt betörend Mandoline, ist rücksichtsvoll und nachdenklich, zwei Wesenszüge, die er hinter seiner guten Laune zu verbergen sucht. Aber, fragt sich Pelagia, kann, darf sie überhaupt einen anderen lieben, obwohl sie längst Mandras versprochen ist? Und dann noch einen Feind?

Das erotische Potential meiner Frau von David Foenkinos

Kurzbeschreibung
Hector hat keinen Erfolg. Er kämpft mit einem manischen Sammelzwang, er hat keine Freundin, und nicht mal sein Selbstmordversuch in der Pariser Metro gelingt. Dann aber trifft er Brigitte, und alles ändert sich. Um sich dem wunderbaren Anblick seiner Geliebten beim Fensterputzen so oft wie möglich hingeben zu können, stellt er eines Tages heimlich eine Kamera auf. Doch seine Lust vergeht jäh, als auf dem Video neben Brigitte ein anderer Mann auftaucht. Hector ist außer sich vor Eifersucht. Doch wie kann er den Betrug zur Sprache bringen, ohne seine eigene Erotomanie zuzugeben?

Salz und sein Preis von Patricia Highsmith

Kurzbeschreibung
New York, 1948. Therese, 19 Jahre alt, schmal und schüchtern, verlobt mit dem sehr bemühten, aber auch langweiligen Richard, hofft auf eine Chance als Bühnenbildnerin. Carol, groß und üppig blond, hat einen reichen Mann, eine kleine Tochter und hin und wieder Affären. Die Liebe trifft die Heldinnen mit aller Macht. Und ist zugleich umso größeren Gefahren ausgesetzt. Als die beiden Frauen beschließen, gemeinsam zu verreisen, folgt ihnen ein Detektiv, der Beweise ihrer verbotenen Liaison sammeln soll. Mit ihrem 1952 unter Pseudonym veröffentlichten Roman rührte Patricia Highsmith an eines der größten gesellschaftlichen Tabuthemen ihrer Zeit, die lesbische Liebe.

Alberta empfängt einen Liebhaber von Birgit Vanderbeke

Kurzbeschreibung
Alberta liebt Nadan. Nadan liebt Alberta. Seit sie als Jugendliche im Ferienlager schüchtern und kusslos die Nacht auf einer umgestürzten Fichte verbrachten, ist diese Liebe da. Doch es kommt immer etwas dazwischen, so dass aus Nadan und Alberta nie ein Paar wird. Mal ist es eine Bettina, mal ein Asthmaanfall, mal ein gewaltiger Stau, der bei Darmstadt schon verhindert, dass die beiden nach Paris durchbrennen können. Doch wer weiß, vielleicht wäre ihnen danach Nadans gebügelter Pyjama endgültig zum Verhängnis geworden oder Albertas flatterhaftes Desinteresse für geordnete Verhältnisse. Und so muss erst ein halbes Leben vergehen, bis die beiden sich unter anderen Vorzeichen wieder begegnen können.

Betty Blue – 37,2° am Morgen von Philippe Djian

Kurzbeschreibung
Zorg und Betty lernen sich am Meer kennen. Die Gefühle überrollen sie wie eine gewaltige Brandung. Kurz entschlossen zieht Betty bei Zorg ein. Und macht sich voller Schwung daran, sein Leben umzukrempeln und einen Verleger für seinen Roman zu finnden. Zorg ist hingerissen. Doch als Betty schwanger wird und ihr Kind verliert, richtet sie ihre Wut gegen sich selbst. Nach dem Versuch, sich zu verstümmeln, fällt sie ins Koma. Und Zorg muss etwas tun, zu dem er niemals glaubte, fähig zu sein.

Die Frau des Zeitreisenden von Audrey Niffenegger

Kurzbeschreibung
Im Herbst 1991 treffen sich Henry und Clare in der Chicagoer Newberry Library. Sie ist 20, er 28. Clare studiert Kunstgeschichte und sitzt an ihrer Diplomarbeit. Henry ist Bibliothekar, den Frauen und mehreren Drinks nicht abgeneigt. Weshalb er zunächst an eine alkoholbedingte Gedächtnislücke denkt, als plötzlich diese wildfremde Botticelli-Schönheit auf ihn zustürmt und auf ihn einredet. Doch die Wahrheit ist ganz anders. Henry ist Clare schon früher begegnet, zum ersten Mal, als sie sechs Jahre alt war – und dann immer wieder. Doch er kann sich nicht erinnern, weil er unter einem seltenen Syndrom leidet, das ihn zuweilen aus der Zeit fallen lässt. Ohne Vorwarnung taucht er zu den verschiedensten Momenten ihres Lebens auf, nur seine Liebe zu Clare verläuft wie ein roter Faden durch dieses Labyrinth. Über 80 Jahre spannt sich die Handlung dieser modernen Odyssee, deren größte Ungeheuer Warten und Sehnsucht heißen.

Tante Julia und der Kunstschreiber von Mario Vargas

Kurzbeschreibung
Die feine Gesellschaft Limas, Mitte der 1950er Jahre: Julia, 32 Jahre, hübsch, quirlig und frisch geschieden, ist zu ihrer Schwester in die Hauptstadt gereist, um sich nach einem neuen Ehemann umzusehen. Bis die passende Partie gefunden ist, vertreibt sie sich die Zeit mit ihrem Neffen Mario. Auf dem 18-jährigen Jurastudenten ruhen alle Hoffnungen der Familie. Aber Mario möchte Schriftsteller werden. Er träumt von Paris – und neuerdings auch von Tante Julia. Ehe sich die beiden versehen, wird aus dem kleinen Flirt eine ernsthafte Liebe. Als die Familie davon Wind bekommt, will sie einen Skandal vermeiden – und die beiden um jeden Preis wieder auseinanderbringen.

Mann und Frau von Zeruya Shalev

Kurzbeschreibung
Die Ehe von Udi und Na’ama gleicht einer psychologischen Vorhölle. Von ihrer Grundschulliebe ist wenig geblieben. Jeder Streit endet mit einer neurotischen Erkrankung Udis, mal ist er plötzlich gelähmt, mal psychosomatisch erblindet. Die Ärzte sind ratlos. Erst eine in Tibet ausgebildete Heilerin erkennt als tiefere Ursache einen Jahre zurückliegenden Unfall. Einen Unfall, den Udi verursacht hat, nachdem er erfuhr, dass seine Frau ihn bei nahe mit einem Maler betrogen hätte. Die junge Medizinfrau verordnet einen umfassenden Heilungsprozess. Mit der Folge, dass Udi kurz darauf seine Familie verlässt, um zu ihr zu ziehen. Na’ama ist geschockt, beginnt aber bald darauf eine Affäre mit einem Architekten. Bis zur letzten Seite bleiben wir im Ungewissen, ob und wie das Paar wieder zusammen findet.

Zusammen ist man weniger allein von Anna Gavalda

Kurzbeschreibung
Es ist eine ziemlich gebeutelte WG, die sich in der riesigen Pariser -mengefunden hat: Philibert, dessen Familie das 300-Quadratmeter-Apartment gehört, weiß alles über die Geschichte Frankreichs, gerät aber ins Stottern, sobald ihn jemand anspricht. Franck ist Koch in einem Sternerestaurant, ansonsten aber ein ungehobelter Klotz mit verletzter Seele. Die dünne Camille jobbt in einer Putzkolonne, weil sie für die Malerei keine Kraft mehr hat. Was den dreien fehlt, ist das, wogegen sie sich am meisten wehren: Liebe. Denn von Gefühlen will keiner mehr etwas wissen. Bis Paulette einzieht, Francks 83-jährige Großmutter, die noch mehr vom Leben will als einen Platz im Altersheim. Zusammen beginnen sie einen vorsichtigen Neuanfang. Anna Gavalda wagt in diesem Roman die Vision einer vorbehaltlosen Zuneigung: vier Menschen, die beschließen, füreinander da zu sein, aller Schwächen und Unterschiede zum Trotz.

Ali und Nino von Kurban Said

Kurzbeschreibung
Ali ist Ninos Held. Immer schon gewesen. Denn während einer Mathematikarbeit hat sich der ältere Junge unter dem Pult des zwölfjährigen Mädchens versteckt und ihr die Lösungen zugeflüstert. Fünf Jahre später haben sich Nino und Ali heftig ineinander verliebt. Doch sie ist Christin; er stammt aus muslimischem Adel. Ihre Liebe widerspricht den religiösen Gesetzen und gesellschaftlichen Konventionen, die Anfang des 20. Jahrhunderts das Leben in Aserbaidschan bestimmen. Als es den Liebenden dennoch gelingt, ihre Familien umzustimmen, können sie ihr Glück kaum fassen. Aber dann brechen die russische Revolution und die Rote Armee über das Land herein. Und Ali muss die schwerste Entscheidung seines Lebens treffen: Liebe oder Ehre? Familie oder Kampf?

Der Schaum der Tage von Boris Vian

Kurzbeschreibung
Colin genießt das exzentrische Leben, die Partys, die Mädchen. Nichts geht ihm über die Liebe und die Musik von Duke Ellington. Auf einer Feier, die eine Freundin zum Geburtstag ihres Pudels gibt, lernt er Chloé kennen. Sie verlieben sich Hals über Kopf und heiraten mit einem rauschenden Fest. Doch auf der Hochzeitsreise verspürt Chloé plötzlich einen Druck in der Brust. Wie sich heraus stellt, wächst ihr eine Seerose in der Lunge, und kein Arzt scheint diese rätselhafte Krankheit heilen zu können. Boris Vians Roman aus dem Jahr 1947 steckt voller Wortspiele und fantastischer Ideen. Es gibt nachwachsende Schuhsohlen und Aale, die gern Ananaszahnpasta naschen. Doch darf man sich von dieser skurrilen Hülle nicht täuschen lassen: Sie birgt tiefe Fragen nach dem Sinn unseres Daseins und der Liebe.

Rebecca von Daphne DuMaurier

Kurzbeschreibung
In Monte Carlo lernt eine junge, schüchterne Frau den kultivierten und älteren Witwer Maxim de Winter kennen. Sie fühlt sich zu ihm hingezogen und schiebt seine Anfälle von Schwermut auf den Tod seiner Frau Rebecca, die bei einem Bootsunfall ums Leben gekommen ist. Als er ihr binnen einer Woche einen Heiratsantrag macht, ist sie überrascht – aber überglücklich. Nach rauschenden Flitterwochen kehrt das Paar auf de Winters Herrensitz Manderley in Cornwall zurück. Während er sich wieder um die Verwaltung des Anwesens kümmert, scheint seine Liebe nachzulassen. Und die neue Mrs. de Winter muss feststellen, dass ihre Vorgängerin noch im ganzen Haus auf unheimliche Weise gegenwärtig ist. Der Verzweiflung nahe, kommt sie hinter das dunkle Geheimnis von Manderley – und das ihres Mannes. Daphne du Mauriers atmosphärisch dichter Roman ist ein Klassiker: Psychologisch gekonnt erzählt sie die Geschichte einer großen, zerstörerischen Liebe.

Jules und Jim von Henri-Pierre Roché

Kurzbeschreibung
Jules und Jim sind dickste Freunde. 1907 haben sie sich in Paris kennen gelernt, Jules ist Deutscher, Jim Franzose. Sie teilen ihre Liebe zur Kunst, zur Boheme und zu den Frauen, von denen viele durch ihr Leben gehen. Mal ist es eine Magda, mal eine Lucie, Odile, Annie, Gilberte … Bis Kathe erscheint. Sie hat das Lächeln einer griechischen Göttin und offenbar auch deren Zauberkräfte. Jules verfällt ihr, Jim schließlich auch, und es beginnt eine Amour fou zu dritt. So könnte es weitergehen. Doch dann tauchen weitere Verehrer auf, die Kathes Gefallen finden. Das Schicksal nimmt seinen Lauf – und reißt zwei der drei Freunde in den Tod. Rochés Roman, durch die Verfilmung François Truffauts berühmt geworden, ist ein tragikomisches Manifest der freien Liebe mit einer der wenigen wirklich modernen Frauenfiguren in der Literatur.

Die erstaunliche Geschichte des Max Tivoli von Andrew Sean Greer

Kurzbeschreibung
Ende des 19. Jahrhunderts wird in San Francisco ein Junge mit einer rätselhaften Krankheit geboren. Max’ Züge gleichen denen eines 70-Jährigen. Seine Entwicklung verläuft rückwärts. Das Drama seiner Existenz wird für ihn aber erst deutlich, als er sich mit 17 in die 14 Jahre alte Nachbarstochter Alice verliebt. Denn er ist äußerlich ein alter Mann. Alice hingegen fühlt sich zu Max’ bestem Freund Hughie hingezogen, dem Einzigen, der das Geheimnis kennt. Hughie aber liebt Max. Eine Dreiecksgeschichte, so seltsam wie das Rätsel um Max’ Geburt, nimmt ihren Lauf. Erst in der Mitte ihres Lebens, als sie sich äußerlich gleich sind, bekommen Max und Alice eine zweite Chance.

Balzac und die kleine chinesische Schneiderin von Dai Sijie

Kurzbeschreibung
China, 1971: Die Kulturrevolution ist in vollem Gang. Der 17-jährige Erzähler und sein Freund Luo werden zur »Umerziehung« in ein abgelegenes Bergdorf verbannt. Die beiden gelten als Intellektuelle und Volksfeinde. Doch sie sind pfiffig, und es gelingt ihnen immer wieder, sich der schweren körperlichen Arbeit zu entziehen: Der Erzähler verzaubert die Dorfbewohner mit seiner Geige. Und Luo kann meisterhaft Geschichten vortragen. Deshalb schickt sie der Ortsvorsteher einmal im Monat in die Kreisstadt ins Kino – damit sie bei ihrer Rückkehr die neuen Filme nacherzählen können. Was die beiden Jungen aber schließlich rettet, ist ihre Liebe zu einer kleinen Schneiderin – und eine Kiste mit verbotenen Büchern von Balzac, Dumas, Flaubert, Dickens und Dostojewski.

Alle 20 Romane sind im März 2010 im Aufbau Verlag erschienen und für jeweils 9,95 Euro im Buchhandel erhältlich. Wer die gesamte Edition kaufen möchte, kann sie momentan zu einem Vorteilspreis von insgesamt 159 Euro erwerben.

2 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. Neuer Artikel: Strandlektüre mit Summer Feeling: Die Liebesromane der BRIGITTE http://bit.ly/bvQM3j

  2. [...] Strandlektüre mit Summer Feeling: Die Liebesromane der BRIGITTE [...]

Schreibe einen Kommentar