Laut einer Studie von media control gewinnt das digitale Buch in Deutschland immer mehr Fans hinzu: So wurden hierzulande im vergangenen Jahr knapp vier Millionen E-Books gekauft. Dies ergab die repräsentative Umfrage bei 10.000 Personen ab 15 Jahren. Insgesamt machten E-Book-Verkäufe damit rund ein Prozent des deutschen Buchmarktes aus.

Beliebteste Endgeräte zum Lesen von E-Books sind E-Book-Reader und Tablet-Computer wie das „iPad“.

Auffällig dabei: Fast die Hälfte aller E-Book-Reader wurden während des letzten Weihnachtsgeschäftes gekauft. Sie stoßen bei Frauen und Männern gleichermaßen auf Interesse und starteten vor allem im vierten Quartal des vergangenen Jahres durch.

Quelle: media control

2 Gedanken zu „Knapp vier Millionen E-Books wurden in Deutschland in 2010 gekauft

  1. Wahnsinn! So viel Literatur in digitaler Form! Da ist ein gewisses Gedicht, an dem ich hin und wieder schreibe, vielleicht schon überholt, ich hoffe, nicht überflüssig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.