Am 07.12.2008, um 19 Uhr, gibt Uwe Dick nach 15jähriger Abstinenz in München ein ökologisches Sprachfest zum Besten. Uwe Dick steht für Denklust und sprachliche Schnellkraft. Authentisch und systemkritisch treffen seine Wortschöpfungen auf den hellwachen Hörer.

Geboren 1942 in Schongau, war er bis 1968 Redakteur und Reporter für Tageszeitungen. Sein literarisches Werk umfasst Gedichte, Erzählungen und Romane. Von den Feuilletons der großen Zeitungen weitgehend ungewürdigt, wurde Uwe Dick einem breiteren Publikum durch seine wortgewandten und engagierten Lesungen bekannt.

Dicks Hauptwerk ist die Sauwaldprosa, die erstmals 1976 erschien und seither mehrmals ergänzt und neu aufgelegt wurde.

Auszeichnungen: Marieluise-Fleißer-Preis (1986), Tukan-Preis der Stadt München (für das literarische Gesamtwerk, 1987), Jean-Paul-Preis des Freistaates Bayern (für das literarische Gesamtwerk, 2007)

Für seinen Auftritt im Weltsalon, dem ersten seit über 15 Jahren in München, stellt der Sprachmusiker ein eigenes Programm aus bekannten und neuen Texten zusammen, das sich ganz um umweltpolitische Themen dreht und dabei so manche ökologische Nische erschließt.

Quelle: Tollwood
Reservierung per Mail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.