Facebook Seite Feed abonnieren

Wer soll die neue Literatursendung im ZDF moderieren? Alsmann führt vor Willemsen

3. November 2008 | Von | Kategorie: Lesekreis

Viele interessiert brennend die Frage, wer die Nachfolgesendung von Elke Heidenreichs Lesen! im ZDF moderieren wird.

Das ZDF hat Elke Heidenreich fristlos gekündigt, nachdem sie ihre Kritik am deutschen Fernsehen (“hirnlose Scheiße”) nach der Fernsehpreis-Verleihung an Marcel Reich-Ranicki öffentlich in der FAZ publik gemacht hatte.

Nach dem unglücklichen Rauswurf von Elke Heidenreich hat das ZDF Ersatz für die Literatursendung ab 2009 versprochen.

Der oder die NachfolgerIn soll populär sein und doch auch ein bisschen fachkundig, er oder sie sollte selbst gern lesen, aber zugleich ein Fernsehmensch sein und natürlich “gut rüberkommen” auf der Mattscheibe. SPIEGEL online hat Charlotte Roche, Roger Willemsen, Jörg Pilawa, Harald Schmidt, Claus Kleber und Gundula Gause, Hape Kerkeling, Dieter Bohlen, Sigrid Löffler, Cherno Jobatey und Günter Jauch als die zehn aussichtsreichsten BewerberInnen vorgestellt.

Wir haben bei unserer internen Abstimmung (siehe Startseite oben rechts) auf Wunsch einiger KommentatorInnen zusätzlich Götz Alsmann ins Rennen geschickt. Und siehe da, Götz Alsmann führt im Moment eindeutig vor Roger Willemsen!

Im Juli war Götz Alsmann zu Gast bei Elke Heidenreich und präsentierte dem Publikum “Der Orientalist” von Tom Reiss als sein Lieblingsbuch und sprach über seine Liebe zu Ivan Turgenev, den er als einen der bedeutendsten Schriftsteller des 19. Jahrhunderts bezeichnete.

Vielleicht macht ihn ja sein Geheimnis tatsächlich zum passenden Nachfolger:

Götz Alsmann ist eine Ausnahmeerscheinung der deutschen Unterhaltungsbranche. Kaum eine andere Person im nationalen Showgeschäft kann ein vergleichbares Maß an musikalischem Talent, unverkrampftem Witz und gehobener Wortakrobatik vorweisen. Entsprechend facettenreich und medienübergreifend ist Götz Alsmanns Karriere: Ob als Radio- und TV-Moderator, Bandleader, Musiker, Sänger oder Hörbuchsprecher – was der promovierte Musikwissenschaftler abliefert, hat stets künstlerisches Gewicht und zugleich Charme und Leichtigkeit. Er ist einer der letzten großen Entertainer im eigentlichen Sinne.

Quellen Fotos: Wikipedia, Flickr

Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on Facebook

Schreibe einen Kommentar