Facebook Seite Feed abonnieren

Ausgezeichnete Jugendliteratur: Margos Spuren von John Green

9. August 2010 | Von | Kategorie: Jugendliteratur

Ausgezeichnete Jugendliteratur: Margos Spuren von John Green

Am 09.08.2010 hat das Kuratorium der Corine die Preisträger für 2010 bekannt gegeben. Seit 2001 werden mit der “Corine” deutsche und internationale “Autoren für herausragende schriftstellerische Leistungen und deren Anerkennung beim Publikum” ausgezeichnet.

In der Kategorie “CORINE 2010 – Jugendbuchpreis der Waldemar-Bonsels-Stiftung” erhält der 32-jährige US-amerikanische Schriftsteller John Green die Auszeichnung für seinen Jugendroman “Margos Spuren“. Bereits 2008 war John Green für seinen Debütroman “Eine wie Alaska” für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Unter dem Titel “Paper Towns” erschien sein Roman im Original 2008. und In der deutschen Übersetzung erschien der Roman im Februar 2010 unter dem Titel “Margos Spuren”  im Hanser Verlag.

Der Roman wird Jugendlichen ab 14 Jahren empfohlen.

Kurzbeschreibung
Schon als kleiner Junge war Quentin in die schöne, impulsive Margo verliebt – und schon damals war sie ihm ein Rätsel: Niemand konnte so mutig und entschlossen sein wie sie, niemand wirkte so unnahbar. Nachdem Quentin Margo bei einem nächtlichen Rachefeldzug geholfen hat, verschwindet diese urplötzlich und hinterlässt geheimnisvolle Spuren. Quentin ist verwirrt: Sind die Spuren für ihn? Soll er die Suche aufnehmen? Doch dann verfolgt er jeden Hinweis und befindet sich plötzlich inmitten eines aufregenden Abenteuers, irgendwo zwischen Roadmovie, Detektiv- und Liebesgeschichte. Der dritte Roman des vielfach ausgezeichneten Autors aus den USA.

Pressestimmen
“Fertig um 23:49 Uhr, nach etwa 3 Stunden und davor noch ein paar, überwältigt von der Verrücktheit und Genialität des Buches, hundemüde aber lächelnd, denn die Reise war’s wert. Und so wars dann wirklich auch, ich habe das Buch verschlungen und ich liebe es!!” Kathrin (15), Jury der Jungen Leser, Literaturhaus Wien “Ein Buch, das mit außergewöhnlichen Charakteren, witzigen Dialogen und unerwarteten Wendungen von der ersten bis zur letzten Seite zu fesseln vermag. Gekonnt verbindet Green Freundschafts-, Schul-, Kriminal- und Detektiv- sowie sanfte Liebesgeschichte zu einem Coming-of-Age-Roman, der zu guter Letzt auch noch als Roadmovie endet.” Andrea Duphorn, Buch&Maus, 04.10 “Ob Bildungs- oder Entwicklungsroman, Liebesgeschichte oder Roadmovie – John Greens “Margos Spuren” ist ein verrücktes, rasantes und zugleich melancholisches Buch über das Erwachsenwerden.” Sylvia Schwab, Deutschlandradio Kultur, 05.03.10 “Ein Buch, das mitten ins Herz geht!” Christiane Hamann, Buchmarkt, 03.10 “John Green ist ein Meister seines Fachs.” Birgit Schollmeyer, Buchmarkt, 03.10 “Mit seinen scharfsichtigen und philosophischen Entdeckungen über das Leben gelingt es Green, nicht nur junge, sondern auch erwachsene Leser bis zum ungeahnten Ende der Geschichte zu verblüffen und zu fesseln.” Maike Jänike, Märkische Allgemeine Zeitung, 13./14.03.10 “Flott geschrieben und fesselnd mit einer starken Mischung aus wechselnden Stimmungen und filmreifen Szenen. Ein meisterhaft gelungener Roman über das Erwachsenwerden.” Wolfgang A. Niemann, Augsburger Allgemeine Zeitung, 10.04.10, und Rheinischer Merkur, 22.04.10 “Die ersten knapp hundert und die letzten 50 Seiten allein sind es schon wert, dass man dieses Buch liest. Ein Feuerwerk, das John Green hier für den Leser abbrennt. Diese Buchstellen gehören zum Besten, was der Jugendbuchmarkt zu bieten hat.” Ulf Cronenberg, Jugendbuchtipps.de, 01.03.10

Über den Autor
John Green, 1977 geboren, studierte Englisch und vergleichende Religionswissenschaften. Er arbeitete zunächst als freier Journalist für die Branchenzeitschrift Booklist. Neben Rezensionen schreibt John Green Bücher für Jugendliche. Für seinen Erstling ‘Eine wie Alaska’ erhielt er großes Lob der Kritik und gewann den Printz Award für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Jugendliteratur.Sophie Zeitz, geboren 1972 in Frankfurt am Main, hat Amerikanistik, Spanisch, Philosophie und Literaturübersetzung studiert. Heute lebt und arbeitet sie als Verlagslektorin und Literaturübersetzerin in München.

3 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. Ich liebe die Bücher von John Green!

  2. ich mag die Bücher auch

Schreibe einen Kommentar