Facebook Seite Feed abonnieren

Beiträge zum Stichwort ‘ T.S. Eliot ’

Das öde Land von T.S. Eliot

3. April 2013 | Von | Kategorie: Dies und Das, Gedichte, Lesekreis

April ist der übelste Monat von allen, treibt Flieder aus der toten Erde, mischt Erinnerung mit Lust, schreckt Spröde Wurzel auf mit Frühlingsregen. Der Winter hat uns warm gehalten, hüllte Das Land in vergeßlichen Schnee, fütterte Ein wenig Leben durch mit eingeschrumpelten Knollen. Der Sommer kam als Überraschung, über den Starnberger See Mit Regenschauer; wir […]



April ist der übelste Monat von allen, treibt

31. März 2009 | Von | Kategorie: Gedichte

Flieder aus der toten Erde, mischt Erinnerung mit Lust, schreckt Spröde Wurzel auf mit Frühlingsregen. Der Winter hat uns warm gehalten, hüllte Das Land in vergeßlichen Schnee, fütterte Ein wenig Leben durch mit eingeschrumpelten Knollen. Der Sommer kam als Überraschung, über den Starnberger See Mit Regenschauer; wir flüchteten unter die Kolonnaden, Die Sonne kam wieder, […]



1944 zu brisant: T.S. Eliot weigerte sich Orwells Farm der Tiere zu verlegen

31. März 2009 | Von | Kategorie: Dies und Das, Lesekreis

T.S. Eliot (1888 – 1965), war englischsprachiger Lyriker, Dramatiker und Kritiker. 1922 erschien sein Gedicht The Waste Land (Das öde Land), womit er schlagartig berühmt wurde. 1948 wurde Eliot mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichnet. Ab 1925 förderte er als Leiter des Verlages Faber & Faber insbesondere die Werke moderner englischer Dichter. Eliots Witwe hat nun Briefe […]