Facebook Seite Feed abonnieren

Der schönste erste Satz von Antoine de Saint-Exupéry

13. Juli 2007 | Von | Kategorie: Bücher, Der schönste erste Satz

Als ich sechs Jahre alt war, sah ich einmal in einem Buch, über den Urwald, das “Erlebte Geschichten” hieß, ein prächtiges Bild.

Der kleine Prinz von Antoine de Saint-Exupéry

ExupéryAntoine de Saint-Exupéry zählt zu den populärsten Vertretern der modernen romantischen Literatur Frankreichs. Weltberühmt wurde er mit Schriften wie “Der kleine Prinz” oder “Wind, Sand und Sterne”, bei denen er seine Lebenserfahrungen als Pilot in Märchen ausdrückte.

Antoine Marie Roger Graf von Saint-Exupéry wurde am 29. Juni 1900 in Lyon geboren, wo er in behüteten Verhältnissen aufwuchs und ab 1909 eine Jesuitenschule besuchte.

1914 wechselte er bis zu seinem Abitur 1917 in ein Internat bei Villefranche. Im Anschluss studierte Antoine de Saint-Exupéry ab 1919 in Le Mans Architektur.

Antoine de Saint-Exupéry verstarb bei dem Absturz seines Flugzeuges während eines Aufklärungsfluges bei Bastia-Borgho auf Korsika am 31. Juli 1944 im Alter von 44 Jahren.

Der kleine PrinzKurzbeschreibung von Der kleine Prinz
Das zentrale Thema dieser gedankentiefen und zartempfundenen Geschichte vom kleinen Prinzen ist die Aufhebung der Einsamkeit in der Freundschaft. Der kleine Prinz ist nichts anderes als ein Teil von Saint-Exupery selbst, der der rationalen Sehweise der Erwachsenen, ihrer Besitzergreifung der Welt durch Zahlen, ihrer Art der Beweisführung und ihrer Logik in den Parabeln von der Rose und vom Fuchs das Gebot der Mitmenschlichkeit entgegenhält. -Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar-.

Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on Facebook

3 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. @Ahab – warte schon ungeduldig auf neuen Vorschlag :-)

Schreibe einen Kommentar