Facebook Seite Feed abonnieren

Thomas von Steinaecker erhält aspekte-Literaturpreis 2007 für “Wallner beginnt zu fliegen”

13. Oktober 2007 | Von | Kategorie: Dies und Das, Lesekreis, Literaturpreise u. Auszeichnungen

Der aspekte-Literaturpreis wird in diesem Jahr zum 29. Mal vergeben. Er ist mit 7500 Euro dotiert und die bedeutendste Auszeichnung für deutschsprachige Erstlingswerke. Der Jury gehören prominente Literaturkritiker aus Österreich, der Schweiz und Deutschland an: Pia Reinacher, freie Kritikerin aus der Schweiz, Anton Thuswaldner von den Salzburger Nachrichten, Hubert Spiegel von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, Hajo Steinert vom Deutschlandfunk Köln und Wolfgang Herles, Leiter der ZDF-Redaktion aspekte.

Gestern Abend stellte Wolfgang Herles Thomas von Steinaecker und sein preisgekröntes Buch “Wallner beginnt zu fliegen” von der Frankfurter Verlagsanstalt in der “aspekte-extra”-Sendung von der Frankfurter Buchmesse vor und überreichte ihm die Urkunde.
Thomas Steinaecker Von Steinaecker ist ein Shootingstar des Literaturbetriebs. “Wallner beginnt zu fliegen” war auch auf der Short List des Deutschen Buchpreises zu finden. Das komplexe Werk ist eine Art Familienroman, angereichert mit Science-Fiction-artigen und ironischen Zügen. Die Geschichte beginnt heute und reicht bis ins Jahr 2070. Die Vertreter der verschiedenen Generationen haben sich kaum mehr was zu sagen, das Buch umkreist ein Vakuum des Unausgesprochenen. Texte ohne Punkt und Komma, ohne Sinn und Verstand verbreiten in diesem Buch die Medien, für die der Autor reichlich Spott und Hohn übrig hat.

Thomas von Steinaecker wurde 1977 geboren und lebt in München. Er promovierte mit der Arbeit “Foto-Texte. Zur Funktion der Fotografien in den Texten Rolf Dieter Brinkmanns, Alexander Kluges und W.G. Sebalds”.1996 erhielt er den Hattinger Förderpreis, 2003/04 das Autorenwerkstatt-Stipendium des Literarischen Colloquium Berlin. Er nahm am 11. “Open Mike” in Berlin und am “textwerk”-Seminar des Literaturhauses München teil. 2006 wurde er zum 10. Klagenfurter Literaturkurs eingeladen.

Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on Facebook

Schreibe einen Kommentar