Facebook Seite Feed abonnieren

Der schönste erste und letzte Satz von Ken Follett aus Die Tore der Welt

9. März 2008 | Von | Kategorie: Bücher, Der schönste erste Satz, Der schönste letzte Satz, Lesekreis

Der Anfang:

Gwenda war 8 Jahre alt, aber sie fürchtete sich nicht vor der Dunkelheit.

Der letzte Satz:

Der Windstoß erstarb so plötzlich, wie er gekommen war, doch Caris und Merthin hielten sich weiter in den Armen und standen noch lange auf dem Gipfel der Welt.

Die Tore der WeltKurzbeschreibung
Wir schreiben das Jahr 1327.
Am Tag nach Allerheiligen werden vier Kinder aus der Stadt Kingsbridge Zeugen eines Kampfes – und eines tödlichen Geheimnisses.
Caris, Tochter eines Wollhändlers und Nachkomme von Jack Builder, hat den Traum, Ärztin zu werden. Merthin, ein Nachfahre von Toms Stiefsohn Jack, dem Erbauer der Kathedrale, hat dessen Genie und rebellische Natur geerbt. Sein Bruder Ralph strebt den Aufstieg in die Ritterschaft an. Gwenda, Kind eines Tagelöhners, will nur ihrer Liebe folgen. Und da ist noch Godwyn, Caris’ Vetter, der entschlossen ist, Prior von Kingsbridge zu werden – um jeden Preis.
Stolz und Rache, Ehrgeiz und Liebe wird das Leben dieser Menschen bestimmen. Sie werden Reichtum und Armut, Krieg und Pest erleben. Und immer wird der Schwur sie verfolgen, den sie an jenem schicksalhaften Tag leisteten.
Nach dem Jahrhundertwerk “Säulen der Erde” hat Bestseller-Autor Ken Follett 18 Jahre später seine Erzählung fortgesetzt. Der neue historische Roman spielt 200 Jahre später am gleichen Schauplatz und macht den Beginn einer neuen Zeit lebendig.

Ken FollettÜber den Autor
Ken Follett, geboren am 5. Juni 1949 in Cardiff, Wales, ist ein britischer Schriftsteller.

Er wurde 1949 in Cardiff als Sohn von Martin und Veenie Follett geboren. Als er zehn Jahre alt war, zog die Familie nach London.

Er studierte zu Beginn der 1970er Jahre Philosophie am University College London. Danach arbeitete er mehrere Jahre als Journalist und begann, Romane zu schreiben.

Ken Follett wurde durch den Thriller „Die Nadel“ bekannt. Der Roman wurde in 30 Sprachen übersetzt, rund 12 Millionen Mal verkauft und mit dem Edgar Award ausgezeichnet. Verfilmt wurde er mit Donald Sutherland.

Seine Werke sind im Stil der klassischen Thriller-Dramaturgie verfasst.

Verheiratet ist er, in zweiter Ehe, mit Barbara, Abgeordnete des britischen Unterhauses, mit der er sowohl in Chelsea (London) als auch auf dem Land in Hertfordshire lebt.

Der Bestseller Die Säulen der Erde (engl. Original The Pillars of the Earth, erschienen 1990) ist ein 1151-seitiger historischer Roman von Ken Follett, der im mittelalterlichen England des 12. Jahrhunderts spielt.

Die Fortsetzung des Romans mit dem Titel „World Without End“ erschien Anfang Oktober 2007 in Englisch und unter dem Titel “Die Tore der Welt” am 29. Februar 2008 auf Deutsch.

Man kann dieses Genre für trivial halten oder nicht – gut gemacht ist „Die Tore der Welt“ allemal. Auch wenn die Geschichte eine Weile braucht, um in die Gänge zu kommen, wird ihr Fortgang doch bald interessant genug, um immer wieder eine Seite umzublättern. Wenn es also ein historischer Roman sein soll, ist man mit diesem gut bedient. Oder eben mit dem Vorgänger: Die amerikanische Moderatorin Oprah Winfrey wählte „Die Säulen der Erde“ gerade als Empfehlung ihres Buchclubs. Eine ausführliche Rezension über “Die Tore der Welt” gibt es beispielsweise bei der FAZ.

15 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. [...] 1 : Die Tore der Welt von Ken Follett Platz 2 : Feuchtgebiete von Charlotte Roche Platz 3 : Das Schicksal der Zwerge von [...]

  2. [...] 1 : Die Tore der Welt von Ken Follett Platz 2 : Feuchtgebiete von Charlotte Roche Platz 3 : Ein liebender Mann von Martin [...]

  3. [...] 1 : Die Tore der Welt von Ken Follett Platz 2 : Feuchtgebiete von Charlotte Roche Platz 3 : Laienspiel von Volker [...]

  4. [...] 1 : Feuchtgebiete von Charlotte Roche Platz 2 : Die Tore der Welt von Ken Follett Platz 3 : Laienspiel von Volker Klüpfel und Michael Kobr Platz 4 : Ein [...]

  5. [...] 1 : Feuchtgebiete von Charlotte Roche Platz 2 : Die Tore der Welt von Ken Follett Platz 3 : Laienspiel von Volker Klüpfel und Michael Kobr Platz 4 : Das Schicksal [...]

  6. [...] Die Tore der Welt von Ken Follett [...]

  7. [...] 1 : Feuchtgebiete von Charlotte Roche Platz 2 : Die Tore der Welt von Ken Follett Platz 3 : Laienspiel von Volker Klüpfel und Michael Kobr Platz 4 : Ein liebender [...]

  8. [...] 1 : Feuchtgebiete von Charlotte Roche Platz 2 : Die Tore der Welt von Ken Follett Platz 3 : Laienspiel von Volker Klüpfel und Michael Kobr Platz 4 : Ein liebender [...]

  9. [...] 1 : Feuchtgebiete von Charlotte Roche Platz 2 : Die Tore der Welt von Ken Follett Platz 3 : Laienspiel von Volker Klüpfel und Michael Kobr Platz 4 : Ein liebender [...]

  10. [...] 1 : Feuchtgebiete von Charlotte Roche Platz 2 : Die Tore der Welt von Ken Follett Platz 3 : Laienspiel von Volker Klüpfel und Michael Kobr Platz 4 : Ein liebender [...]

  11. [...] 1 : Feuchtgebiete von Charlotte Roche Platz 2 : Die Tore der Welt von Ken Follett Platz 3 : Laienspiel von Volker Klüpfel und Michael Kobr Platz 4 : Die [...]

  12. [...] 1 : Feuchtgebiete von Charlotte Roche Platz 2 : Die Tore der Welt von Ken Follett Platz 3 : Schweigeminute von Siegfried Lenz Platz 4 : Der Geschmack von Apfelkernen [...]

  13. [...] Kurzbeschreibung England im Jahre 1327. Es ist der Tag nach Allerheiligen. In der Stadt Kingsbridge trifft sich im Schatten der Kathedrale das Volk. Vier Kinder flüchten vor dem Trubel in den nahe gelegenen Wald. Dort werden sie Zeugen eines Kampfes – und eines tödlichen Geheimnisses. Merthin, ein Nachfahre von Jack Builder, dem Erbauer der Kathedrale, hat dessen Genie und rebellische Natur geerbt. Sein starker Bruder Ralph strebt den Aufstieg in die Ritterschaft an. Caris, Tochter eines Wollhändlers, hat den Traum, Arzt zu werden. Gwenda, Kind eines Taglöhners, will nur ihrer Liebe folgen. Und da ist noch Godwyn, Caris’ Vetter, ein junger Mönch, der entschlossen ist, Prior von Kingsbridge zu werden. Koste es, was es wolle. Ehrgeiz und Liebe, Stolz und Rache werden den Weg dieser Menschen bestimmen. Pest und Krieg werden ihnen das Liebste nehmen, was sie besitzen. Glück und Unglück werden sie begleiten Doch sie werden die Hoffnung niemals aufgeben. Und immer wird der Schwur sie verfolgen, den sie an jenem schicksalhaften Tage leisteten. -> mehr Infos zu dem Buch [...]

  14. [...] Kurzbeschreibung England im Jahre 1327. Es ist der Tag nach Allerheiligen. In der Stadt Kingsbridge trifft sich im Schatten der Kathedrale das Volk. Vier Kinder flüchten vor dem Trubel in den nahe gelegenen Wald. Dort werden sie Zeugen eines Kampfes – und eines tödlichen Geheimnisses. Merthin, ein Nachfahre von Jack Builder, dem Erbauer der Kathedrale, hat dessen Genie und rebellische Natur geerbt. Sein starker Bruder Ralph strebt den Aufstieg in die Ritterschaft an. Caris, Tochter eines Wollhändlers, hat den Traum, Arzt zu werden. Gwenda, Kind eines Taglöhners, will nur ihrer Liebe folgen. Und da ist noch Godwyn, Caris’ Vetter, ein junger Mönch, der entschlossen ist, Prior von Kingsbridge zu werden. Koste es, was es wolle. Ehrgeiz und Liebe, Stolz und Rache werden den Weg dieser Menschen bestimmen. Pest und Krieg werden ihnen das Liebste nehmen, was sie besitzen. Glück und Unglück werden sie begleiten Doch sie werden die Hoffnung niemals aufgeben. Und immer wird der Schwur sie verfolgen, den sie an jenem schicksalhaften Tage leisteten. -> mehr Infos zu dem Buch [...]

  15. ich liebe dieses buch

Schreibe einen Kommentar