Der neu geschaffene Jürgen-Bansemer-und-Uter-Nyssen-Dramatikerpreis wird in diesem Jahr erstmalig an Juli Zeh verliehen. Die Schriftstellerin erhält die Auszeichnung für ihr Theaterstück „Corpus delicti, das im vergangenen Jahr bei der RuhrTriennale uraufgeführt wurde. Der mit 15 000 Euro dotierte Preis soll alljährlich vergeben werden und zur weiteren Professionalisierung bereits gespielter deutschsprachiger Bühnenautoren sowie zur Förderung fremdsprachiger Dramatiker in deutscher Übersetzung beitragen.

Die Verleihung findet am 08. Mai im Schauspiel Köln statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.