Facebook Seite Feed abonnieren

Gabriel Garcia Márquez im Iran zensiert

19. November 2007 | Von | Kategorie: Dies und Das, Lesekreis

Gabriel Garcia MárquezEine Neuauflage des Romans “Erinnerung an meine traurigen Huren” von Gabriel Garcia Márquez fällt im Iran der Zensur zum Opfer. Das Buch sei unmoralisch, erklärte das Kultusministerium, nachdem es Attacken der konservativen Medien ausgesetzt war. Der für die Druckgenehmigung Verantwortliche wurde entlassen. Die Website “Tabnak” hatte den Roman des im Iran populären Nobelpreisträgers scharf kritisiert. Das Wort “Prostituierte” wurde im Persischen durch “die Schöne” ersetzt. Die 5000 Exemplare der vor drei Wochen erschienenen Neuauflage sind ausverkauft.

Quelle: Süddeutsche Zeitung

Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on Facebook

Schreibe einen Kommentar