Am Sonntagnachmittag gegen 17 Uhr begann die Evakuierung der Pariser Buchmesse . Trotz hoher Besucherzahlen gab es keine Zwischenfälle, teilte die Polizeipräfektur mit. Pariser Verleger berichteten, es sei tatsächlich ein Sprengsatz gefunden worden. Dafür gibt es noch keine offizielle Bestätigung.

Ehrengast der diesjährigen Messe ist Israel. Schimon Peres eröffnete den „Salon du Livre“ am Donnerstag. Zahlreiche islamische Staaten hatten deswegen zu einem Boykott der Messe aufgerufen. Sie protestierten damit gegen die israelische Palästinapolitik.

Quelle: Süddeutsche Zeitung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.