KlappentextIn der Juni-Ausgabe wünscht der Schreibwarenladen in seinem Klappentext:

Lesen und hören Sie gut!

„Ohren auf! Und Augen auf natürlich auch! Denn die Juniausgabe des KLAPPENTEXT will natürlich gelesen werden – auch wenn sich diesmal beinahe alles ums Hören dreht. Weil das Hörspiel so außerordentlich erfolgreich ist wie beinahe keine andere literarische Gattung (ist es denn überhaupt eine?), nimmt der KLAPPENTEXT sich diesmal dessen Geschichte an und empfiehlt auch gleich ein paar akustische Besonderheiten, die es im Juni im Radio zu hören gibt.“

Und es liest und hört sich wirklich ausgezeichnet. Der Klappentext ist informativ und überschaubar. Die Juni-Ausgabe ist nach der „Nullnummer“ im April 2008 die 3. Ausgabe des Klappentext.

Der Schreibwarenladen hat sich zum Ziel gesetzt über „Literatur in München und anderswo“ zu berichten. Sehr übersichtlich ist die neue Website gestaltet, der Klappentext, in dem alle Literaturtermine der Stadt im Monatsüberblick aufgeführt sind, kann als PDF-Datei heruntergeladen und auch abonniert werden. Für den Juni sind es 9 Seiten.

Im „Münchner Literaturkalender“ bekommt man einen schnellen Überblick über täglich stattfindende Veranstaltungen, aktuelle Termine werden in einer 4-Tages-Übersicht angezeigt. Weiterhin gibt es Rubriken mit Tipps für Kinder, Literatur im Netz, Nachrichten, Hören, Lesen und Namen.

Das sieht nach sehr viel Arbeit aus, wünsche Euch ganz viele Besucher!

5 Gedanken zu „Klappentext – Literatur in München und anderswo – vom Schreibwarenladen

  1. Lieber Lesekreis,

    großen Dank für das große Lob und die guten Wünsche!

    Mit herzlichen Grüßen
    Katrin Schuster

    P.S.: Die Website habe ich allerdings gerade relauncht, da ich den Eindruck hatte, unbedarfte Internetuser finden sich auf ihr nicht besonders gut zurecht. Na, wir werden sehen …

  2. Willkommen Katrin!
    War leider viel zu spät dran mit der Ankündigung für den Klappentext aus dem Juni – mal sehen, hoffe, dass ich den Juli früher unterbringen kann. Bin schon gespannt darauf, habe ihn bekommen,vielen Dank dafür. Lob wem Lob gebührt. Ihr habt es euch verdient gelobt zu werden, wahrscheinlich kann ich nur erahnen wie viel Arbeit in der Seite steckt. Mir gefällt auch wirklich sehr gut, dass alle Veranstaltungen so gebündelt und übersichtlich abrufbar sind. Ich bin mir zwar nicht sicher, aber ich glaube für München gibt es ansonsten diesen Dienst doch noch nicht, oder?
    Liebe Grüße
    P.S.: ich bin leider technisch nicht so versiert, aber ein guter Spam-Schutz ist total wichtig – hier wurden so um 1500 Spams mittlerweile abgefangen, ich weiß allerdings auch nicht, ob das viel oder wenig ist, mir reicht es auf jeden Fall 😉

  3. Nochmals hallo!
    Und entschuldigung, dass ich noch nicht reagiert habe – tatsächlich macht der KLAPPENTEXT einige Arbeit, momentan bastle ich gerade an der August-Ausgabe.
    Zu deiner Frage: Doch, in München, gibt es noch ein ähnliches Angebot, die Literaturseiten (www.literaturseiten-muenchen.de), mit denen ich ja anfangs zusammen gearbeitet habe (deswegen gleichen sich die Websiten zumindest im Aufbau, Kalender und so). Nun, das klappte nicht, längere Geschichte, jetzt wird München jedenfalls doppelt mit Literaturinfos versorgt… Die Litseiten gibt es allerdings – im Gegensatz zum KLAPPENTEXT – auch gedruckt. Hätte ich natürlich auch gerne, da fehlt aber leider das Geld, wie immer…

  4. hi Katrin,
    ja, kann mich erinnern, hatte euch anfangs ja auch verwechselt. Es ging doch um öffentliche Gelder bei den Literaturseiten, bzw. um gestrichene Gelder und darum, dass das Blatt jetzt in Eigeninitiative gedruckt und verteilt werden soll. Habe allerdings bis jetzt noch gar nichts weiter darüber gehört, gelesen oder gesehen.
    Es wird sich wahrscheinlich zeigen, wer auf Dauer den längeren Atem hat, oder? Andererseits ist München ja riesig und kann bestimmt zwei oder auch mehr „Literaturseiten“ gebrauchen.
    Irgendwie musst du allerdings sehen, dass du zumindest ein wenig damit verdienst, hoffe du hast entsprechende Pläne, denn ansonsten ist der Aufwand wohl nicht gerechtfertigt 😉 .
    LG
    P.S.: das wird schon, deine Präsenz bei Google zumindest, nimmt schon laufend zu…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.