Facebook Seite Feed abonnieren

7 Fragen an Elke Heidenreich

5. November 2011 | Von | Kategorie: Lesekreis

Elke Heidenreich, geboren 1943, studierte von 1963 bis 1969 in München, Hamburg und Berlin Germanistik, Publizistik, Theatergeschichte und Religionswissenschaft.

In den 1970er Jahren begann ihr Berufsweg in den Medien als freie Mitarbeiterin beim Hörfunksender SWF3. Seitdem ist die Autorin und Literaturkritikerin für Presse, Funk und Fernsehen tätig.

Bereits 1981 wurde Elke Heidenreich mit der Goldene Kamera in der Kategorie “Beste Autorin und Moderatorin” ausgezeichnet. 1984 erschien im Rowohlt Verlag ihr erstes Buch. Unter dem Titel “Darf´s ein bisschen mehr sein?” veröffentlichte sie eine Zusammenfassung ihrer Texte als Else Stratmann, die Elke Heidenreich elf Jahre lang in Hörfunk und Fernsehen verkörperte.

Von April 2003 bis Oktober 2008 führte Elke Heidenreich durch die Literatursendung Lesen! im ZDF, in der sie sechs- bis achtmal im Jahr Neuerscheinungen vorstellte und Bücher empfahl. Die Sendung wurde abgesetzt, nachdem Elke Heidenreich in einem Artikel in der FAZ im Oktober 2008 öffentlich die aufsehenerregende Kritik des Literaturkritikers Marcel Reich-Ranicki an der Programmqualität des öffentlich-rechtlichen Fernsehens unterstützte.

Seit 2008 ist Elke Heidenreich die Herausgeberin der “Edition Elke Heidenreich” beim C. Bertelsmann Verlag, in der Bücher, die im engeren und weiteren Sinn mit Musik zu tun haben, erscheinen.

Diese Edition herausgeben zu dürfen, ist für mich wie ein Geschenk. Und ich möchte dieses Gefühl an Sie weiterschenken: Lassen Sie sich verzaubern von Musikerbiographien und Geschichten über Musik, von klugen Essays und unterhaltendem Unsinn, von Sachbüchern und leidenschaftlichen Romanen, von ganz Neuem, das wir entdecken, und Verschüttetem, das wir wieder ausgraben möchten“, sagt Elke Heidenreich über ihr neues Tätigkeitsfeld.

Für die Biografie “Dylan Thomas – Waliser. Dichter. Trinker” erhielt Elke Heidenreich zuletzt im Jahr 2011 gemeinsam mit Tom Krausz den “Internationalen Literaturpreis Corine” in der Kategorie Bilderwelten.

Heute lebt Elke Heidenreich in Köln und in der Eifel.

7 Fragen an Elke Heidenreich

1. Mit wem würden Sie gerne für einen Tag den Platz tauschen?

Mit dem Programmdirektor des ZDF. Ich würde die Sendung „Lesen!“ wieder ins Programm heben, und zwar auf einen guten Sendeplatz um 21 Uhr.

2. Welche Projekte warten auf ihre Vollendung?

Ich bin an allem gut dran.

3. Was bringt Sie so richtig auf die Palme?

Der Satz: „Ich komm ja nicht zum Lesen.“

4. Worauf sind Sie besonders stolz?

Auf den sechs Jahre dauernden Erfolg der Sendung „Lesen!“ im ZDF und auf meine Edition mit inzwischen 25 wunderschönen Musikbüchern bei C. Bertelsmann.

5. Mit welcher historischen Figur hätten Sie sich gerne zum Essen verabredet?

Mit Giuseppe Verdi auf seinem Landgut in der Emilia Romagna.

6. Über welche verpasste Gelegenheit ärgern Sie sich noch heute?

Ich kann mich an nichts Wichtiges erinnern, das ich verpasst hätte….

7. Womit haben Sie ihr erstes Geld verdient?

Nachhilfe in Latein, während der Schulzeit, Post austragen in Neubiberg bei München, während des Studiums.

______________________________________________________________________________________

Der Lesekreis bedankt ganz herzlich bei Elke Heidenreich für die Teilnahme an unserer kleinen Online-Umfrage und hofft weiterhin auf eine Fortsetzung einer von ihr moderierten Literatursendung!

Foto: Foto: © Bettina Flittner

Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on Facebook

4 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. Liebe Elke Heidenreich, auf Lesen! können Sie zurecht stolz sein. Ich habe ja die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass Sie mit einer Literatursendung zurück ins Fernsehen kommen!

  2. Liebe Frau Heidenreich , ich bin sicher, dass sie mit einer neuen Büchersendung wieder im Fernsehen auftreten um mit ihrer Begeisterung andere Menschen zum Lesen anzustecken. Habe viele ihrer Empfehlungen mit Genuß gelesen!

  3. ja, ich hoffe auch immer noch, dass sie zurück kommt. Vielleicht sollten wir eine Petition beim ZDF einreichen? ;-)
    LG

  4. Liebe Elke Heidenreich.

    Eines meiner liebsten Bücher ist das von Ihnen und Th. Krausz geschriebene Buch ” Eine Reise durch Verdis Italien”
    Jedesmal wenn es mir mal nicht so gut geht, blättere und lese ich darin um mich wieder aufzubauen. Wer ein solches Buch so schreiben kann ,muss ein Bewunderer Italiens, und der italienischen Musik sein.

    Vielen Dank für dieses wunderbare Buch.

Schreibe einen Kommentar