Facebook Seite Feed abonnieren

Strandlektüre: “Zusammen ist man weniger allein” von Anna Gavalda

5. Juli 2007 | Von | Kategorie: Bücher, Strandlektüre

Anna Gavalda Kurzbeschreibung
Philibert ist zwar ein historisches Genie, doch wenn er mit Menschen spricht, gerät er ins Stottern. Camille, magersüchtig und künstlerisch begabt, arbeitet in einer Putzkolonne, und Franck schuftet als Koch in einem Feinschmeckerlokal. Er liebt Frauen, Mototrräder und seine Großmutter Paulette, die keine Lust aufs Altersheim hat. Vier grundverschiedene Menschen in einer verrückten Pariser Wohngemeinschaft, die sich lieben, streiten und versuchen, irgendwie zurecht zu kommen. Mehr in einer Mini-Leseprobe…

Über die Autorin
Anna Gavalda, geboren am 9. Dezember 1970 in Boulogne-Billancourt, ist eine französische Schriftstellerin und Journalistin.

Sie wuchs mit drei Geschwistern am Land auf. Sie studierte in Paris Literatur und wurde 1999 mit ihrem Erzählungsband Ich wünsche mir, dass irgendwo jemand auf mich wartet, der im Kleinverlag Le Dilettante im 13. Pariser Arrondissement erschienen ist, berühmt. Nach dem durchschlagenden Erfolg dieser 1999 erschienenen Erzählungssammlung, für die sie im Jahr 2000 den Grand Prix RTL-Lire erhielt, hängte die zweifache Mutter ihre Anstellung als Französischlehrerin in einer Privatschule an den Nagel. Anna Gavalda lebt heute mit ihren beiden Kindern in Melun bei Paris. Sie schreibt auch für das Magazin Elle.

Ihr erster Roman Ich habe sie geliebt hat einen autobiographischen Bezug: Chloé, zusammen mit ihren beiden Kindern von ihrem Mann verlassen, verbringt einige Tage mit ihrem Schwiegervater in seinem Landhaus. Dieser versucht, sie zu trösten, indem er ihr von einer eigenen, lange vergangenen Liebesbeziehung erzählt. In Frankreich wurde ihr zweiter Roman, Zusammen ist man weniger allein ein Bestseller. Er beschreibt das Zusammenleben von vier – völlig unterschiedlichen – Personen in einem Appartement. Dieser Roman wurde 2007 mit Audrey Tautou verfilmt.

Am 11. März 2008 erschien ihr dritter Roman La consolante bei Le Dilettante. Der Roman war sofort an erster Stelle der Bestsellerliste von Amazon France.

Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on Facebook

20 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. Jede Menge witzige, originelle Dialoge, vier liebevoll herausgearbeitete sehr unterschiedliche Protagonisten und eine tolle Love Story, natürlich mit Happy End, machen das Buch zur sehr unterhaltsamen Strandlektüre. Man kann es lesen und totzdem die Kinder, den Bademeister oder was auch immer im Auge behalten. Kein literarischer Hochgenuss, Anna Gavalda lässt kaum ein Klischee aus, aber zu einem entspannten Urlaub passt auch keine schwere Lektüre.

Schreibe einen Kommentar