michelle1Die Biographie der neuen US-First-Lady Michelle Obama, geschrieben von der Journalistin Liza Mundy (Washington Post), ist gleich von Null auf Platz 23 der Spiegel-Bestsellerliste eingestiegen. Die im Kölner Fackelträger Verlag publizierte Übersetzung ist bisher das einzige Buch über Michelle Obama in deutscher Sprache.

Kurzbeschreibung
Michelle Obama, die neue First Lady der Vereinigten Staaten von Amerika, wird bald eine der einflussreichsten Frauen der Welt sein. Schon heute ist ihr Alltag bestimmt durch einen prall gefüllten Terminkalender, Auftritte, politische Stellungnahmen, eine eingeschränkte Bewegungsfreiheit, umgeben von Sicherheitsbeamten, und bedrängt von Menschen, die ihr ihre Anliegen vortragen. Ebenso sehr widmet sie sich den beiden Töchtern Malia (11) und Sasha (9) und versucht, für die kleine Familie des zukünftigen amerikanischen Präsidenten soviel Miteinander wie möglich zu schaffen. Eine kenntnisreiche Biographie mit vielen unbekannten Details aus dem Leben von Michelle Obama. Von Chigagos unterprivilegierter Südseite über Princeton und Harvard als First Lady ins Weiße Haus.

Über die Autorin
Liza Mundy gehört zum Stamm der Hauptstadtjournalisten der Washington Post. Sie lebt in Arlington, Virginia, mit ihrem Mann und zwei Kinder.

Quelle: Süddeutsche Zeitung

4 Gedanken zu „Michelle Obama – Biographie stürmt Bestsellerlisten

  1. hi Simone,
    wieso trotzdem nicht antun?
    Ach so, verstehe, weil es in den Bestsellerlisten vertreten ist, muss es nicht gut sein, gell! 😉
    Na ja, ich denke einfach, dass das Interesse an ihr als „Frau Präsidentin“ einfach enorm groß ist, sowohl privat als auch politisch. Es wird bestimmt spannend im Hinblick auf ihren Einfluss bei „ihm“. Jede Menge soziale Projekte werden anlaufen, etc. Vielleicht erfährt man durch das Buch ein wenig darüber in welche Richtung das läuft. 😉
    LG

  2. Die Welt fragt sich: Ist sie oder ist sie nicht oder eines ihrer frühreifen Töchterchen (!) zu so einem Zeitpunkt schon in der Lage, über ihr Leben zu berichten? Was bisher war, interessiert keine Sau. Für das, was in den nächsten Jahren auf sie zukommt, wird sie leiden müssen.
    Ich warte auf ihre nächste Bio – wird sich dann relativieren.
    Lg

  3. hi Don,
    hm, die Verkaufszahlen belegen, dass das Interesse an ihr schon sehr groß ist – zumal wohl sehr wenig über sie bekannt ist, bis jetzt. Vermutlich hast du Recht und ihre Bio wird sich nicht unbedingt positiv erweitern, obwohl ich es ihr wünschen werde. 😉
    Lieben Gruß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.