Literaturfest München

Literaturhaus München, Bibliothek am Dienstag, den 23.11.2010, um 19 Uhr

Eveline Hasler und Alois Hotschnig – Doppelter Boden

Moderation: Maike Albath

Tessin meets Tirol: Die Schweizerin Eveline Hasler und der Österreicher Alois Hotschnig lesen und sprechen über das Verbindende in ihrer literarischen Arbeit. Über das Trennende auch.

Sie: schreibt Romane, Gedichte, Kinderbücher, Theaterstücke … und ist preisgekrönt. Er: schreibt Romane, Gedichte, Erzählungen, Hörspiele … und ist preisgekrönt. Sie: ist eine Meisterin des dokumentarischen Romans, der Zeitgemälde gelingen, indem sie Historie und Fiktion in sinnlicher Sprache zu genau recherchierten Faktenteppichen verknüpft. Er: ist ein poetischer Verdichter, ein Seins-Ergründer und menschlicher Verstricker mit Sprachwitz und Freude am Absurden. Ihr jüngstes Werk, Und werde immer Ihr Freund sein, handelt von der Verbindung zwischen Hermann Hesse, Emmy Hennings und Hugo Ball, die 1920 im Tessin beginnt – und für alle schicksalhaft ist. Sein jüngstes Werk ist der Erzählband Im Sitzen läuft es sich besser davon. Einmal mehr geht es ihm darin ums Existenzielle. Und das Komische daran.

Der Eintritt beträgt 8,00 Euro; ermäßigt 6,00 Euro. Kartenreservierung unter 089-291 934 27

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.