Facebook Seite Feed abonnieren

Neuerscheinung: Verräter wie wir von John le Carré

1. November 2010 | Von | Kategorie: Bücher, Krimis, Neuerscheinungen

“Verräter wie wir” ist ein Roman über die Welt der Finanzkrise, angesiedelt im Frühsommer 2009, nur ein paar Monate nach dem Zusammenbruch der Lehman-Bank und der großen Kreditklemme. Das Buch nimmt seinen Anfang “auf dem besten Tennisplatz der besten rezessionsgebeutelten Hotelanlage Antiguas” und konfrontiert gleich den ersten auftretenden Agenten seiner Majestät alsbald mit der säuerlichen, dem angewiderten Sprecher hörbar ekligen Frage, wie es einem eigentlich damit geht, “ein Land zu vertreten, das seine Rechnungen nicht bezahlen kann?” Ausführliche Rezension vom 30.10.2010 auf Welt Online unter dem Titel: John le Carrés Spione jagen jetzt Finanzjongleure

Kurzbeschreibung
Dima ist die Seele der russischen Mafia. Seit seiner Zeit als Gefangener im Gulag hat er sich an ihre Spitze hochgearbeitet. Sein Spezialgebiet: die Geldwäsche. Doch seine Tage sind gezählt. Er hat Feinde unter den mächtigen Weggefährten. Um das Überleben seiner Familie zu sichern, geht er einen Pakt mit dem Westen ein. Er bietet sein Wissen im Tausch gegen ein Leben in England. Eine Sensation für den britischen Geheimdienst, der einwilligt. Aber die Agenten stoßen auf einen bedrohlichen Widerstand. Der lange Arm der Mafia reicht bis weit in den Westen. Wie lange wird Dima seine russischen Freunde täuschen können? Verräter wie wir ist ein leidenschaftlicher Roman über die Korrumpierbarkeit des Westens und über die Zerbrechlichkeit der Demokratie.

Die gebundene Ausgabe von “Verräter wie wir” umfasst 413 Seiten und ist am 27.10.2010 im Ullstein Verlag erschienen.

Über den Autor
John le Carré, geboren 1931 in Poole, Dorset, studierte in Bern und Oxford Germanistik. Im Anschluss war er Lehrer und Geheimagent in diplomatischen Diensten u. a. in Bonn und Hamburg tätig war. In den 1960er-Jahren begann er mit dem Schreiben von Spionageromanen. Mit seinem dritten Buch, “Der Spion, der aus der Kälte kam“, begründete le Carré seinen Weltruhm als Bestsellerautor. 2005 zeichnete die britische Crime Writers’ Association “Der Spion, der aus der Kälte kam” (1963), als besten Kriminalroman der letzten 50 Jahre aus. John le Carré  lebt mit seiner Frau in Cornwall und London.

Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on Facebook

Schreibe einen Kommentar