Ben Beckers finsteren, rauchigen, voller Pathos und unglaublich tiefen Stimme ist es wohl zu verdanken, dass seine musikalische Lesung Die Bibel – eine gesprochene Symphonie so erfolgreich war – und auf der neuen Tour wieder sein wird. Religiösen Anspruch hat die dreistündige Show, wie Ben Becker betont, nicht. Ihm geht es um die Erzählung, die Wucht der Sprache, um große Gesten und Pathos. So hat sich Ben Becker, passend zu seinem Lebensstil, die Action-Szenen der Bibel herausgefischt. Ein bisschen Genesis, ein bisschen Adam und Eva oder Arche Noah. Landschaftsprojektionen, Songs der Zero Tolerance-Band, ein Gospelchor, ein Orchester – eine theatralische Bibelinszenierung eben.

Ben Becker – Die Bibel

In der Vorankündigung heißt es:
Brillant, Ben Beckers verbale Darstellungskraft und seine einmalige Bühnenpräsenz: Er lässt das geschriebene Wort der Bibel lebendig werden und macht die Geschichte erlebbar.
Eine noch nie da gewesene Bühnenshow voller Spannung und Emotionen. Eine Achterbahn der Gefühle, faszinierend, mitreißend und doch nie belehrend, pure Unterhaltung auf höchstem Niveau.

Tourdaten:

08.01.2010 Berlin Tempodrom
10.01.2010 Freiburg Rothaus Arena
11.01.2010 Düsseldorf Philipshalle
12.01.2010 Leipzig Arena Leipzig – fällt aus!
13.01.2010 Erfurt Messehalle
15.01.2010 Hamburg CCH
16.01.2010 Frankfurt a. M. Jahrhunderthalle
18.01.2010 Stuttgart Porsche-Arena
19.01.2010 Bamberg Jako Arena – fällt aus!
20.01.2010 München Philharmonie im Gasteig
22.01.2010 Hannover AWD Hall
04.02.2010 Wien Stadthalle

Mittwoch, den 20. Januar um 20 Uhr im Gasteig, Rosenheimer Str. 5, München. Telefon 180 / 11 00 12 00
Die Karten kosten zwischen 51,75 Euro und 74,75 Euro

coex-sinaiticus

Teile der ältesten erhaltenen Bibel-Handschrift, des Codex Sinaiticus, wurden erstmals ins Netz gestellt. Die British Library in London und die Universitätsbibliothek Leipzig teilten dies am 06.07.2009 mit.

Forscher aus Deutschland, Großbritannien, Russland und Ägypten haben das mehr als 1600 Jahre alte griechische Manuskript aufgearbeitet. Nun sind rund 800 der 1460 Seiten auf Codex-Sinaiticus.net einsehbar. Die Originale befinden sich in der Universitätsbibliothek Leipzig, der British Library, dem St. Katharinenkloster auf dem ägyptischen Sinai und in der russischen Nationalbibliothek in St. Petersburg.

Das Codex-Sinaiticus-Projekt umfasst hauptsächlich die historische Forschung, die Konservierung, die Digitalisierung, die Transkription und die Verbreitung.

Teile des Buches Ester wurden bereits ins Deutsche übersetzt. Das Buch Ester ist in beiden heiligen Schriftsammlungen, der hebräischen Bibel und dem christlichen Alten Testament, enthalten.

ester1:1h
1:1 h Und das ganze gerechte Volk überfiel ein Schrecken, da sie ihr eigenes Unglück befürchteten und darauf vorbereitet waren, vernichtet zu werden.

1i απο δε τηϲ βοηϲ αυτων εγενετο ωϲανʼ απο μικραϲ πηγηϲ ποταμοϲ μεγαϲ ϋδωρ πολυ
1 i Und sie riefen zu Gott. Aus ihrem Rufen entstand gleichsam wie aus einer kleinen Quelle ein großer Strom, viel Wasser;

1k φωτοϲ ο ηλιοϲ ανετιλεν και οι ταπινοι ϋψωθηϲαν και κατεφαγον τουϲ ενδοξουϲ ·
1 k Licht. Die Sonne erschien, und die Demütigen wurden erhöht und verzehrten die Angesehenen.

1l και διεγερθειϲ μαρδοχαιοϲ ο εωρακωϲ το ενϋπνιον τουτο και τι ο θϲ βεβουλευται ποιηϲαι · ειχεν αυτο εν τη καρδια ┬ εν παντι λογω ηθελεν επιγνουναι αυτον εωϲ τηϲ νυκτοϲ
1 l Und als Mardochaios, der dieses Traumgesicht gesehen hatte und das, was Gott zu tun beschlossen, erwachte, erwog er dies in (seinem) Herzen (und) wollte es in Bezug auf jedes Detail begreifen bis zur Nacht.

1m και ηϲυχαϲεν μαρδοχαιοϲ εν τη αυλη μετα γαβαθα · και θαρα των δυο ευνουχω του βαϲιλεωϲ των φυλαϲϲοντων τη αυλην
1 m Und Mardochaios ruhte im Hof zusammen mit Gabatha und Tharra, den beiden Eunuchen des Königs, die den Hof bewachten, aus.

1n ηκουϲε τε αυτων · τουϲ λογιϲμουϲ και ταϲ μεριμναϲ αυτων εξηραυνηϲεν και εμαθεν · οτι ετοιμαζουϲι ταϲ χιραϲ επιβαλιν αρταξερξει τω βαϲιλει · και ϋπεδιξεν τω βαϲιλει περι αυτων ·
1 n Er hörte er aber ihre Pläne und erforschte ihre Absichten und erfuhr er, dass sie bereit waren, an König Artaxerxes Hand anzulegen. Und er erstattete Anzeige gegen sie beim König.

1o κ(αι) εξηταϲεν ο βαϲιλευϲ τουϲ δυο ευνουχουϲ · και ομολογηϲαντεϲ εξηχθηϲαν ·
1 o Der König verhörte die beiden Eunuchen. Und als sie gestanden, wurden sie abgeführt.

1p και εγραψεν ο βαϲιλευϲ τουϲ λογουϲ τουτουϲ ειϲ μνημοϲυνο · και μαρδοχαιοϲ εγραψεν περι τω λογων τουτων ·
1 p Und der König schrieb diese Geschehnisse als Erinnerungszeichen auf, und (auch) Mardochaios schrieb bezüglich dieser Geschehnisse.

1q κ(αι) επεταξεν ο βαϲιλευϲ μαρδοχαιω θεραπευειν εν τη αυλη · και εδωκεν αυτω δοματα περι τουτων
1 q Und der König gab Mardochaios die Anordnung, am Hof Dienst zu tun, und er gab ihm diesbezüglich Geschenke.

1r και ηνʼ αμαν · αμαδαθου . βουγαιοϲ . ενδοξοϲ ενωπιον του βαϲιλεωϲ και εζητηϲεν κακοποιηϲαι τον μαρδοχαιον και τον λαο αυτου ϋπερ των δυο ευνουχων του βαϲιλεωϲ :
1 r Und Haman , (Sohn des) Hamadathos , der Prahlhans , war beim König angesehen. Und er suchte Mardochaios und seinem Volk wegen der beiden Eunuchen des Königs Böses zu tun.

1s και εγενετο μετα τουϲ λογουϲ τουτουϲ · εν ταιϲ ημεραιϲ αρταξερξου ουτοϲ ο αρταξερξηϲ · απο τηϲ ϊνδικηϲ ┬ εκατον εικοϲι επτα χωρων εκρατηϲε ·
1 s Und es geschah nach diesen Geschehnissen, in den Tagen des Artaxerxes – dieser Artaxerxes herrschte von Indien an über 127 Länder –

2 εν αυταιϲ ταιϲ ημεραιϲ οτε εθρονιϲθη ┬ εν ϲουϲοιϲ τη πολει
2 in jenen Tagen, als er in der Stadt Susa inthronisiert worden war,

3 εν τω τριτω ετει βαϲιλευοντοϲ αυτου δοχην εποιηϲεν τοιϲ φιλοιϲ και τοιϲ λοιποιϲ εθνεϲι · και τοιϲ περϲων · και μηδων . ενδοξοιϲ και τοιϲ αρχουϲι των ϲατραπῶν
3 im dritten Jahr seiner Regierung, dass er ein Mahl für die Freunde und die übrigen Völker und die Angesehenen der Perser und Meder und die Obersten der Satrapen veranstaltete.

4 και μετα ταυτα ┬ το δειξαι αυτοιϲ τον πλουτον τηϲ βαϲιλειαϲ αυτου · και την δοξαν τηϲ ευφροϲυνηϲ και του πλουτου αυτου επι ημεραϲ εκατον ογδοηκοντα ·
4 Und danach, als er ihnen den Reichtum seines Königreiches gezeigt hatte und den Glanz der Freude und seines Reichtums 180 Tage lang,

5 οτε δε ανεπληρωθηϲαν αι ημεραι του γαμου εποιηϲεν ο βαϲιλευϲ ποτον τοιϲ εθνεϲιν τοιϲ ευρεθειϲι ειϲ την πολιν ┬ επι ημεραϲ εξʼ εν αυλη του οικου του βαϲιλεωϲ
5 als die Tage der Hochzeit vollendet waren, da veranstaltete der König ein Trinkgelage für die Völker, die sich in der Stadt befanden, sechs Tage lang in einem Hof des Königshauses,

6 κεκοϲμημενω βυϲϲινοιϲ και καρπαϲιμοιϲ τεταγμενοιϲ επι ϲχυνιοιϲ βυϲϲινοιϲ · και πορφυροιϲ επι κυβοιϲ χρυϲοιϲ · και αργυροιϲ επι ϲτυλοιϲ παρινοιϲ · και λιθινοιϲ · κλιναι χρυϲοιϲ και αργυροιϲ επι λιθοϲτρωτουϲ̣ ϲαμαραγδιτου λιθου και πινινου λιθου και ϲτρωμναι επιφανιϲ ποικιλωϲ διηνθιϲμεναι κυκλω ροδα πεπλαϲμενα ·
6 der geschmückt war mit Byssusleinen und Flachs, aufgespannt an Stricken aus Byssus und Purpur über goldenen und silbernen Würfeln an Säulen aus parischem Marmor und aus Stein. Ruhebetten aus Golden und Silber (standen da) auf einem Fußboden aus Smaragdstein und Perlmutt und Marmorstein, und (es gab) herrliche Teppiche, mit kunstvollem Blumenmuster, zu einem Kreis geformte Rosen.

7 ποτηρια χρυϲα και αργυρα και ανθρακιον · κυλικινον προκειμενον · απο ταλαντων τριϲμυριων · ┬ οινοϲ πολυϲ και ηδυϲ · ον αυτοϲ ο βαϲιλευϲ επινεν ·
7 Goldene und silberne Trinkgefäße und ein Pokal aus Rubin von dreißigtausend Talenten waren vorhanden; viel guter Wein, den der König selbst trank.

8 ο δε ποτοϲ ουτοϲ κατα προκιμενον νομο εγενετο · ουτω δε ηθεληϲεν ο βαϲιλευϲ · και επεταξε τοιϲ οικονομοιϲ ποιηϲαι το θελημα αυτου και των ανθρωπων :
8 Dieses Trinkgelage aber fand nach einem vorhandenen Gesetz statt; der König wollte es so und hatte seinen Verwaltern Anordnung gegeben, seinen Willen und den der Menschen zu erfüllen.

9 και αϲτιν · η βαϲιλιϲϲα εποιηϲε ποτο ταιϲ γυναιξιν εν τοιϲ βαϲιλειοιϲ · οπου ο βαϲιλευϲ αρταξερξηϲ :
9 Auch Königin Astin veranstaltete ein Trinkgelage für die Frauen im Königspalast, wo König Artaxerxes (war).

10 εν δε τη ημερα τη εβδομη ηδεωϲ γενομενοϲ ο βαϲιλευϲ ειπεν τω αμα · και μαζαν · και θαρρα · και βωραζη · και ζαθολθα και αβαταζα · και θαραβα · τοιϲ επτα ευνουχοιϲ τοιϲ διακονοιϲ του βαϲιλεωϲ ┬
10 Am siebten Tag aber, der König war heiter geworden, sagte er zu Haman, Mazan, Tharra, Boraze, Zatholtha, Abataza und Tharaba, den sieben Eunuchen, den Dienern des Königs,

11 ειϲαγαγειν την βαϲιλιϲϲαν προϲ αυτον βαϲιλευει αυτην και περιθειναι αυτη το διαδημα και δειξαι αυτην παϲι τοιϲ αρχουϲιν και τοιϲ εθνεϲιν το καλλοϲ αυτηϲ · οτι καλη ην
11 sie sollten die Königin zu ihm hineinführen, um sie zur Königin zu machen und ihr das Diadem aufzusetzen und sie allen Obersten zu zeigen und den Völkern ihre Schönheit, denn sie war schön.

12 και ουκ ειϲηκουϲεν αυτου η βαϲιλιϲϲα ειϲελθειν ┬ μετα των ευνουχω : και ωργιϲθη ο βαϲιλευϲ και ελυπηθη · ┬
12 Doch die Königin hörte nicht auf ihn (und wollte nicht) mit den Eunuchen kommen. Da war der König erzürnt und gekränkt

13 και ειπε τοιϲ φιλοιϲ αυτου κατα ταυτα α ελαληϲα αϲτιν · ποιηϲατε ουν περι τουτου νομον και κριϲιν ·
13 und sagte zu seinen Freunden wegen dem, was Astin gesprochen hat. Vollzieht nun diesbezüglich Gesetz und Urteil.

14 και προϲηλθεν αυτω αρκεϲαοϲ και ϲαρϲαθαιοϲ και μαληϲεαρ οι αρχοντεϲ περϲω και μηδων οι α̣ρ̣γυϲ του βαϲιλεωϲ : οι πρωτοι παρακαθημενοι τω βαϲιλει
14 Und es gingen zu ihm Arkesaos, Sarsathaios und Malesear, die Obersten der Perser und Meder, die dem König nahe waren, die ersten, die beim König saßen,

15 και απηγγειλα αυτω κατα τουϲ νο
15 und teilten ihm gemäß den Gesetzen mit, wie mit Königin Astin zu verfahren sei, da sie nicht getan hatte, was vom König durch die Eunuchen angeordnet worden war.

Quellen: Süddeutsche Zeitung, Codex Sinaiticus