Marc Levy, geboren am 16. Oktober 1961 in Boulogne-Billancourt, Frankreich, ist ein französischer Schriftsteller.
Levy lebte in den Jahren 1984 bis 1991 in San Francisco in den USA, wo er auch sein erstes Unternehmen gründete. Er ist Sohn eines Verlegers und von Beruf Architekt. Als freier Schriftsteller lebt er nun zusammen mit seinem Sohn Louis  in London. Sein erster Roman, mit dem deutschen Titel Solange du da bist …, wurde von dem US-amerikanischen Regisseur Mark Waters verfilmt und kam im Dezember 2005 in die deutschen Kinos.

Auf der Münchner Bücherschau liest er aus „Wenn wir zusammen sind“. Die deutsche Übersetzung liest Helmut Becker, moderiert wird die Lesung von Eleonore Delair. Die Karten kosten 10 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.