Der Königsschlüssel von Boris Koch und Kathleen Weise

KönigsschlüsselKurzbeschreibung
Ein fantastisches Abenteuer!
Es ist der Tag des Königs. Der Tag, an dem der Herrscher mit dem Schlüssel aufgezogen wird, um für ein weiteres Jahr regieren zu können. Da geschieht das Unfassbare: Vor den Augen des versammelten Volks stürzen dunkle Vögel vom Himmel herab und stehlen den Königsschlüssel. Fortan steht der König still. Als man den Schlüsselbauer für die Tat verantwortlich macht und ihn in den Kerker wirft, macht sich seine Tochter auf, den wahren Schuldigen zu finden. Es wird eine Reise, die das Mädchen und ihr Land für immer verändern wird …

Klappentext
Seit vielen Jahrhunderten herrscht der Mechanische König in der Königsstadt Marinth. Jedes Frühjahr wird er bei einer feierlichen Zeremonie mit dem einzigartigen Königsschlüssel aufgezogen, um für ein weiteres Jahr regieren zu können. Auch Vela, die Tochter des Königsmechanikers, kommt für dieses Ereignis in die Stadt. Eigentlich will sie nichts lieber, als bei ihrem Vater in die Lehre zu gehen, damit er sie in die Geheimnisse der Mechanik einweiht. Doch dann geschieht das Unfassbare: Vor den Augen des versammelten Volks stürzt ein gigantischer Vogel mit nachtschwarzen Schwingen vom Himmel und raubt den Königsschlüssel. Fortan steht der König still – und mit ihm das ganze Land. Velas Vater wird in den Kerker geworfen, weil er den Schlüssel nicht verteidigen konnte. Begnadigt ihn der König nicht, soll er hingerichtet werden. Doch der König steht still. Vela macht sich auf, um den Schlüssel zu finden, denn das Schicksal ihres Vaters und des ganzen Landes hängt davon ab. Eine abenteuerliche Reise beginnt …

Boris Koch gehen die brillanten Ideen nicht aus. Der freundlichste König aller Länder, von dem niemand weiß, woher er kommt, ist ein Automat, der jedes Jahr von Neuem aufgezogen werden muss.
Kurz vor der jährlichen Aufzieh-Zeremonie jedoch wird der Schlüssel von einem Vogel geraubt. Das Entsetzen ist groß, und man wirft kurzerhand den Schlüssel hütenden, aber unschuldigen Königsmechaniker als Sündenbock in den Kerker. Aber seine Tochter Vela verlässt sich auf die Ritter, die erwählt wurden, auf die Suche nach dem Königsschlüssel zu gehen. Wenn die das Werkzeug zurückbringen, kommt ihr Vater wieder frei. Doch die Ritter quartieren sich lieber faul im Wirtshaus ein, wo der Küchenjunge Cephei ein trostloses Dasein führt. Verzweifelt macht sich Vela selbst auf in das gefährliche Abenteuer, und Cephei begleitet sie.

Sowohl Vela als auch Cephei sind unheimlich sympathische Protagonisten, denen man nur zu gerne auf die Reise folgt. Schön ist auch die Beziehung zwischen den beiden beschrieben, die zuerst nicht viel miteinander anfangen können, dann aber allmählich Respekt voreinander lernen und füreinander einstehen.

Wunderbar sind die zickigen Hexen gezeichnet, der Drache mit Höhenangst, die von Riesenkäfern bevölkerte Ruinenstadt oder der Fluss, in dem kein Wasser, sondern Schrott fließt. Selbst, wenn sich das Autoren-Duo bekannter Fantasy-Elemente oder Klischees bedienen, schaffen sie es immer, ihnen eine originelle Facette zu verleihen. So frisch, frech und furios wünscht man sich fantastische Abenteuerromane. Und die hinreißenden Illustrationen im Buch setzen dem Ganzen noch die Krone auf! Ein großer Spaß für alle jungen und jung gebliebenen Leser zwischen zehn und hundert Jahren und weit darüber hinaus. (Simon Weinert aus der Amazon-Redaktion)

Über den Autor
Boris Koch, Jahrgang 1973, wuchs auf dem Land südlich von Augsburg auf, studierte Alte Geschichte und Neuere Deutsche Literatur in München und lebt heute als freier Autor in Berlin. Er ist Mitveranstalter der phantastischen Lesereihe „Das StirnhirnhinterZimmer“ und Redakteur des Magazins „Mephisto“. Zu seinen Buchveröffentlichungen gehören „Der Drachenflüsterer“, die Fantasy-Parodie „Die Anderen“ und der mit dem Hansjörg-Martin-Preis ausgezeichnete Jugendkrimi „Feuer im Blut“ sowie der Shadowrun-Roman „Der Schattenlehrling“.

Über die Autorin
Kathleen Weise, geboren 1978 in Leipzig, absolvierte ein Studium am Deutschen Literaturinstitut Leipzig mit den Schwerpunkten Prosa und Dramatik/Neue Medien. Sie lebt und arbeitet als freie Autorin und Lektorin in Leipzig, und war außerdem viele Jahre ehrenamtlich für das Literaturbüro Leipzig e.V. tätig, wo sie Textwerkstätten, Schullesungen und Workshops organisierte und durchführte. Veröffentlicht sind neben Beiträgen in Anthologien auch die Jugendkrimis Langer Schatten und Code S2.

Die gebundene Ausgabe umfasst 400 Seiten und ist im Mai 2009 im Heyne Verlag erschienen. Der Königsschlüssel ist für 13 Euro im Handel erhältlich. Der Verlag empfiehlt dieses Buch Kindern ab 10 Jahren.

Der Heyne Verlag hat dem Lesekreis freundlicherweise 5 Exemplare von „Der Königsschlüssel“ für eine Verlosung zur Verfügung gestellt. Boris Koch hat im November 2008 bereits einen sehr erfolgreichen  Fantasyroman für Jugendliche veröffentlicht. Wer den Titel weiß und ihn per Mail an webmaster@lesekreis.org schickt, nimmt an der Verlosung teil. Viel Glück! 😉

Nachtrag zur Verlosung: Die Aktion endet am 31.10. um Mitternacht – am 01.11. wird die Glücksfee aktiv und zieht die 5 Gewinner aus den eingegangenen Mails. Hoffe, dass ich es schaffe die Bücher dann am 02. zur Post zu bringen, vorab gebe ich die Gewinner hier in der Kommentarleiste bekannt.

7 Gedanken zu „Wunderbares Kinderbuch: Der Königsschlüssel von Boris Koch [Verlosung]

  1. Die Gewinner stehen fest und die Bücher gehen noch heute in den Versand. Ich hoffe, dass alle viel Freude an dem Buch haben und bedanke mich für die rege Beteiligung. 😉
    Jeweils ein Exemplar von „Der Königsschlüssel“ gehen an:

    Carola Schumann, Wesel
    Jörn Brien, Berlin
    Andrea Tepe, Lienen
    Wolfgang Penz, Dorsten
    Stefan Dühring, Berlin

    Herzliche Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.