Facebook Seite Feed abonnieren

Druckfrisch mit Denis Scheck am 04.10. um 23.35 Uhr

1. Oktober 2009 | Von | Kategorie: Druckfrisch

Druckfrisch

Am 04.10.2009 sendet DasErste eine neue Folge von Druckfrisch mit Denis Scheck. Die geplanten Themen sind:

Auf dem Weg zum Mond:

LimitDer neue Bestseller von Frank Schätzing
Sein letzter Roman “Der Schwarm” war ein spektakulärer Erfolg, wurde millionenfach verkauft, die Filmrechte an dem Stoff sind inzwischen nach Hollywood vergeben. Entsprechend groß sind natürlich die Erwartungen an Schätzings neuen Roman “Limit”. In “Druckfrisch” spricht Schätzing jetzt zum ersten Mal über das neue Buch…
(Frank Schätzing: Limit. Kiepenheuer & Witsch Verlag)

Kurzbeschreibung
Mai 2025: Die Energieversorgung der Erde scheint gesichert, seit die USA auf dem Mond das Element Helium-3 fördern. Bahnbrechende Technologien des Konzerngiganten Orley Enterprises haben die Raumfahrt revolutioniert, in einem erbitter-ten Kopf-an-Kopf-Rennen versuchen Amerikaner und Chinesen, auf dem Trabanten ihre Claims abzustecken.
Während der exzentrische Konzernchef Julian Orley mit einer Schar prominenter Gäste zu einer Vergnügungstour ins All aufbricht, soll Detektiv Owen Jericho, den eine unglückliche Liebe nach Shanghai verschlagen hat, die untergetauchte Dissidentin Yoyo ausfindig machen. Was nach Routine klingt, ist tatsächlich der Auftakt zu einer alptraumhaften Jagd von China über Äquatorialguinea und Berlin bis nach London und Venedig. Denn auch andere interessieren sich für Yoyo, die offenbar im Besitz streng gehüteter Geheimnisse und ihres Lebens nicht mehr sicher ist.
Jericho muss sich mit der bildschönen, aber ziemlich anstrengenden Chinesin zusammentun, um den phantomgleichen Gegnern auf die Spur zu kommen. In einer Zeit, in der multinationale Konzerne der Politik zunehmend das Zepter aus der Hand nehmen, führen beide einen verzweifelten Kampf ums Überleben, gehetzt von einer Übermacht hochgerüsteter Killer. Die Suche nach den Drahtziehern führt mitten hinein in die Wirren afrikanischer Söldnerkriege, Machtkämpfe um Öl und alternative Energien, Vorherrschaftsträume im Weltraum – und zum Mond, auf dem sich Orleys Reisegruppe unvermittelt einer tödlichen Bedrohung gegenüber sieht.

Dichter und Dissident: Was Bei Dao über China weiß

Das Buch der NiederlageChina ist heuer das Gastland der Buchmesse, aber die wichtigsten Autoren dieses Landes sind zuhause verfemt und auch nicht offiziell nach Frankfurt eingeladen: Bei Dao zum Beispiel, der Dissident und Dichter, 1949 in Peking als Zhao Zhenkai geboren und seit 20 Jahren im Exil lebend. Er ist einer der bedeutendsten chinesischen Gegenwartsautoren, in der Volksrepublik China aber werden seine Gedichte und Essays nicht gedruckt.
( Bei Dao: Das Buch der Niederlage. Hanser Verlag)

Kurzbeschreibung
Bestandsaufnahme und Rückblick: Bei Daos Gedichte – als Exilliteratur in den USA entstanden – bedienen sich hauptsächlich der Paradoxie als Stilmittel. Dies sei, so sagt er, für ihn der einzige Weg, um die Welt in ihrer Widersprüchlichkeit zu entdecken. Indem er sein Leben poetisch analysiert, kommt auch die Geschichte zu Wort: die zerstobenen Illusionen eines Dichters, der von einer anderen, besseren Welt geträumt hat.

…außerdem, wie immer, Denis Schecks Kommentar zu den Büchern auf der aktuellen Spiegel-Bestsellerliste (diesmal Belletristik) und eine ganz persönliche Empfehlung!

Quelle: Druckfrisch

4 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. Also der neue Roman von Frank Schätzing hört sich sehr spannend an. Mir hat “Der Schwarm” total super gefallen. Ist zwar ein richtig “fettes” Teil aber hat sich voll gelohnt.

Schreibe einen Kommentar