Facebook Seite Feed abonnieren

Die Eleganz des Igels am 06.05.2010 im Kino [Trailer]

14. April 2010 | Von | Kategorie: Kino, Lesekreis, Videos

Am 06.05.2010 startet die Verfilmung von Muriel Barberys Bestseller “Die Eleganz des Igels” unter dem deutschen, etwas unglücklich gewählten, Titel “Die Eleganz der Madame Michel”.

Der Filmtitel bezieht sich auf die geheimnisvolle Protagonistin im Buch, die Concierge Renée Michel, die von der französischen Schauspielerin Josiane Balasko eindrucksvoll verkörpert wird.

Die französische Regisseurin Mona Achache hat dem durchaus tragischen, melancholischen Stoff durch eine poetische Inszenierung mit Trickfilmeinlagen, Filmausschnitten, Buchzitaten und wechselnden Kameraperspektiven eine wunderbare, heitere Leichtigkeit gegeben.

Die Eleganz der Madame Michel (Originaltitel: „Le Hérisson“), Frankreich 2009 – Filmstart: 06.05.2010

Der Roman “Die Eleganz des Igels”

Kurzbeschreibung
Renée ist 54 Jahre alt und lebt seit 27 Jahren als Concierge in der Rue de Grenelle in Paris. Sie ist klein, hässlich, hat Hühneraugen an den Füßen und ist seit längerem Witwe. Paloma ist 12, hat reiche Eltern und wohnt in demselben Stadtpalais. Hinreißend komisch und zuweilen bitterböse erzählen die beiden sehr sympathischen Figuren von ihrem Leben, ihren Nachbarn, von Musik und Mangas, Kunst und Philosophie. Die höchst unterhaltsame und anrührende Geschichte zweier Außenseiter, ein wunderbarer Roman über die Suche nach der Schönheit in der Welt.

Über die Autorin
Muriel Barbery wurde 1969 geboren, studierte Philosophie in Frankreich und lebt seit einigen Monaten in Kyoto. Ihr Romandebüt, “Die letzte Delikatesse”, erschien 2000 und wurde in 14 Sprachen übersetzt. “Die Eleganz des Igels”, ihr zweiter Roman, wurde zu dem literarischen Bestseller des Jahres 2007 in Frankreich, in 31 Sprachen übersetzt und vielfach ausgezeichnet (u.a. mit dem Prix Georges Brassens 2006, dem Prix des libraires 2007 dem Prix Rotary International).

Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on Facebook

7 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. Oh, ich wusste gar nicht, dass das Buch verfilmt wurde. Aber sehr schön! Da freu ich mich drauf. Paloma hätte ich mir zwar ein bisschen anders vorgestellt, aber darüber kann ich gerade noch so hinwegsehen. ;)

    Liebe Grüße,
    Nina

  2. Ja, ich habe das auch nur durch Zufall mitbekommen, vielleicht wegen des ungewöhnlichen Titels. In Frankreich läuft der Film einfach unter “Der Igel”. Aber den dürfen wir uns nicht entgehen lassen, er soll großartig sein – zumindest Madame Michel. ;-)
    LG

  3. Hallo! Also bis jetzt wußte ich auch noch nichts über die Verfilmung. Das ist ja super. Das Hörbuch hat mir schon supertoll gefallen. Was für eine schöne Geschichte! glg, Tanja

Schreibe einen Kommentar