Eine Fußball-Nationalmannschaft aus Schriftstellern? Gibt es tatsächlich! Passend zur EM lesen sie aus der Fußballanthologie „Titelkampf“. Die Autoren Friedrich Ani, Wolfgang Maria Bauer, Ralf Bönt, Klaus Döring, Matthias Lutthardt, Albert Ostermaier, Udo Wachtveitl und andere werden heute um 19 Uhr bei der Lesung in der Galerie II im Bayerischen Hof in München dabei sein.

Morgen wird die Autorennationalmannschaft beim „Schuhmann’s Cup“ bei einem Viererturnier gegen das Team des Hotels Bayerischer Hof, das Team der Schumann’s Bar und das Team aus Journalisten der Süddeutschen Zeitung antreten. (24.5., 15 Uhr, Grünwalder Freizeitpark, Südliche Münchner Str. 35 c, Grünwald)

TitelkampfWer hat nicht als Junge davon geträumt, Fußballprofi zu werden, und dann mit sechzehn eingesehen, dass es nicht reicht? Wer redet nicht immer noch von Frank Mills Pfostenschuß, Michael Kutzops verschossenem Elfmeter, dem traumatischen Halbfinale 2006 gegen Italien? Von Maradonas Hand Gottes, Oliver Bierhoffs Golden Goal, Nürnbergs Aufstieg und Triumph unter Hans Meyer? Die deutsche Nationalmannschaft der Autoren schreibt über verlorene Ideale und neue Hoffnungen, über gute Gelegenheiten und verpaßte Chancen, über legendäre Spieler, denkwürdige Begegnungen und die innere Zerrissenheit des Fans eines ewigen Tabellenletzten. In 22 wahren und erfundenen Geschichten lassen fußballbesessene Schriftsteller große Momente noch einmal aufleben.

Beim Schreiben haben die Schriftsteller es nicht belassen wollen. Zur „Autorennationalmannschaft“ haben sie sich zusammengeschlossen und bestreiten fortan neben ihren Lesungen auch Fußballturniere und Torwandschießen.

Taschenbuch: 250 Seiten, Verlag: Suhrkamp Verlag; Auflage: 1 (12. März 2008)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.