Facebook Seite Feed abonnieren

(M)ein Tag auf der Leipziger Buchmesse am 15.03.2012

29. Februar 2012 | Von | Kategorie: Dies und Das, Lesekreis

Wer die Wahl hat, hat die Qual, heißt es in einer Redensart, die leider mal wieder voll ins Schwarze trifft. Wie plant frau einen Tag, dessen Stunden mindestens die vierfache Minutenzahl haben sollte? Am besten gar nicht und sie lässt alles auf sich zukommen, nicht wahr. 😉

Jedenfalls habe ich mir in diesem Jahr fest vorgenommen, nicht unter Zeitdruck über die Messe zu hetzen. Mein Plan für den ersten Messetag – der zweite folgt noch – bietet mir also mehr oder weniger Anhaltspunkte. Natürlich sind persönliche Highlights dabei, die ich auf keinen Fall verpassen möchte. Darüber dann nach der Messe mehr…

(M)ein Tag auf der Leipziger Buchmesse am 15.03.2012

Uhrzeit 14:00 – 15:30 Uhr
Ort: Berliner Zimmer, Halle 5, Stand E315
Verleihung des Alfred-Kerr-Preises für Literaturkritik
Das Börsenblatt vergibt zum 35. Mal den Alfred-Kerr-Preis für Literaturkritik.
Veranstalter Börsenverein d. Dt. Buchhandels / LV Berlin-Brandenburg e.V., Börsenblatt. Wochenmagazin für den Deutschen Buchhandel

Uhrzeit 15:00 – 16:00 Uhr
Ort: ARD Hörbuch-Forum, Halle 3, Stand C400
Reihe Leipzig hört
James Joyce: Ulysses – Ein Stück Weltliteratur wird Hörspiel – Einblicke in die Werkstatt
Mitwirkende: Klaus Buhlert, Dietmar Bär, Manfred Hess
Veranstalter SWR, Der Hörverlag

Uhrzeit 15:00 – 15:45 Uhr
Ort: ARTE, Glashalle, Stand 11
“Sie sprechen ja deutsch!”
“Schluss mit der Deutschenfeindlichkeit!”: Berichte von Schriftstellern mit Migrationshintergrund
Mitwirkende Nicol Ljubić, Moderation Lerke von Saalfeld
Veranstalter ARTE Deutschland , Robert Bosch Stiftung

Uhrzeit 15:00 Uhr
Ort: ARD-TV-Forum
Vergesst Auschwitz! Der deutsche Erinnerungswahn und die Endlösung der Israel-Frage …
Mitwirkende Henryk M. Broder, Moderation Matthias Morgenthaler
Veranstalter ARD

Uhrzeit 15:00 Uhr
Ort: taz.studio, Halle 5, Stand E 410
Das taz-Gespräch mit Frank Schulz, Moderation Peter Unfried
Onno Viets und der Irre vom Kiez …
Veranstalter taz.die tageszeitung

Uhrzeit 15:00 Uhr
Ort: Das Blaue Sofa, Glashalle
Stunde der Stille
Mitwirkende Ivan Klíma, Moderation Marita Hübinger
Veranstalter Club Bertelsmann, ZDF, Deutschlandradio Kultur

Uhrzeit 15:30 – 16:00 Uhr
Ort: LVZ-Autorenarena,, Halle 5, Stand A100
Das müde Glück. Roger Willemsen und Kitty Kahane erzählen eine Geschichte von Hiob.
Mitwirkende Annika Ross, Roger Willemsen
Veranstalter LVZ, Edition Chrismon

Uhrzeit 15:30 – 16:00 Uhr
Ort: Leseinsel Fantasy, Halle 2, Stand G305
Magier von Montparnasse
Oliver Plaschka, Träger des Deutschen Phantastikpreis liest auf der Fantasy-Leseinsel aus seinem aktuellen Buch.
Veranstalter Klett – Cotta

Uhrzeit 16:00 – 17:00 Uhr
Ort: Glashalle, Magnolienallee
Preis der Leipziger Buchmesse
Bekanntgabe der Preisträger in den Kategorien “Belletristik”, “Sachbuch/Essayistik” und “Übersetzung” durch die Jury.
Veranstalter Leipziger Buchmesse

Uhrzeit 16:00 – 17:00 Uhr
Ort: Forum leipzig.liest.digital, Halle 5, Stand B600
Genre E-Book / Internet – Brauchen Bücher und Autoren Verlage?
Mitwirkende: Volker Busch (Verlagsleiter Egmont Verlagsgesellschaften), Jonas Winner, Rainer Uebelhöde,
Ina Fuchshuber (neobooks), Ehrhardt F. Heinold (Geschäftsführer Unternehmensberatung Heinold, Spiller & Partner)
Veranstalter: Buchreport

Uhrzeit 16:00 – 17:00 Uhr
Ort: ARD Hörbuch-Forum, Halle 3, Stand C400
Benjamin Lebert liest aus „Im Winter dein Herz“.
Moderation Constanze Neumann
Veranstalter HOFFMANN UND CAMPE VERLAG

Uhrzeit 16:30 – 17:00 Uhr
Ort: Sachbuchforum Halle 5, Stand B210
Worte gegen Rechts …
Beschreibung Verband deutscher Schriftsteller liest gegen Nazis
Veranstalter Verband deutscher Schriftsteller (VS)

Uhrzeit 16:30 Uhr
Ort: ARD-TV-Forum
Mir kocht die Blut …
Mitwirkende Roger Willemsen, Moderation Christoph Bungartz
Veranstalter ARD

Uhrzeit 17:00 – 17:30 Uhr
Ort: Lesebude 2, Halle 2, Stand F309
Rafik Schami stellt sein neues Kinderbuch “Das Herz der Puppe” vor.
Veranstalter Carl Hanser Verlag

Uhrzeit 17:00 – 17:30 Uhr
Ort: Lese-Treff, Halle 2, Stand C309 / D306
Der Goldene Pick. Die Jury ehrt den Gewinner des Schreibwettbewerbs 2011 und gibt den Startschuss für 2012.
Mitwirkende: Tilman Spreckelsen, Anja Kemmerzell, Klaus Humann, Alina Bronsky
Veranstalter Chicken House Deutschland, Frankfurter Allgemeine Zeitung

Uhrzeit 17:00 Uhr
Ort: Halle 4, Stand B400
Neuseeland, Gastland der Frankfurter Buchmesse 2012, lädt Neuseeland-Interessierte zu einem “Get Together” ein.
Veranstalter New Zealand Guest of Honour 2012, Frankfurt Book Fair

Uhrzeit 17:00 Uhr
Ort: Das Blaue Sofa, Glashalle
Preis der Leipziger Buchmesse 2012 – Beschreibung Vorstellung der Preisträger
Moderation Wolfgang Herles
Veranstalter Club Bertelsmann, ZDF, Deutschlandradio Kultur

Uhrzeit 17:00 – 17:30 Uhr
Ort: 3sat – Forum, Glashalle, Stand 18
Péter Nádas liest aus “Parallelgeschichten”
Gesprächsaufzeichnung für die TV-Ausstrahlung „3satbuchzeit extra” am 18.03.12
Veranstalter 3sat/ZDF, Rowohlt Verlag

Uhrzeit 20:30 Uhr
Ort: Bibliotheca Albertina, Vortragssaal, Beethovenstraße 6, 04107 Leipzig
Christian Kracht liest aus “Imperium”.
Moderation Johannes Birgfeld
Veranstalter Kiepenheuer & Witsch

Uhrzeit 23:15 Uhr
Ort: Moritzbastei, Oberkeller, Universitätsstraße 9, 04109 Leipzig
Lange Leipziger Lesenacht – junge deutschsprachige Autoren
Mitwirkende Thomas von Steinaecker ( “Das Jahr, in dem ich aufhörte, mir Sorgen zu machen, und anfing zu träumen”), Benjamin Stein (“Replay”), Moderation Michael Hametner
Veranstalter ClaraPark, Leipziger Buchmesse, C.H.Beck Verlag, S. Fischer Verlag, Moritzbastei

Quelle: Leipziger Buchmesse 2012

10 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. Wie jetzt, du gehst nicht bei Roder Verlag und John Asht vorbei???
    Nein, Scherz ^^

    Hört sich sehr interessant an. Besonders “Sie sprechen ja deutsch!”
    Ich persönlich finde es ja schon traurig, dass selbst einige deutsche Autoren ihre Geschichten nicht in Deutschland ansiedeln (zumindest im Fantasy Bereich, bei Krimi klappt das ja zB. super, war gestern erst auf einer sehr unterhaltsamen Lesung eine Lokal-Krimi-Autors).

    Dieses Jahr schaffe ich es vielleicht auch auf die Frankfurter Buchmesse, würde mich freuen, dich da zu treffen. ^^

  2. oh, aber ich werde nach ihm Ausschau halten – er ist bestimmt nicht zu übersehen und umringt von vielen Ladies! 😉 Ich habe allerdings gehört, dass der Roder Verlag in diesem Jahr gar nicht auf der Messe vertreten ist, bin also gespannt, wo ich ihn aufstöbere…
    Ich der Veranstaltung “Sie sprechen ja deutsch!” geht´s wohl eher um die Sprache, in der geschrieben wird. Warum sollten deutschsprachige Autorinnen und Autoren ihre Geschichten nur im Inhalt ansiedeln? Das wäre doch auch langweilig und Fantasy spielt doch oftmals in einem namenlos Raum, oder? Regionalkrimis haben derzeit wirklich Hochkonjunktur. 😉
    Ich finde es wirklich sehr, sehr schade, dass du es nicht nach Leipzig schaffst!!! ;-(
    LG
    P.S.: na gut, dann in Frankfurt…

  3. Hehe, ER will ja da sein neues Buch vorstellen… 😉
    Dolci, wenn ich mir dein Programm für diesen Tag ansehe… ich drücke dir jedenfalls alle Daumen dass du das auch schaffst!!!! Himmel.. und das ist nur der 1. Tag. 😉

  4. Übersehen kann man ihn echt nicht, aber ich wünsche dir auch keine nähere Begegnung mit ihm ^^

    Sorry, mein Gedankensprung war zu weit ^^ Klar geht es da um die deutsche Sprache, es war nur so ein Gedanke, der mir durch den Kopf ging. Bei den ganzen Urban/Contemporary Fantasy Büchern finde ich es immer ein bisschen Schade, dass sie meist in Amerika spielen. Ist ja okay, wenn sie von Amerikanern geschrieben sind, aber wenn Europäer nun auch damit anfangen finde ich das schade bis unglaubwürdig.

    Merkwürdig, die Leipziger Buchmesse hat für mich so gar keinen Reiz. Aber mal schauen, was sich in Zukunft ergibt. Peilen wir erst mal Frankfurt an ^^

  5. oh, Angie, Hilfe – ER will sein neues Buch vorstellen? Dann wird er bestimmt von der Rezi-Mafia umlagert und alle haben nur ein Ziel… 😉 Was ist eigentlich mit dir, wolltest du nicht auch mal nach Leipzig fahren?
    Ich kann euch beiden wirklich nur Leipzig ans Herz legen, weil es da einfach etwas geruhsamer zugeht, die Wege nicht so weit und die vielen, vielen Buchfiguren in Menschengestalt einfach sehr nett anzuschauen sind.
    Ach so, Grit, ja, das mag sein, ich weiß das nicht so genau, weil ich doch kaum Fantasy lese. 😉
    LG

  6. Oh ja, die Rezi-Mafia schlägt gnadenlos zu!!! ^^ Bin sehr gespannt, ob da noch was kommt von ihm.

    Ja, ich erinnere mich, du bist nicht so in der Fantasy-Schiene unterwegs ^^

  7. soll ich für dich zuschlagen und dir ein Rezi-Exemplar besorgen? 😆 Werde die Augen auf jeden Fall offen halten, weil ich gar nicht weiß wie das überhaupt geht – bislang habe noch auf keiner Messe irgendein Buch bekommen 🙁

  8. Igitt nein bloß nicht, die Leseprobe auf Amazon hat mir gereicht.
    Klar, es ist ja den Verlagen auch verboten Rezi Exemplare raus zugeben, wenn man dem neusten Hirnfurz von J.A. glauben will. Wie gut, dass ich es besser weiß ^^

    Bücher bekommst du vielleicht nicht, aber so süße, kleine Leseproben-Heftchen – ich liebe die!! ^^

  9. Ach Dolci, ich fürchte ja, dass du nicht mal in SEINE Nähe kommst. ER wird bestimmt von seinen weiblichen Bodygards und seinen Anwälten umlagert sein, die jeden sofort verhaften, der auch nur fragend die Augenbraue hochzieht. 😉
    Leider kann ich auch diesmal nicht, schade. 🙁 Leipzig ist so eine schöne Stadt… Aber ich freue mich schon auf deine Bilder und den Report!

  10. Wer ist denn ER, dessen Name hier nicht genannt wird?
    Interessantes Programm, freue mich auch schon auf den Bericht und hoffe, dass du nicht vorher schlapp machst, denk an die Schuhe! 😉
    LG

Schreibe einen Kommentar