Facebook Seite Feed abonnieren

Lesestöckchen: Wieso, weshalb, warum?

31. August 2007 | Von | Kategorie: Dies und Das, Lesekreis, Stöckchen

StockkampfDon Farrago hat mir ein Lesestöckchen zugeworfen und ich habe es gerade so zwischen Tür und Angel erwischt. Deshalb fallen die Antworten leider auch etwas kürzer aus.

Ich lese gerade:
Niemand der mit mir geht von Nadine Gordimer und freue mich auf die Wassermusik von T. C. Boyle, die direkt darunter liegt

Drei Bücher, die mich immer wieder faszinieren:
Eigentlich fasziniert mich ein Buch nur ein Mal. Sowohl “Der Fänger im Roggen” von J.D. Salinger als auch “Siddhartha” von Hermann Hesse, die ich beide erst kürzlich “neu” gelesen habe und vor langer Zeit sehr faszinierend fand, erwiesen sich als fad.

Ein Buch, das ich ausdrücklich nicht empfehle:
39,90 von Frédéric Beigbeder – *würg…

Drei Autoren, die ich für preiswürdig halte (unabhängig von evtl. tatsächlich erfolgten Preisverleihungen):
Frank Schulz für “Morbus Fonticuli oder Die Sehnsucht des Laien”, Siri Hustvedt für “Was ich liebte”, Margriet de Moor für “Sturmflut” – puuh, die Liste lässt sich beliebig fortsetzen, habe versucht etwas Aktuelles auszusuchen…

Mein Lieblingsgedicht:
Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß wie Wolken schmecken,…”ein Liedtext der deutschen Rockgruppe Novalis

Ort und Stellung zum genußvollen Lesen:
Am liebsten in Bauchlage im Bett und das auch mehrere Stunden lang.

Ernährung während des Lesens:
nix :-)
So, und nun reiche ich das Stöckchen weiter an Ludger, den es hoffentlich nicht am Kopf trifft (verspreche auch das Krimistöckchen zu holen), an Dr.Sno*, der es bestimmt sehr originell beantwortet, an die Steuertusse, die hoffentlich nach ihrem Urlaub nicht nur noch mit Fernsehauftritten beschäftigt ist und an Jaromir, über dessen Geschichte auf dem ZVABlog ich mich köstlich amüsiert habe.

8 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. Die Wassermusik bietet Lesevergnügen pur, da kannst du dich wirklich drauf freuen!

  2. ich bin im urlaub,… das kann dauern, bis ich dir antworten kann… sorry

  3. Au weiha, und das wo ich ausser nerviger Fachliteratur zur Zeit kaum was in die Finger bekomme…

  4. Da scheint eine Verwechslung vorzuliegen. Ich bin nicht Jaromir. :-) Trotzdem beste Grüße!

  5. @Don Farrago: ja, freue mich wirklich darauf, es liegt da schon so lange ungelesen und schmachtet mich an *g
    @Steuertusse: genieße deinen Urlaub mit allen Sinnen, hier ist es echt lausig kalt und ungemütlich.
    @Dr.Sno*: och komm, Sach- und Fach- und Jugendliteratur ist auch erlaubt :-)
    @Bonaventura: das kommt davon, wenn frau solche Sachen zwischen Tür und Angel erledigt – du darfst das Stöckchen trotzdem behalten, vielleicht hat du Lust es Richtung Jaromir zu werfen? Würde mich freuen, wenn du es beantwortest, ist doch eigentlich ein schönes Stöckchen.

  6. 39,90 fand ich grandios – Was ich liebte ganz entsetzlich – so unterscheiden sich Geschmäcker…

  7. Hallo Helga, schön, freue mich dich hier zu sehen! Stimmt, die Geschmäcker unterscheiden sich total. Haben 39,90 im Lesekreis sehr kontrovers diskutiert – ich hätte auch American Pcycho angeben können, das hat mir nämlich auch überhaupt nicht gefallen – kennst du das? Magst du nicht das Stöckchen nehmen? Irgendwie verfault es langsam, der Doc liest nur “Fachliteratur” und dolce erstickt in Arbeit – vielleicht stimmt ja auch einfach nur die Behauptung, dass Jungs nicht lesen können :-)

  8. [...] mein lieber dolce den Literaturstock immer noch nicht bearbeitet hat, hat er es gewagt schon wieder so ein Ding, welches er von leonope [...]

Schreibe einen Kommentar