Agatha-Christie-PreisDer Agatha-Christie-Krimipreis ist ein Literaturpreis für Kriminal-Kurzgeschichten. Er wurde 2003 erstmals verliehen. Der Name geht zurück auf die Kriminalschriftstellerin Agatha Christie. Der Preis wird vom Fischer Verlag, dem Frauenmagazin freundin, der Buchhandlung Hugendubel und dem Krimifestival München vergeben und ist mit Sachpreisen dotiert.

Mitglieder der Jury: Schauspielerin Jutta Speidel, Nina Hugendubel, Lektorin Dr. Cordelia Borchardt (Fischer Verlag), Textchefin Katharina Rieger (freundin) und Andreas Hoh (Krimifestival München).

Die Jury hat aus zahlreichen spannenden Beiträgen die besten Geschichten zum Agatha-Christie-Krimipreis ausgewählt, die in einer Anthologie erscheinen. Die drei Gewinner werden im März 2008 im Rahmen des Krimifestival München
bekannt gegeben.

DIE NOMINIERTEN ZUM AGATHA-CHRISTIE-KRIMIPREIS 2008
(in alphabetischer Reihenfolge)

Christian Bartel, Das schönste Leben
Veit Bronnenmeyer, Rick Kramers letzter Fall
Sabine Eymelt-Niemann, Gut getroffen im Leben
Dr. Stefan Fabry, Annes Gespür
Iris von Finckenstein, Natalie
Hans Forster, Himmel und Hölle
Petra Greschitzek, Geheime Absichten
Ursula Heinrich, Pilzgericht
Alfred Hellmann, Talisman
Leo Hoffmann, Fräulein Schneider spielen
Heike Koschyk, Schachmatt
Sabine Ludwig, Blumenkohl polnisch
Sunil Mann, Flaschenpost
Annette Petersen, Tote Tante
Helmi Schausberger, Die Geisel
Claudia Schlegl, Archibald und seine Lieben
Cornelia Schneider, Wassernickels Glatze kratzen
Britta Scholten, Abschiedsessen
Savita Saskia Schulte, Die hochgezogene Augenbraue
Amaryllis Sommerer, Alle oder keiner
Antonia Spohr, Mein erster Fall
Katrin Stehle, Fischmarkt
Chris J. Stone, Früher war alles besser
Sabine Trinkaus, Weihnachten mit Anna
Marcus Winter, Die große Chance

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.