Tom WolfeSein jüngster Roman „Ich bin Charlotte Simmons“ floppte, deshalb wechselt nun der 76jährige Tom Wolfe zu Little, Brown. Dort wird voraussichtlich 2009 sein nächster Roman „Back to Blood“, der in Miami spielt, erscheinen.

Seit 1965 war der Urvater des „New Journalism“, Tom Wolfe, Autor für den Verlag Farrar, Strauss & Giroux. Dort veröffentlichte er Textsammlungen wie „Radical Chic“ und „The Electric Kool-Aid Acid Test“, sowie seine Romane „Fegefeuer der Eitelkeiten“ und „Ein ganzer Kerl“.

Quelle: Süddeutsche Zeitung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.