David Peace und Robert Littell
Krimistars im Literaturhaus:

1983David Peace (im Interview mit Ludger vom Krimiblog) ist derzeit einer der härtesten Krimiautoren Englands. „1983“ ist der vierte und letzte Teil des Red-Riding-Quartetts, einer Chronik Englands in den siebziger und frühen achtziger Jahren, mit der David Peace zu einer der wichtigsten Stimmen der neuen englischen Literatur avancierte. Für sein Werk wurde David Peace mehrfach ausgezeichnet, u. a. mit dem „Deutschen Krimi Preis“.

Deutscher Text: Thomas Darchinger

Robert LittellRobert Littell gilt als Meister des amerikanischen Spionageromans. Sein Buch „Die kalte Legende“ wurde von der Presse als „einer der besten Agententhriller, die je geschrieben wurden“ bezeichnet und steht ganz in der Tradition von John le Carré. Er erhielt dafür den Deutschen Krimipreis 2007. Sein neuer Spionage-Thriller „Die Söhne Abrahams“ spielt im Spannungsfeld zwischen der HAMAS und dem MOSSARD in Palästina.

Deutscher Text: Hans Jürgen Stockerl

Moderation: Günter Keil

Tatort:
Sonntag, 9. März 2008, 18 Uhr
Literaturhaus München
Salvatorplatz 1, Saal, 3.Stock,

Reservierung: Tel. 089 – 29 19 34 27
Eintritt: 10 € / ermäßigt 8 €

Veranstalter: Literaturhaus München, Liebeskind Verlag, Scherz Verlag und Krimifestival München

5 Gedanken zu „David Peace und Robert Littell am 09.03. im Münchner Literaturhaus

  1. …ja wahnsinn, dann hatte ich das ja falsch verstanden … danke, dolcevita!! ich freue mich drauf…vielleicht mag ja noch jemand mit…

  2. Oh, ich würde so gerne, aber ich habe schon am Samstag und am Montag einen Außer-Haus-Termin 😉 Wünsche dir auf jeden Fall spannende Unterhaltung, falls du hingehen solltest. Beim nächsten Mal komme ich gerne mit….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.