Facebook Seite Feed abonnieren

Mai 2006: Emmas Glück – Claudia Schreiber

1. Mai 2006 | Von | Kategorie: Bücher, Bücher aus dem Lesekreis, Strandlektüre

Cover Emmas GlückKurzbeschreibung
Ein Unfall führt sie zusammen: Emma, die allein und hoch verschuldet auf ihrem Bauernhof lebt, findet eines Nachts in einem schrottreifen Ferrari das, was ihr im Leben fehlte: einen Sack voll Geld und einen Mann. Der junge, aber todkranke Städter Max wollte eigentlich nach Mexiko verschwinden, als seine rasante Fahrt an einem Baum ihr abruptes Ende fand. Und nach einer Weile gesellt sich das Glück zu den beiden, wenn auch auf recht ungewöhnliche Weise …

Mehr Informationen über das Buch und die Autorin findet man auf dieser Seite.

Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on Facebook

3 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. Kaum ein Buch hat unseren Lesekreis jemals zuvor so einheitlich begeistert. Es tauchte die Frage auf, ob die Autorin bewußt verschiedene uns bekannte Märchen in ihrer Geschichte verarbeitet hat. Ebenfalls haben wir sie gefragt, ob sie denn evtl. in absehbarer Zeit in München eine Lesung veranstalten wird. Daraufhin haben wir Frau Schreiber angemailt und am 10. Mai 2006 folgende Antwort erhalten:

    Liebe Frau Huslage-Koch,
    > danke für Ihre Zuschrift, und herzliche Grüße an die anderen Personen aus
    > dem Lesekreis. Ich freue mich ,dass Emmas Glück Ihnen Anlaß gegeben hat,
    > so angeregt und lange darüber zu reden. Ja, Sie haben völlig Recht. Ich
    > zitiere Märchen, und ich denke, Emmas Glück selber ist auch eines, ein
    > modernes. Aber doch ein Märchen.
    > Richtig, Hans im Glück – das merken übrigens wenige. Natürlich Hänsel und
    > Gretel, das ist schon offensichtlicher.
    > Pippi Langstrumpf – eine moderne Erzählung, aber auch davon hat Emma
    > etwas.
    > Vielleicht gar Sterntaler?
    > Dann die Dorfbewohner und das Dorf, das hat was von Asterix und Obelix und
    > deren Ort.
    >
    > München – nun, zumindest ist mein neuer Verlag ein Münchner – Piper. Wenn
    > Sie gestatten, werde ich versuchen Sie zu informieren, sobald ich in
    > München bin. Im nächsten Frühjahr kommt mein neuer Roman heraus, dann
    > irgenedwann ganz sicher.
    > Liebe Grüße
    > Claudia Schreiber
    >

Schreibe einen Kommentar