Dan Brown„Dan Brown ist ein Tunichtgut, der schon sehr oft die Erlaubnis bekommen hat, an religiösen Stätten zu drehen,“ sagte der Altmeister-Regisseur Franco Zeffirelli und begrüßte die Entscheidung des Vikariats den Dreh in Gotteshäusern zu untersagen.

Für den neuen Vatikan-Thriller mit Tom Hanks in der Hauptrolle und in der Regie von Ron Howard waren Dreharbeiten in der Kirche Santa Maria del Popolo und in einer Kirche im Inneren der Engelsburg vorgesehen. Beide Kirchen hat sich Dan Brown als Schauplatz grausamer Morde ausgedacht und allein der Name des Autors habe gereicht, um das Verbot auszusprechen, erklärte der Medienbeauftragte der Diözese der Ewigen Stadt, Marco Fibbi. Der Heilige Stuhl reagiert seit der Veröffentlichung von Dan Browns Bestseller Sakrileg über Vatikan und Opus Dei allergisch auf den Autor.

Die kirchlichen Drehorte sollen jetzt in Studios in Los Angeles nachgebaut werden.

Mit Illuminati (2000), seinem ersten in Deutschland veröffentlichten Roman, erklomm der ehemalige Englischlehrer Dan Brown schnell die Bestsellerlisten. Das Thema Wissenschaft und Religion ist bereits in seiner Kindheit angelegt: der Vater ist Mathematikprofessor, die Mutter eine bekannte Kirchenmusikerin. Dan Brown, der großes Interesse an europäischer Geschichte hat, lebt mit seiner Frau, einer Kunsthistorikern, in Neuengland.

IlluminatiKurzbeschreibung
Ein Kernforscher wird in seinem Schweizer Labor ermordet aufgefunden. Auf seiner Brust finden sich merkwürdige Symbole eingraviert, Symbole, die nur der Harvardprofessor Robert Langdon zu entziffern vermag. Was er dabei entdeckt, erschreckt ihn zutiefst: Die Symbole gehören zu der legendären Geheimgesellschaft der “Illuminati”. Diese Gemeinschaft scheint wieder zum Leben erweckt zu sein, und sie verfolgt einen finsteren Plan, denn aus dem Labor des ermordeten Kernforschers wurde Antimaterie entwendet.

Quellen: Süddeutsche Zeitung, Wikipedia

9 Gedanken zu „Vatikan verbietet Dreharbeiten zu Illuminati von Dan Brown an Originalschauplätzen

  1. Wo kämen wir denn hin, wenn so böse Buben ruhmreiche römisch-katholische Kulturschätze schänden dürften? Tz… tz… 😉

    Auf der anderen Seite finde ich es aber auch ziemlich blauäugig von Mr. Brown & Co, direkt in der Höhle des Löwen drehen zu wollen. Dass er dafür keine Genehmigung kriegt, war doch wohl von vornherein klar! Außerdem sind Studioaufnahmen mit Pappmaché und Digitaltechnik meist immer noch günstiger als kostenspielige Außendrehs an Originalschauplätzen…

  2. hi Don,
    stimmt, aber ich muss mal recherchieren wie das bei der Verfilmung von Sakrileg war, haben sie da nicht z.B. im Louvre und auch an anderen „historischen“ Plätzen gedreht?
    Fragen ist ja immer erlaubt 😉
    LG

  3. Bei den Dreharbeiten zu Sakrileg hat Tom Hanks im Louvre sogar richtig Spaß gehabt! Weitere interessante Infos zum Dreh gibt es hier.

    Aber das fand ja alles auch nicht direkt im Wohnzimmer der katholischen Kirche statt… 😎

  4. ah Don, da warst du ja wieder total fix, vielen Dank für die Links! Hast du gelesen, dass die Dreharbeiten statt in der Westminster Abbey in der Lincoln Cathedral, der drittgrößten Kathedrale Englands stattgefunden haben und unter anderem wegen der Dreharbeiten viele Besucher anlockt werden?

    Na ja, das hat der Vatikan mit der Engelsburg und der Santa Maria del Popolo nicht nötig 🙂

    Das hier ist ja auch total interessant:
    Als es um den Schlüsselort der Geschichte – Rosslyn Chapel – geht, ließ sich Ron Howard auf keinen Ersatzdrehort ein. Er war begeistert, an dem Originalschauplatz filmen zu können. Eines von Schottlands geheimnisvollsten Gebäuden, Rosslyn Chapel (www.rosslynchapel.org.uk) liegt etwa 11 Kilometer südlich von Edinburgh. Die bereitet Forschern seit Jahrhunderten Kopfzerbrechen.Es gibt Schnitzereien von Maiskolben und Kakteen, die lange bevor Kolumbus angeblich Amerika entdeckt hat, entstanden sind. Die meisten verworrenen Schnitzereien, innen und außen, habe eine allegorische Bedeutung. Dan Brown wurde dort zu seinem Roman inspiriert, als er die Kapelle 2001 besuchte.

    Da möchte ich unbedingt mal hin….
    Liebe Grüße

  5. und, hast du die Bücher eigentlich auch gelesen und wenn ja, haben sie dir gefallen?
    Neugierige und müde Grüße schickend, wünsche ich dir ein gutes Nächtle 😉

  6. ist doch schon irgendwie schade das nicht an original schauplätzen gedreht werden darf, denn immerhin im buch werden die kirchen ja auch gut beschrieben und ich möchte nachdem ich das buch gelesen habe unbedingt mal besuchen.

    aber die kirche ist ja sowieso gegen alles was nicht ihrer meinung entspricht.

  7. Ja das Stimmt vor iluminati waren da in Jahr um die 20.000 beucher nach dem Film 160.000 was so ein film woll alles ausmacht war selber schon dort da ich nicht weit weg wohne aber ich muss sagen hier in schottland git es x-1000 schon chapeln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.