Die Jury des Wilhelm-Raabe-Literaturpreises hat drei Autorinnen und drei Autoren für die Shortlist 2011 nominiert.

Der mit 30.000 Euro dotierte Wilhelm-Raabe-Literaturpreis gehört zu den bedeutendsten literarischen Auszeichnungen im deutschsprachigen Raum. Der Preis, der jährlich von den Kooperationspartnern Stadt Braunschweig und Deutschlandfunk vergeben wird, ist das Ergebnis einer bislang einzigartigen Zusammenarbeit zwischen einer öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt und einer Kommune. Jedes Jahr wird mit dem Wilhelm-Raabe-Literaturpreis eine in deutscher Sprache verfasste, erzählerische Neuerscheinung gewürdigt. Die Preisverleihung erfolgt im November 2011.

Folgende Autorinnen und Autoren wurden nominiert:

[adsense format=bild]

Angelika Klüssendorf „Das Mädchen“ (Kiepenheuer & Witsch)

Michael Kumpfmüller „Die Herrlichkeit des Lebens“ (Kiepenheuer & Witsch)

Sibylle Lewitscharoff „Blumenberg“ (Suhrkamp)

Klaus Modick „Sunset“ (Eichborn)

Judith Schalansky „Der Hals der Giraffe“ (Suhrkamp)

Uwe Timm „Freitisch“ (Kiepenheuer & Witsch)

Quelle: Wilhelm-Raabe-Literaturpreis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.