Sina Hawk vom Blog Litheart.de bezeichnet Jan-Uwe Fitz´Erstlingswerk „Entschuldigen Sie meine Störung: Ein Wahnsinnsroman“ als eines der besten und unterhaltsamsten Bücher des  Jahres. Auch wenn andere Kritiker der Meinung sind, dass Jan-Uwe Fitz besser in der Nervenklinik geblieben wäre anstatt zu schreiben, überwiegen die begeisterten Stimmen zu diesem Wahnsinnsroman.

Jan-Uwe Fitz ist erfolgreicher Werbetexter, Autor und Vorleser. Allein 30.000 Menschen folgen dem @Vergraemer bei Twitter, seine regelmäßigen Jour Fitz-Lesungen mit Autoren und Webpersönlichkeiten sind bestens besucht.

Wer sich einen persönlichen Eindruck von Autor und Buch verschaffen und einen humorigen Abend in gemütlicher Atmosphäre mit Astra, Tannenzäpfle oder Pilsner Urquell für nur 1,60 Euro verbringen möchte, hat dazu am Dienstag, den 31.05.2011, die Gelegenheit in der Bar Niederlassung, Buttermelcher Str. 6, München.

Kurzbeschreibung
Jan-Uwe Fitz Erzähler ist völlig gestört, und das muss anders werden. Verfolgen Sie seinen Weg in die Anstalt und wieder zurück auf ein paar Verfolger mehr kommt es bei einem Paranoiker ohnehin nicht an. Erfahren Sie alles über eine Welt, in der die Irren regieren auf beiden Seiten. Stimmen Sie ab, wenn es wieder heißt: „Deutschland sucht den Super-Depri“!
Jan-Uwe Fitz war tatsächlich in einer Nervenklinik. Nur so konnte er den Anstaltsroman schreiben, den diese Zeit verdient. Entschuldigen Sie meine Störung ist ein wahnsinnig komisches Antidepressivum. Lassen Sie sich von Fitz die Tassen einzeln aus dem Schrank räumen!
„Man kann ja gegen Menschen sagen, was man will, aber immerhin nehmen sie einem das Gefühl, der einzige Bekloppte auf der Welt zu sein.“

Broschiert: 288 Seiten – Verlag: Dumont Buchverlag; Auflage: 1 (14. April 2011)