Ladyfest

ladyfest München
25.01.2008 – 27.01.2008
Das ladyfest findet vom 25. – 27. Januar 2008 an diversen Orten in München statt.

Nachdem bereits in Berlin, Nürnberg, Wien oder Leipzig solche Veranstaltungen über die Bühne gegangen sind, will die veranstaltende Gruppe von Frauen mit Unterstützung des Kulturreferats auch in München dazu anregen, die Rollenzwänge von Männern und Frauen zu überdenken.

Starten wird es am Freitag gegen 13.00 Uhr mit einem Veranstaltungstechnik-Workshop in der Glockenbachwerkstatt.

Ab 15.00 Uhr hat dann auch das ladyfest Infocafe in der Glockenbachwerkstatt geöffnet. Das Infocafe wird das gesamte Wochenende als Anlaufstelle, Treffpunkt und Informationsplattform rund ums ladyfest dienen.

Ab ca. 15.00 Uhr öffnet die DiY-Station im Foyer der Glockenbachwerkstatt. Schauen, mitmachen, staunen und erstehen.

Über den gesamten Nachmittag und Abend verteilt finden zahlreiche Workshops zu den unterschiedlichsten Themen statt.

Für diejenigen die gerne Selbstgemachtes von KünstlerInnen bestaunen möchten, legen wir die diversen Ausstellungen ans Herz, die im Rahmen des ladyfest an unterschiedlichen Orten zu sehen sein werden.
Und damit noch nicht genug, wird es am Nachmittag einen Vortrag und am Abend ein Filmprogramm geben, bevor in den Abend mit einem fulminanten Konzert und DJ Programm gestartet wird.

Mit von der Partie sind u.a. die Gruppen: Why Don´t You Hear! (München), Cherry Sunkist (Linz), Riot Not Diet! (München)

Am Samstag – nach ein paar Stunden Schlaf – besteht die Möglichkeit sich zu einem gemeinsamen Frühstück in der Glockenbachwerkstatt zu treffen.
Gestärkt geht es zu den zahlreichen Workshops, dem Filmprogramm oder/und zu den Ausstellungen. Vor dem zweiten Abend mit zahlreichen Konzerten und DJs findet eine Lesung von Autorinnen und der Herausgeberin Sonja Eismann des neu erschienenen Buchs „Hot Topic“ statt.

Zum Abschluss des ersten ladyfest in München gibt es am Sonntag ein Brunch in der Glockenbachwerkstatt, mit Präsentation der Kurz-Doku-Filme der Filmgruppe zum ladyfest, einem Konzert von Des Ark und einer Abschlussdiskussionsrunde.
Wer es an den beiden vorigen Tagen nicht geschafft hat kann am Sonntag nochmal die Gelegenheit nutzen sich diverse Ausstellungen anzuschauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.