Wilhelm Busch2008 steht im Zeichen des 100ten Todestages von Wilhelm Busch. Der deutscher Maler, Grafiker und Dichter starb im Januar 1908.

Nun fand ein Archivar der Stadt Sulzbach-Rosenberg, der ehemaligen Heimat des oberpfälzischen Verlag Seidel, Busch-Bilder bei Recherchen in alten Unterlagen der Verlagsdruckerei. Vermutlich zeichnete Busch die Bilderserie 1863 für einen Kalender. Die Auftragsarbeit wurde aber nie gedruckt – und die Skizzen verschwanden in der Versenkung. Busch (1832-1908) lebte zu dem Zeitpunkt in München, wo auch die Kalenderredaktion des Verlages war.

Kuchenteig Die zehn Zeichnungen mit dem Titel „Der Kuchenteig“ bilden laut einer Kunsthistorikerin des Wilhelm-Busch-Museums in Hannover die erste komplette Bilderserie des Autors, die seit seinem Tod vor 100 Jahren aufgetaucht ist.
Nach Angaben des Museums handelt es sich bei „Der Kuchenteig“ um den Vorläufer der berühmten Geschichte „Max und Moritz“.

„Das ist eine absolute Sensation“, sagte Kunsthistorikerin Ruth Brunngraber-Malottke. „Wir dachten, wir würden alles von Wilhelm Busch kennen, aber das ist wirklich neu.“
„Der Kuchenteig“ wird am Freitag in Sulzbach- Rosenberg vorgestellt.

Quelle: Spiegel Online

2 Gedanken zu „Neues von Wilhelm Busch nach 100 Jahren – Der Kuchenteig

  1. Und auch Heimatpfleger Markus Lommer liegt wie ich auf der Lauer – nur hat er mir gegenüber den Vorteil, dass er den Kuchenteig schon mal in der Hand hatte.
    Am Freitag erwarten wir natürlich bei dir die 10 digitalen Häppchen, appetitlich angerichtet, mit Zuckerguss und Sahnehäubchen!
    lg

  2. ach Don, sie haben wohl ihre Meinung geändert! Die Zeichnungen werden im Stadtmuseum Sulzbach-Rosenberg ab 21. Juni in einer großen Sonderausstellung zum 250. Geburtstag des bedeutenden bayerischen Buchdruckers und Verlegers Johann Esaias von Seidel (1758 – 1827) erstmals öffentlich zu sehen sein.
    Heute findet man im Netz nur zwei neue, aber wenn ich irgendwie an die
    kompletten „Neulinge“ komme, serviere ich sie selbstverständlich mit Zuckerguss und Sahnehäubchen 😉
    Schönen Tach!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.