Die Germanistin und Lektorin Uta Rupprecht hat im Oktober 2010 eine amüsante, kurzweilige Anthologie mit Geschichten rund um das Weihnachtsfest im Diana Verlag herausgegeben. 14 Autorinnen und Stefan Rogall haben in „Schneegeflüster: 15 Liebesgeschichten zur Weihnachtszeit“ über die romantische Liebe im Wien des 19. Jahrhunderts, witzige Frauengeschichten, eine historische Spionagestory oder Ehestreitigkeit im Treppenhaus geschrieben. In einigen Geschichten tummeln sich fantastische Wesen wie ein Vampir, eine Fee oder das Gespenst eines verstorbenen Onkels:

Susanne Becker, Morgen, Inka, wird’ s was geben
Sybille Conrad, Die Weihnachtsrevue
Rebecca Fischer, Ein Geschenk des Himmels
Anette Göttlicher, Fehler 23
Marianne Hacker, Emmi
Gabi Hift, Jüdische Weihnachten
Nicole Joens, Das kirschrote Kleid
Lisa Kuppler, Der Adventskalender der guten Taten
Susanne Leinemann, Nie wieder Schwiegermutter
Hera Lind, Die Weihnachtshandtasche
Beate Maly, Vanillekipferl
Sabina Naber, Die Gefühlsirren
Stefan Rogall, Eine Bescherung nach der anderen
Claudia Toman, Hering mit Heiligenschein
Steffi von Wolff, Schneetreiben

Kurzbeschreibung
Alle Jahre wieder — doch voller Überraschungen: WEIHNACHTEN

Weihnachten ist das Fest der Liebe. Wirklich? Aber was, wenn man auf einer eingeschneiten Berghütte mit dem Mann vom Elektro-Notdienst festsitzt? Auf einem Filmset arbeitet, wo gerade die neue Sommerserie in Szene gesetzt wird? Oder vor der Himmelspforte aufwacht, wo einen gleich drei verstorbene Ehemänner in Empfang nehmen? Hera Lind, Rebecca Fischer, Steffi von Wolff, Andrea Vanoni und viele andere schreiben in bisher unveröffentlichten Originalgeschichten von großen Gefühlen und kleinen Pannen in der schönsten Zeit des Jahres.

Verblüffend,  dass dieses hinter Klischee und Konsumwahnsinn schon fast verschwundene Fest immer noch einen so unterhaltsamen Reigen an Ideen und Geschichten hervorrufen kann„, resümiert die Herausgeberin Uta Rupprecht in einem Fazit zu „Schneegeflüster: 15 Liebesgeschichten zur Weihnachtszeit“.

Die Taschenbuchausgabe umfasst 416 Seiten, ist im Oktober 2010 im Diana Verlag erschienen und für 8,99 Euro im Buchhandel erhältlich. Wer reinlesen möchte, findet hier eine Leseprobe beim Diana Verlag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.