Facebook Seite Feed abonnieren

Illuminati von Dan Brown am 14.05. im Kino – Infos zum Film und Trailer

25. Februar 2009 | Von | Kategorie: Kino, Lesekreis

ILLUMINATI kann jetzt schon zu den absoluten Highlights des Kinojahres 2009 gerechnet werden.

illuminati

In der Hauptrolle agiert erneut Oscar-Preisträger Tom Hanks als Robert Robert Langdon. An seiner Seite spielen Ayelet Zurer als Vittoria Vetra (8 Blickwinkel, München), Ewan McGregor als Carlo Ventresca (Star Wars: Episode I-III), Stellan Skarsgård als Richter (Dogville, Fluch der Karibik), Cosimo Fusco als Father Simeon und Armin Mueller-Stahl als Straus (Die Buddenbrooks, The International).

Der Experte für Kunstgeschichte und religiöse Symbolik findet heraus, dass altertümliche Mächte mit weit zurückliegenden Wurzeln vor nichts halt machen, noch nicht einmal vor Mord, um ihre Ziele zu verwirklichen. Ron Howard führt wieder Regie, als Produzenten fungieren Brian Grazer, Ron Howard und John Calley. Das Drehbuch stammt von Akiva Goldsman und David Koepp.

Im letzten Sommer geriet der Film schon im Vorfeld in die Schlagzeilen, der Vatikan verbot die Dreharbeiten an den Originalschauplätzen

illuminati3 Kurzbeschreibung

Ein Kernforscher wird in seinem Schweizer Labor ermordet aufgefunden. Auf seiner Brust finden sich merkwürdige Symbole eingraviert, Symbole, die nur der Harvardprofessor Robert Langdon zu entziffern vermag. Was er dabei entdeckt, erschreckt ihn zutiefst: Die Symbole gehören zu der legendären Geheimgesellschaft der “Illuminati”. Diese Gemeinschaft scheint wieder zum Leben erweckt zu sein, und sie verfolgt einen finsteren Plan, denn aus dem Labor des ermordeten Kernforschers wurde Antimaterie entwendet.

Über den Film

Robert Langdon (Tom Hanks) entdeckt Beweise, dass die mächtigste Untergrundbewegung der Geschichte, ein uralter konspirativer Geheimbund, den man als “Die Illuminati” kennt, wiederauferstanden ist. Kurz darauf wird er damit konfrontiert, dass die katholische Kirche, der zutiefst verhasste Erzfeind der Illuminaten, einer tödlichen, existenzvernichtenden Bedrohung ausgesetzt ist. Nachdem Langdon herausgefunden hat, dass eine unaufhaltbare Illuminati-Zeitbombe tickt, die noch am gleichen Tag zu explodieren droht, fliegt er unverzüglich nach Rom, wo er sich mit der schönen und rätselhaften italienischen Wissenschaftlerin Vittoria Vetra (Ayelet Zurer) zusammentut. Gemeinsam machen sie sich auf zu einer atemlosen, actionreichen Hetzjagd quer durch die ewige Stadt, durch versiegelte Krypten, gefährliche Katakomben, verlassene Kathedralen – und sogar mitten hinein ins Herz des geheimsten und best bewachten Grabgewölbes der Welt. Langdon und Vetra folgen einer 400 Jahre alten Spur altertümlicher Symbole, auf der die einzige Hoffnung für das Überleben des Vatikans ruht.

Über den Autor

dan-brownDan Brown unterrichtete Englisch, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete. Bedingt durch seine Herkunft (Vater Mathematikprofessor – Mutter Kirchenmusikerin) waren für ihn Wissenschaft und Religion keine Gegensätze und diese Kombination in seinen Veröffentlichungen machte ihn als Autor weltbekannt. Er lebt mit seiner Frau in Neuengland.

Mit Illuminati (2000), seinem ersten in Deutschland veröffentlichten Roman, erklomm Dan Brown schnell die Bestsellerlisten.

Quelle: Illuminati

Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on Facebook

10 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. Danke für den ausführlichen Hinweis, bin schon sehr gespannt auf den Film.

    Wer auf der Suche nach zusätzlichen Hintergrundinformationen zu den realen Illuminati ist, sollte mal auf http://www.illuminaten.org vorbeischauen. Ich habe mich inzwischen schon durch die wichtigsten Themen durchgelesen, ist auf jeden Fall sehr interessant.

  2. Hui, hab ich gar nicht mitbekommen, dass auch Illuminati verfilmt werden soll. Der Da Vinci Code war ja ganz gut, nicht herausragend, aber doch mehr als passabel verfilmt – allein die Schlussszene hatte eine tolle Atmosphäre. Illuminati hat mir als Buch noch besser gefallen als Illuminati – ich bin gespannt, wie der Film wird, erwarte da allerdings nicht allzuviel ;-)

  3. hi Marcel,
    bin auch gespannt und bei mir war Illuminati ebenfalls der erste “Dan Brown” und “Sakrileg” wahrscheinlich der letzte – ennste einen kennste alle. ;-)
    Bin auf die Hubschrauber-Tiber-Szene gespannt – musste dabei irgendwie an James Bond denken….
    LG

  4. Illuminati fand ich (auch wenn eine bestimmte Szene gegen Ende gaaaanz schrecklich war) ziemlich spannend. Dafür war Sakrileg mE zum Gähnen, sowohl das Buch als auch die Verfilmung.
    Der Trailer hier schaut aber interessant aus. Allerdings, ich bin ja so ein oller Angsthase, der keine brutalen Morde, Blut etc. ansehen mag. Von daher werde ich den Film wohl nicht im dunklen Kino sehen, sondern später zu Hause auf DVD. Da fürchte ich mich nicht so und kann auch mal Pause machen, wenn es mir zu heftig wird. ;-)

  5. hi Nina,
    ehrlich gesagt bin ich ein wenig überrascht darüber, dass du so grausame blutige Szenen besser lesen als anschauen kannst. Bei mir ist es viel intensiver, wenn ich so etwas lese, die entsprechenden Filmszenen machen mir dann meist gar nicht so viel aus. Sakrileg hat mir weder als Film noch als Buch besonders gefallen, vielleicht wäre es anders gewesen, wenn ich nicht Illuminati als erstes Buch von Dan Brown gelesen hätte. Es halten sich hartnäckig Gerüchte, dass bald ein neuer “Dan Brown” auf den Markt kommen soll. Der Verlag dementiert das aber noch, obwohl, für mich wäre das wahrscheinlich eh nix. ;-)
    Schönen Abend und liebe Grüße!

  6. Auf “illuminaten.org” steht, dass der Film nicht am 14. sondern schon am 13. Mai 2009 kommt (siehe Link unten), welches Datum ist denn nun das richtige???

    http://www.illuminaten.org/kinofilm-illuminati/kinofilm-illuminati-deutscher-kinostart-am-13-mai-2009

  7. Até agora só assisti a dois filmes baseados em livros de Dan Brown, mas foi o bastante pra me fazer pesquisar e ir fundo na história. O Código Davinci e Anjos e demônios são fantásticos, sempre que assisto renasce em mim a vontade de estudar história (acabei de concluir o ensino médio). Parabéns ao escritor !!

Schreibe einen Kommentar