Mord in den kanadischen Wäldern – Kriminacht mit Giles Blunt und Peter Robinson

Im Rahmen der 16. Internationalen Frühjahrsbuchwoche München findet die Kriminacht am 29. Februar um 21 Uhr in der Black Box im Gasteig statt.

Kalter MondVon einem bestialischen Ritualmord und einer zunehmend eskalierenden Gewalt in dem abgelegenen Kleinstadtnest Algonquin Bay erzählt „Kalter Mond„, der jüngste Psychothriller von Giles Blunt. Giles Blunt wuchs in North Bay (Ontario) auf und ging nach dem Studium nach New York. Heute lebt er als freier Autor wieder in Toronto.

Eine seltsame AffäreEine seltsame Affaire“ von Peter Robinson hingegen führt in die englische Provinz und nach London, wo sein Ermittler Allan Banks in die Morde an seinem Bruder und einer ehemaligen Bekannten verstrickt scheint. Hochspannung garantiert! Peter Robinson wurde 1950 im britischen Yorkshire geboren und lebt seit mehr als zwanzig Jahren in Toronto.

Lesung und Gespräch mit Friedrich Ani
Deutsche Lesung: Hans-Jürgen Stockerl
Moderation: Günter Keil

Ort: Gasteig, Black Box, Rosenheimer Straße 5
Eintritt: 7,- / 5,-
VVK: München Ticket (0180) 54 81 81 81
In Kooperation mit der Buchhandlung Glatteis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.