Platz 1 : Die Chemie des Todes von Simon Beckett
Platz 2 : Glennkill von Leonie Swann
Platz 3 : Ohne ein Wort von Linwood Barclay
Platz 4 : Zusammen ist man weniger allein von Anna Gavalda
Platz 5 : Nachtzug nach Lissabon von Pascal Mercier
Platz 6 : Vollidiot von Tommy Jaud
Platz 7 : Ich hasse den Sommer von Sibylle Weischenberg
Platz 8 : Hector und die Geheimnisse der Liebe von Francois Lelord
Platz 9 : Der Weltensammler von Ilija Trojanow
Platz 10 : Unsichtbare Spuren von Andreas Franz

Ein Gedanke zu „Spiegel-Bestenliste Taschenbücher Woche 34

  1. Glennkill wurde von „Die Chemie des Todes“ nach langer Zeit vom Sockel gestürzt. Neu unter den Top 10 auf Platz 7 „Ich hasse den Sommer“ und ebenfalls neu auf Platz 10 „Unsichtbare Spuren“ .
    Kurzbeschreibung von „Ich hasse den Sommer“:
    Die 12 schlimmsten Monate im Jahr einer Frau – Freche Geschichten für die nicht-perfekte Frau!
    „Haben Sie sie auch so satt? Diese perfekten Frauen, die sich bauchfaltenfrei in der Sonne räkeln, bevor sie mit triumphierenden Lächeln zur exquisiten Shopping-Tour tippeln? Und dort auch noch passende Schuhe finden! Für alle Frauen, die wie ich nicht ganz so perfekt sind, und denen die lieben Mitmenschen gehörig auf die Nerven gehen, die sich um nichts anderes als Modemagazine, Diäten, durchorganisierte Silvesternächte und anderen Perfektionsterror kümmern, habe ich dieses Buch über die 12 schlimmsten Monate im Jahr einer Frau geschrieben!“ Ihre Sibylle Weischenberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.