Facebook Seite Feed abonnieren

Die Novelle der Süddeutschen Zeitung zum Deutschen Buchpreis 2008

21. August 2008 | Von | Kategorie: Dies und Das, Gedichte

Hundert Tage Kaltenburg vergingen, dann verstand sie die Abschaffung der Arten und rief ein Taxi. Das dunkle Schiff legte ab, der Kollateralschaden blieb zurück, schon nahm sie Kurs auf die Winter im Süden. Langsam brach die morawische Nacht herein, und jemand wisperte: “Treffen sich zwei – der Vogel, der spazieren ging, und der Verdächtige.” Nach Hause schwimmen war von nun an unmöglich. Sie seufzte “Willkommen, neue Träume”. Denn Träume sind unausweichlich, ob wir wollen oder nicht. Zwar war ungewiss, ob sie die Ludwigshöhe je erreichen würde. Längst warf auf Adam und Evelyn der Turm seinen Halbschatten. Doch seit Jahrhunderten wartete dort ein liebender Mann. Und sie war bestimmt, den Liebesbrand zu löschen. 😉

Deutscher Buchpreis 2008: Titel der Longlist
Quelle: Süddeutsche Zeitung
Bild: Wachtmeister

Schreibe einen Kommentar