Facebook Seite Feed abonnieren

Beiträge zum Stichwort ‘ Hanser Verlag ’

“Ziemlich beste Freunde” erster Titel bei Hanser Berlin

24. Januar 2012 | Von | Kategorie: Lesekreis, Neuerscheinungen

Ziemlich beste Freunde: Das zweite Leben des Philippe Pozzo di Borgo lautet der erste Titel im neuen Hanser Verlag Berlin. Philippe Pozzo di Borgos autobiografische Erzählung erschien bereits 2001 in Frankreich unter dem Titel Le Second Souffle. Die deutschsprachige Übersetzung umfasst 240 Seiten und erscheint am 19. April 2011. Die Erzählung ist die Vorlage des gleichnamigen […]



Höllenspektakel: Unterwegs im Namen des Herrn von Thomas Glavinic

27. August 2011 | Von | Kategorie: Bücher, Leseproben, Neuerscheinungen

Unterwegs im Namen des Herrn von Thomas Glavinic Die Pilgerfahrt auf den Balkan soll eigentlich zur Erleuchtung führen. Doch die bleibt aus. Thomas Glavinic und der Fotograf Ingo stehen kurz vor dem Nervenzusammenbruch: Die vierzehnstündige Busfahrt nach Bosnien mit den kauzigen Mitreisenden war schlimm genug. Im Pilgerort Medjugorje landen die beiden in einer perfekten Abfertigungsmaschinerie […]



Rembrandt & Elsje: Der Maler und das Mädchen von Margriet de Moor

17. März 2011 | Von | Kategorie: Bücher, Lesekreis, Literatur vor Ort, Neuerscheinungen, Rezensionen

Der Maler und das Mädchen von Margriet der Moor Elsje Christiaens war ein 18-jähriges Mädchen aus Jütland (Dänemark), das Anfang Mai 1664 in Amsterdam zum Tode verurteilt und öffentlich auf dem Dam-Platz vor dem Rathaus mit einem Strick erwürgt wurde. Zur Abschreckung wurde ihre Leiche an einen Galgen gehängt und auf die Halbinsel Volewijk, auf […]



Die Frauen von T. C. Boyle

23. Februar 2009 | Von | Kategorie: Bücher, Leseproben

Thomas Coraghessan Boyle, besser bekannt als T.C. Boyle,  neuer Roman “Die Frauen” ist Anfang Februar im Hanser Verlag erschienen. “Der ideale Stoff für T. C. Boyle. … Mit großer Ironie schildert er einen leidenschaftlichen Egozentriker im lebenslangen Kampf gegen die Klatschpresse, Ex-Gattinen, kleingeistige Anwälte und Ehegesetze. So ist “Die Frauen” am Ende auch weniger ein […]