Facebook Seite Feed abonnieren

Literaturverfilmung: Rubinrot von Kerstin Gier am 14. März 2013 im Kino [Trailer]

12. Januar 2013 | Von | Kategorie: Fantasy, Jugendliteratur, Kino, Lesekreis, Videos

Rubinrot” lautet der Titel des ersten Bandes der “Liebe geht durch alle Zeiten“-Fantasy-Trilogie von Kerstin Gier. Nach der Veröffentlichung im Januar 2009 landete der Jugendroman schnell auf der Spiegel-Bestsellerliste und blieb dort über fünfzig Wochen lang vertreten. Meine damals 13-jährige Tochter konnte die Fortsetzungen “Saphirblau” (Januar, 2010) und “Smaragdgrün” (Dezember, 2010) kaum erwarten. Sie ist so fasziniert von der Edelstein-Trilogie, dass sie die Bücher immer wieder neu liest und mit Spannung auf die Verfilmung des ersten Teils wartet. Am 14. März 2013 ist es so weit und “Rubinrot” kommt in die Kinos.

Maria Ehrich spielt die Rolle der 16-jährigen Gwendolyn Shepherd (Gwen oder Gwenny), in deren Familie ein einzigartiges Gen Zeitreisen ermöglicht. Obwohl eigentlich Gwendolyns Cousine Charlotte (Laura Berlin) in die Vergangenheit reisen soll, übernimmt Gwen unerwartet den vorhergesehenen Platz in der geheimen Organisation der zeitreisenden “Wächter”. Die Einweisung in die bevorstehenden Aufgaben gestaltet sich schwierig, da Gwen sich nicht so recht einfügen will. Bei ihren Zeitreisen wird sie von Gideon de Villiers (Jannis Niewöhner) unterstützt. Gemeinsam sammeln sie das Blut aller Zeitreisenden, um es in einen Chronografen einzulesen. Der Chronograf ist ein von den Wächtern erfundenes Gerät, das unkontrollierte Zeitsprünge verhindern soll. Gwen und Gideon verlieben sich ineinander.  Dadurch hat Gwen in der Gegenwart unbeabsichtigt Charlotte nicht nur ihre Lebensaufgabe, sondern auch Gideon weggenommen und eine Situation geschaffen, die für alle Beteiligten schwierig ist.

Quelle: Rubinrot – Der Film

12 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. Ich muss den Film unbedingt gucken, ich liebe die Bücher und die ganze Geschichte, es wird einfach nur der Hammer!!!

  2. Hach, ich weiß immer noch nicht so recht, was ich von diesem Film halten soll. Mal sehen ob der hier im Provinzkino überhaupt läuft (Werbung wurde zumindest schon gemacht, im Sinne von Plakat und Trailer – aber das muss gar nichts heißen).

  3. das war jetzt der falsche Kommentar zum Film… :lol:
    Sorry, aber Rubinrot wird bestimmt auch super – vor allem, weil es jetzt ja schon ewig dauert, da muss was Gutes rauskommen. Und der Trailer und ist doch gut, oder gefällt er euch nicht?
    LG

  4. Doch, der Trailer ist schon gut, viel besser als ich erwartet hatte. Aber wirklich hingerissen hat er mich dann auch nicht, also nicht so, dass ich gleich gesagt hätte “Den muss ich sehen!”.
    Ich bin da noch unentschlossen. Vielleicht finde ich ja jemanden, der mit mir ins Kino geht ^^.

  5. Du findest bestimmt jemanden, ansonsten kommst nach München und gehst mit mir ;-)

  6. Nur für einen Film nach München fahren? Hm, naja hab schon schlimmeres gemacht ^^

  7. Echt? Erzähl! ;-) Frühstück in Paris?

  8. Fast, zum Schuhe kaufen ca. 400 km hin und zurück gefahren ^^
    Und für eine Lesung in einem grauenhaften Hotel übernachtet!!!

  9. cool – das ist echte Leidenschaft! ;-)

  10. Ja, wobei alles Geld, was früher für Schuhe draufging nun in den Verlag investiert wird. ^^

  11. macht nichts – letztendlich kannst du dir dann mehr Schuhe kaufen, als du tragen kannst…

  12. Dann wär ich aber die erste, die mit Büchern Geld verdient ^^

Schreibe einen Kommentar