Facebook Seite Feed abonnieren

Dezember 2001: Ich muß los – Annette Pehnt

1. Dezember 2001 | Von | Kategorie: Bücher, Bücher aus dem Lesekreis

Cover Ich muss losKurzbeschreibung
Unergründlich und scheu ist er, der Held in Annette Pehnts erstem Roman. Er läuft in den schwarzen Anzügen seines toten Vaters herum, erzählt als selbsternannter Reiseführer von Limonadebrunnen und Honigfrauen. Seine Phantasie ist grenzenlos, die Nähe zu anderen nicht. Vor allem nicht die zu seiner Mutter und ihrem neuen Freund. Erst als Dorst die jungen Elner trifft, scheinen seine Zurückhaltung und seine Ratlosigkeit ein Ende zu finden.

Annette PehntÜber die Autorin
Annette Pehnt, geboren am 25. Juli 1967 in Köln, ist eine deutsche Schriftstellerin und Literaturwissenschaftlerin mit Wohnsitz in Freiburg im Breisgau.

Annette Pehnt legte 1986 ihr Abitur ab und leistete anschließend freiwillige Sozialarbeit in Belfast (Nordirland). Sie hat auch in Schottland gelebt. Danach studierte sie Anglistik, Keltologie und Germanistik an den Universitäten in Köln, Galway (Irland), Berkeley (Kalifornien) und Freiburg im Breisgau. Ihr Studium schloss sie 1994 mit dem Magistergrad und dem ersten Staatsexamen ab; 1997 folgte die Promotion an der Universität Freiburg mit einer Arbeit zur irischen Literatur.

Seit 1992 lebt Annette Pehnt, die verheiratet und Mutter von drei Kindern ist, als Literaturkritikerin und freiberufliche Schriftstellerin in Freiburg im Breisgau; daneben lehrt sie auch an der dortigen Universität. Für ihre literarischen Arbeiten erhielt sie u.a. 2001 den Förderpreis zum Künstlerinnenpreis des Landes Nordrhein-Westfalen und den Mara-Cassens-Preis, 2002 den Preis der Jury bei den Klagenfurter Tagen der Deutschsprachigen Literatur. 2007 wurde sie für ihr Buch Rabea und Marili mit dem Kinderbuchpreis des Landes Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet.

Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on Facebook

Schreibe einen Kommentar