Der Hobby-Namensforscher Knud Bielefeld hat in diesem Jahr mehr als 140.000 Geburtsmeldungen aus rund 390 Standesämtern ausgewertet und damit ein gutes Fünftel der Geburten in Deutschland erfasst. Eine offizielle Statistik über Vornamen gibt es nicht, deshalb ist es umso schöner, dass Knud Bielefeld sich die Mühe macht und die Namen erfasst.

Es ist nicht ganz einfach den richtigen Vornamen für das eigene Kind zu finden. Eventuell hilft die Liste bei der Wahl, denn spätestens in der Grundschule wird die falsche Wahl erstmalig zum Problem, wenn dann 5 Kinder mit den gleichen Vornamen in einer Klasse sitzen.  😉

Der Vorname Mia war bis zum Jahr 1990 in Deutschland sehr selten. Seit 2007 gehört Mia zu den Top 10 der beliebtesten Mädchennamen in Deutschland und landete schon im Jahr 2009 auf Platz 1. Mia ist eine Kurzform von Maria. Der Name Maria stammt aus der Bibel, von Mirjam abgeleitet.
Leon tauchte in Deutschland erst um 1985 in den Vornamenhitparaden auf. Seit 2007 nimmt er den Spitzenplatz der beliebtesten Vornamen ein. Die weibliche Form Leonie ist übrigens schon länger populär. Leon bedeutet Löwe und gilt als Variante von Leo bzw. Leonhard und hat griechische und lateinische Wurzeln.

Knud Bielefeld hat auf seiner Website eine Hitliste mit den 500 (!) beliebtesten Vornamen angelegt. Zu jedem Namen findet sich eine Erklärung.


1 Mia
2 Hannah / Hanna
3 Lena
4 Lea / Leah
5 Emma
6 Anna
7 Leonie / Leoni
8 Lilli / Lilly / Lili
9 Emilie / Emily
10 Lina
11 Laura
12 Marie
13 Sarah / Sara
14 Sophia / Sofia
15 Lara
16 Sophie / Sofie
17 Maja / Maya
18 Amelie
19 Luisa / Louisa
20 Johanna


1 Leon
2 Lucas / Lukas
3 Ben
4 Finn / Fynn
5 Jonas
6 Paul
7 Luis / Louis
8 Maximilian
9 Luca / Luka
10 Felix
11 Tim / Timm
12 Elias
13 Max
14 Noah
15 Philip / Philipp
16 Niclas / Niklas
17 Julian
18 Moritz
19 Jan
20 David

Quelle: www.beliebte-vornamen.de