Das nachfolgende Schreiben, datiert auf den 13. Juli 2009 und veröffentlicht auf tmz.com am 04.08.2009, ging an Carol Fein Ross, Executive Vice President, Business Affairs and General Counsel, Hatched Book Group, 237 Park Avenue, New York, NY 10017.

J. Craig Williams, Mitarbeiter der Anwaltskanzlei Sedgwick aus Irvine, California, hat es im Auftrag seiner Mandantin Jordan Scott verfasst. Jordan Scott behauptet, dass Stephenie Meyer, die Autorin der Twilight-Saga, in dem 4.Teil (Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht), massiv von ihr abgeschrieben habe. Demnach zeigen die beiden Bücher Ähnlichkeiten in den Handlungssträngen, Themen und Dialogen, in der Stimmung und Einstellung, im Tempo, in den Figuren und der Abfolge der Ereignisse.

Mittlerweile hat Jordan Scott Klage wegen Urherberrechtsverletzung beim Bundesgericht eingereicht, berichtet der Entertainmentdienst tmz.com am 19.08.2009. Jordan Scott will erreichen, dass Breaking Dawn vom Markt genommen wird und fordert Schadensersatz.

Meyers Sprecher wies die Vorwürfe zurück, sie entbehrten jeder Grundlage, sagte er. Weder Stephenie Meyer noch ihre Rechtsvertreter hätten vor der Klage je von dieser Autorin oder ihrem angeblichen Buch gehört.

Sehr geehrte Frau Ross,

unsere Kanzlei hat die Ehre Jordan Scott zu vertreten. Hiermit nehmen wir Stellung zu Ihrem Schreiben vom 08. Dezember 2008.

Zwischenzeitlich haben wir eine detaillierte Analyse der Arbeit unserer Mandantin vorgenommen, die eine auffällige und erhebliche Ähnlichkeit mit Breaking Dawn (Bis(s) zum Ende der Nacht) aufzeigt.

In Breaking Dawn veruntreut Frau Meyer sowohl die Ideen als auch in vielen Fällen gesamte Textstellen aus The Nocturne, dem Buch unserer Mandantin Jordan Scott.

Frau Scott hat 2003 mit der Arbeit an The Noctrune begonnen. Während der Ausarbeitung veröffentlichte Frau Scott verschiedene Passagen und Kapitel aus ihrem Buch auf ihrer Website, The Nocturne wurde 2006 publiziert. Bis zur Veröffentlichung von Breaking Dawn im Jahr 2008 hatte Frau Meyer Zugang zu The Nocturne. Anbei befindet sich eine detaillierte Analyse, die seitenweise The Nocturne und Breaking Dawn vergleicht und zeigt, welche Textstellen und Ideen Ihre Klientin aus The Nocturne kopiert hat.

Bitte nehmen Sie Kontakt mit mir auf, damit wir uns über den Ausgleich des entstanden Schadens wegen der Urheberrechtsverletzung absprechen können.

Mit freundlichen Grüßen,

J. Craig Williams

Quelle: tmz.com via eliterator.de

70 Gedanken zu „The Nocturne vs. Breaking Dawn: Plagiatsvorwurf gegen Stephenie Meyer

  1. oh h das is ja doch schon ganz schön viel…
    ich finde es nicht gut und ehrlich ich zweifle ein wenig, aber ich glaube ehr das S.M. es nicht gtan hat
    warum sollte sie in freiwillig in die gefahr laufen und eine kalge riskieren???
    wollen die macher von „true blood“ und interview mit einem vampier“ sie auch noch verklagen???
    da gibt es auch sehr viele ähnlichkeiten..
    meiner meinung nach will J.C nur poplik machn auf ihr buch..

    wenn sie wirklich Breaking down vom markt nehmen wollen wird es auch nicht verfilmt…. absturtzzzzzzzz…
    das darf nicht passieren…
    bestimmt hat summit entertaimen deswegen noch nicht bestätigt ob der BD verfilmt wird…

    lg… emina

  2. hi emina84,
    ja, es ist ne ganze Menge und die Stimmung in den Kommentaren auf der amerikanischen Website von tmz.com ist nicht unbedingt auf der Seite von S.M. – es gibt zwar einige, die sagen,dass diese Jordan Scott nur auf Publicity aus ist, andere schimpfen aber auch über Breaking Dawn und meinen es sei das schlechteste von den vier Teilen der Twilight-Saga.
    Ich weiß nicht, ob Summit deswegen noch nichts zur Verfilmung des 4. Teils bekanntgeben hat, vielleicht wollen die eher warten bis New Moon in den Kinos ist. Neulich gab es ja ein Gerücht, dass Breaking Dawn als Dreiteiler verfilmt werden soll.
    Etwas unverständlich finde ich das Verhalten von Stephenie Meyer, sie sollte sich vielleicht endlich mal zu den Vorwürfen äußern?!
    LG

  3. ich hab mal von den buch gehört und wollte es vielleicht lesen
    aber jetzt werde ich es GANZ bestimmt nicht lesen

    und wenn sie breaking dawn vom markt nehem verklag ich diese autoren(deren namen ich mir nicht merken kann) wegen raub von einer lebens notwendigkeit vieler menschen und belästigung,und körperliche verletzung von leuten
    das mein ich ERNST
    mein gott ich glaub es gibt 1000 bücher die viele änlichkeiten mit breaking dawn haben,denn es gibt viele bücher wo es um vampire und liebe geht
    also soll sich diese besserwisserin mal wieder schön zurück ziehen mit ihrem buch!!(das niemand kennt)
    mit freundlichen grüßen natalhie ihre persönliche hasserin!!

  4. also ich und ich hab fast gar nichts verstanden ( kein wunder geh ja auch erst zweites gym), was mich ziemlich ärgert, habe keine besonderen ähnlichkeiten zwischen den zwei büchern gefunden die ein tatkräftigen grund aufweisen um zu klagen. Es gibt doch manchmal moment wo menschen zufällig das gleiche sagen oder ist das dieser Mrs. Scott noch nie passiert??? ich weiß nicht recht aber ich glaube sie will nur aufmerksamkeit erregen.

    glg Bella

  5. @dolcevita:Ich sollte vielleicht noch dabei schreiben, dass ich „the nocturne“ von Jorden Scott meine!

  6. Plagiat oder kein Plagiat, das ist hier die Frage!
    Ups! Habe ich jetzt schon zu viel von Hamlet genommen?
    Also, ich muss sagen, dass es bei gleichartigen Themen zwangsläufig Ähnlichkeiten geben MUSS !!!
    Es gibt doch nichts Neues. Alles ist doch schon geschrieben worden. Sicher, die Verpackung und Ausschmückung kann anders sein. Aber deshalb gleich ein Plagiat? Dann müsste man verbieten, das eine Braut in einem weißen Kleid heiratet. Schließlich gab es das schon in unendlich vielen Variationen.
    Wenn man schreibt, muss man auch zwangsläufig vorher viel gelesen haben. Dann kann es auch sein, dass beide Autoren sich auf die selben Anregungen stützen. Romeo und Julia – Verzeihung, Edward und Bella sind da auch nicht neu. Da wir alle in der gleichen Welt leben (die reale) ist es durchaus möglich, dass viele auch die gleichen Fantasien haben. Und die Thematik der problembehafteten Liebe findet man in sehr vielen Geschichten …
    Ach ja, bei „Seelen“ dachte ich zu Anfang an die Goa’uld von Stargate. Aber Hoppla!
    Obwohl es da gewisse Ähnlichkeiten gibt, ist das Buch von Stephenie Meyers total anders!
    Auf der anderen Seite gibt es für bestimmte Situationen nun mal nur eine begrenzte Anzahl von Formulierungen. Wie sollte man „Ich liebe dich!“ anders ausdrücken?
    Nein, ich sehe das nur als Versuch an, auf der Welle mitzureiten. Twilight ist doch schon 2005 erschienen. Nun sind vier Jahre vergangen, ehe es endlich jemandem auffiel (Geld zu machen)???
    Vielleicht sollte ich Shakespeare verklagen, da er die gleiche Thematik wie mein Buch hat, dass in zehn Jahren erscheint??? (Oder auch nicht)

  7. jetz schau sich das mal einer an… da gibt es tatsächlich idioten, die sich hinsetzen und soviel zeit haben, zeile für zeile in beiden büchern zu vergleichen… unglaublich find ich das.. aber bittschön.. anwälte kriegen ja auch genug kohle… ich glaube , dass J.S. keine chance hat dagegen anzugehen.. sowas ist absolut lächerlich und nur reine publicity.. da frag ich mich wirklich warum THE NOCTURNE nur in den USA veröffentlicht wurde…???

  8. Hab mir mal die Seite von Jordan Scott aufgerufen.Da sieht sie aus wie Britney Spirse(?).Sie schein doch noch recht jung zu sein.Aber mal abgesehn davon,denke ich auch das da jemand noch ganz schnell ein Stück vom Kuchen ab haben möchte.

  9. Also bitte… als ob Stephenie Meyer es nötig hätte, Ideen von anderen zu klauen…

    Klar gibt es ähnlichkeiten, na und? Das heißt ja nicht, dass sie das von ihr geklaut hat…

    Und manches ist doch echt absurd:

    wie z.b. „Dont do that“ (…) „You’re so beautliful“
    Breaking Dawn: „But I would’nt use the word beautiful“

    Das ist ja echt ne ähnlich nein, das sollte verboten gehören! Das ist nicht Lache… es gibt mit sicherheit tausend Bücher die so ähnlich sind, bestimmt gibts auch Autoren die was von Stephenie Meyer „geklaut“ haben… aber das schert natürlich keinen..

    das ist meine meinung dazu 😉

  10. alles was in breaking dawn ANGEBLICH kopiert sei ist so schlüssig in der geschichte und passt so sehr zu der twilight saga dass ich stark bezweifle, sie hätte von ihr abgeschrieben…
    Mal ehrlich es war doch klar dass sie verwandelt wird und das so ein baby von nem vampir gefährlich ist und oftmals seh ich auch keine parrallelen außerdem war twilight schon lange veröffentlicht vor dem andern buch und warum sollte SM auf einmal beim vierten band sich denken: ach klau ich mir mal was…
    unsinn. breaking dawn darf nich vom markt genommen werden!

  11. Also mal ehrlich ich stimme dem von NicoBln vollkommen zu.

    Bis heute habe ich von diesem Buch nichts gehört oder gelesen und denke einfach das sie jetzt etwas von dem sogenannten Kuchen auch ein Stück möchte. Und das steht ihr nicht zu man hat ja nicht ihr Buch ausgewählt. Und warum kommt sie erst jetzt damit wo der letzte Teil verfilmt werden soll.

    Ich finde ein Buch macht nicht nur ein paar Passagen aus sonder das gesamte Paket muss man betrachten den wie NicoBln schon geschrieben hat es gibt nur einen begrenzten Wortschatz und das selbe Gefühl auszudrücken.

  12. das habe ich noch vergessen … wenn es danach geht twilight ist schon längerveröffentlich und dann könnte es ja auch sein das J S sich dadurch inspirieren lies…. und wer hat dann von wem geklaut…????

    Ich habe das Buch von J S nie gelesen und bin jetzt noch weniger an ihm interessiert …. ich bin ein großer Fan von der twilight Saga und werde es auch weiter sein und freue mich schon auf die Verfilmungen der nächsten Teile… SM ich stehe hinter dir….

  13. Ganz ehrlich mal,
    was bildet sich diese Jordan Scott, von der ich ebenfalls noch nie das geringste gehört habe, eigentlich ein, eine tolle Autorin wie Stephenie Meyer zu verklagen?! Ich verfolge Bis(s) schon längere Zeit und bin vollauf begeistert, auch wenn sich der Anfang vom 4. Teil (für meine Freundinnen, meine Cousinen und Mich, oder auch euch??) etwas anders anhört als die vorherigen Bücher… Da sich aber auch dass ändert und alles wieder die vertraute „Stimmen (-farben)“ von vorher annimmt, kann ich absolut nicht zustimmen zu diesem was Mrs.Scott da meint! Ich finde, dass das ganze Buch perfekt zu den vorigen Büchern passt, und keinerlei Unterschiede zu erkennen sind, außer die oben erwähnten. Besonders toll finde ich die Reaktion von Stephenie Meyer:
    NICHTS TUN
    denn das zeigt, dass sie über diesem gesamten KINDERGARTEN-NIVEAU steht, und es nicht nötig hat, sich daran zu beteiligen^^ TOLLE FRAU MIT SELBSTVERTRAUEN, DIE VEREHRENSWERT IST!!!!!!!!!

    LG,
    Schnagga^^

  14. The Nocturne kann man auf amazon bestellen – ich habe es mir angetan und sowohl The Nocturne als auch alle vier Twilight Bücher (auf Englisch) gelesen… Meiner Meinung nach ist das ganze nur Show, denn die Bücher weisen allein von der Sprache nicht die geringsten Ähnlichkeiten auf!!
    In „The Nocturne“ von J.Scott geht es zu Anfang eigentlich um einen Zauberer in Frankreich im Mittelalter… durch Zauberei rettet er seine Freundin und muss dann aus der Stadt flüchten. Er wird bekannt als Heiler und soll den Sohn eines Fürsten retten, der auf einmal zum Werwolf wird (weshalb er ihn tötet). Anschließend soll der Zauberer getötet werden, es stirbt jedoch seine Frau. Auf einmal taucht aus dem nichts ein Mann auf, beißt ihn und er wird zum Vampir. Da frage ich mich, ob Frau Scott nicht versucht hat zuerst Harry Potter zu kopieren und als Twilight (der erste Teil) erschien, sie sich entschieden hat, doch einen Vampir aus ihrem Hauptdarsteller zu machen…
    Achja und „The Nocturne“ hat Frau Scott mit 17 Jahren geschrieben…

  15. Das mit dem Alter war für Kerstin bestimmt, da sie meinte, Frau Scott sieht auf den Fotos noch sehr jung aus…
    Es gibt bestimmt genug Autoren, die auch mit 17 Jahren gute Bücher schreiben können, aber Frau Scott gehört aus meiner Sicht eindeutig nicht dazu.

  16. Aber geschickt ist es schon von ihr.Kann man ja sagen was man will.Sie ist sich als Trittbrettfahrein nicht zu schade.Gut,sie macht sich lächerlich und es ist Peinlich.Aber so bin ich in aller Munde und mein Buch kommt an die Öffendlichkeit.Es gibt ja anscheinend genug Leute die es dann auch noch Kaufen…. Und zack,kommt Geld in die Kasse.Ich denke mal das die gut bezahlten Anwälöte von S.M. belegen können das sie es nicht geklaut hat.Denoch hat Miss Scott es geschaft auf fragwürdige Art und Weise berühmt zu werden.

  17. Also ich denke schon das S.M das geklaut hat, weil überlegt doch mal sie hat auch so viele andere dinge geklaut schaut euch doch mal interview mit einem vampir an also da wären die volturi und das unstebliche kind. ich glaube schon das S.M total einfallslos ist und sich sachen aus anderen filmen oder bzw. büchern klaut. Das beweist sie ja auch mit der tatsache das wenn man sich die handlung der bücher grob anschaut das es sich doch auch ziemlich anhört wie romeo und julia. aber das gibt sie ja auch selber zu das es so ist.

    lg Nona

  18. @Nora:

    Ich denke nicht dass Stephenie Meyer das Buch geklaut hat, da die Saga auf einem Traum beruht und NICHT auf den Ideen anderer!
    Dein Eintrag über S.M. grenzt für viele „Twilight“ Fans bestimmt an Gotteslästerung, also sei vorsichtig mit deinen Äußerungen^^

    Schnagga

  19. Also ich finde sowieso die ganze Geschichte von Bella und Edward ziemlich einfallslos. Die ganze geschichte ist total oberflächlich. Es gibt keine tiefsinnigen stellen in allen büchern. ich habe alle 4 teile gelesen und ich find die ganze geschichte ziemlich lecherlich.Man solte sich icht fragen ob sie irgendwas geklaut hat sondern ob auch irgendwas von ihr ist. Die einzigste und bescheuertste sache die wirklich von ihr ist , das die vampire in der sonne glitzern, Aber das könnte auch ein kleines kind erfinden. das erfundene wesen Vampir glitzert nicht!!!!!!!!!! er Stribt. Aber nein . Es stirbt irgendwie nie ein guter!!!! (abgesehen von Harry Clearwarter) es sterben nur die bösen bösen vampire. Die Menschen töten. Selbst als der cullen klan und der wolfsrudel gegen neugeborene kämpft stirbt natürlich keiner der „Lieben“.Und am ende des 4. Teils (breaking down) kommt es noch nichtmal zum kampf!!!!!! das ist sowas von lecherlich!!!

    Ich werde selbst ein buch schreiben indem vampire im sonnenlicht sterben 🙂 und nicht glitzern!!!!!!

    P.S und die sache das die geträumt haben soll das sich ein mensch in einen vampiren verliebt hat. ist auch totall lächerlich, siht man sich ein paar vampierfilme an und liest bücher über vampire komt man von selbst darauf so ein uch zu schreiben!!!!!

  20. @Nona AGAIN:

    Die meisten Leute schreiben auf solchen Seiten, um positve Dinge auszutauschen oder aber um Informationen zur Kenntnis zugeben… All dass hast du nicht im geringsten getan, DU hast anscheinend mehr Lsut darauf, den Leuten die gute Laune über die tollen Leute zu vermiesen, die es für gut halten, auf dieser Seite zu schreiben.
    Wenn dir die Vampir-Saga nicht gefällt, dann schreib doch auf einer Hass-Seite!

    P.S.: Ich schreibe selbst momentan an einem Buch, dass von Vampiren handelt, und trotzdem übernehme ich Dinge bzw. Aspekte… So wie es formulierst, klingt es nicht als ob dein Roman je veröffentlicht werden wird. Wenn du gegen so „selbstverständliches“ Denken über Vampire appelierst, dann wird kein Vampir“Fan“ dieses Buch kaufen wollen, aber was bleibt dann noch über? -Nur die *Zufallskäufer* die sich den Roman, (wenn er veröffentlicht werden sollte…) am Bahnhof kaufen.

    Bitte nimm diese Meinung nicht schlecht auf, denn diese Äußerung kann man auf das Recht auf Meinungsfreiheit zurückführen.

    LG
    Schnagga

  21. Hallo alle zusammen,

    ich bin auch kein Fan der Bücher lese aber trotzdem grade das letzte Buch.
    Und ich muss schon sagen, wenn man viele andere Bücher (vor allem Vampir-Bücher) gelesen hat merkt man schon, dass Meyers Schreibsiel sehr einfach und auf geringem Aufwands-Level gehalten ist. Vieles ist auch in meinen Augen einfallslos, geradezu langweilig, aber das ist mein Geschmack und jeder denkt natürlich anders. Aber ein solches Buch als „bestes Buch, das je geschrieben wurde“ zu bezeichne (wie es viele Twilight-Fans tun) ist wirklich übertreiben.

    Trotz allem denke ich nicht, dass diese Textpassagen, die oben gezeigt sind, von Jordan Scott geklaut wurden. Meyer tritt einfach nur viele Klischees platt, die ohnehin schon von tausend anderen Leuten geschrieben wurden (wenn auch nicht immer in einem Vampir-Buch), also ist es nicht verwunderlich, dass sich da jemand meldet.

    Und um auf die kleinen Diskussion von Nona und Schnagga schnell noch einzugehen
    Vampir die im Sonnenlicht glitzern sind meiner Meinung nach genauso lächerlich wie Vampire die zu Staub zerfallen – für beides gibt es keine logische Erklärung.

  22. hi Grit,
    vielen Dank für deinen ausführlichen Kommentar – du sprichst mir aus der Seele. Letztendlich ist es Unterhaltungsliteratur, die eine große Fan-Gemeinde gefunden hat. Das heißt noch lange nicht, dass sich jeder davon angesprochen fühlt. 😉
    Liebe Grüße

  23. O.K ich habe mich falschaugedrückt. Es ist klar das man sich an die Standarts der Vampire halten mussund die wenn an will oder nicht auch einbezihen muss. Aber ich finde das S.M die Gestalt Vampir zerstört hat. Sie hat sich den Vampir zurechtgelegt. Vampire glitzern nicht und können nur in sehr wenigen Fällen mit Tierblut auskommen. Das schlimmste ist das die mir größte eigenschaft zerstört wurde, dass Vampire nachtgestalten sind, weil sie sonst verbrennen würden. Auch das Vampire auf High schools gehen ist schwachsinnig, ( aber nicht nur Stephenie Meyer läst sie auf schulen gehen), Früher hatten die Menschen angst vor vampirn , Heute will jedes kleine Mädchen das der Freund ein Vampir ist.
    Ich finde das man das Wesen Vampir nicht ändern sollte. man kann vieleicht von den unwesendlichen sachen abweichen aber Vampire trinken Menschenblut und verbrennen im sonnenlicht.
    Auch finde ich es unerhört das Silber ganz vergessen wird. Silber und Knoblauch waren schon immer eine Waffen gegen Vampire, jetzt aufeinmal macht man sich darüber lustig.
    Was soll den ein Vampir begeistete denken?? erst silber dann doch kein silber
    sone ist schwachsinnig, nein sie glizern
    das ist doch totall lächerlich
    sie hätte eine neue Gestalt erfinden können aber nicht das bestehende Kaputt machen sollen.

    Ich bin kein S.M hasser. ich war nur entäuscht das sie so viel zerstört hat. 🙁

    @ Schagga: Ich finde es wichtig das man sich an die Grundinge hält aber wenn ein Autor as ändert was totall abwegich ist solte man es nicht übernehmen.
    Ich habe Fragen an dich zu deinem geplannten Buch
    1. Sterben deine Vampire wenn ihre haut in Kontakt mit der Sonne kommen?
    2. sterben sie oder werden sie geschwächt wenn sie in kontakt mit silber oder Knoblauch kommen?
    3. Gibt es in deinem geplanntem Buch Werwölfe?
    4.Welche Augenfarbe haben deine Vampire ?und Trinken sie Menschenblut oder Tierblut?

    Ich kann es verstehen wenn du auf meine Fragen nicht antwortest. Ich möchte nur wissen ob der Vampir weiter zerstört wird.

    lg. Winona. W

  24. hi nona:

    es tut mir leid, dass ich deine Meinung dort oben falsch gedeutet habe… Sorry
    Wenn du meine Antworten lesen möchtest, hier sind sie:

    1. Der Roman handelt von einer Zeit in der Vampire zusammen mit Menschen in ein Gefängnis gesperrt werden und sich zunehmend Hass auf die andere Spezies entwickenlt. Aber zwischen all dem verlieben sich eine Vampirfrau(Hope) und ein Mann (Rory)ineinander und starten den Ausbruch, der glücklicherweise gelingt… Sie flüchten, wenn es anfängt zu dämmern, damit Hope nicht
    nicht zerfällt und haben sich wieder versteckt, wenn die Sonne aufgeht.
    Also ja, Vampire sterben, wenn sie in das Sonnenlicht treten.
    2. Nein, ich finde der SilberMythos passt besser zu Werwölfen. Deshalb habe ich diesen Teil nicht vor in mein Buch zu übernehmen. Was allerdings irgendein Gift angeht, würde ich gerne etwas übernehmen, allerdings gibt es schon so viele abgetretene Klisches, dass mir leider kein passendes einfällt… Vielleicht hilfst du mir da ja? ,-)
    3. In meinem Buch gibt es eine verfeindete Seite, die darauf beruht, nicht wie in vielen anderen Büchern ein Werwolf zu sein, sondern eine fast unheimliche Reihe von Gestaltenwandlern, die sich in fast alle weltliche Wesen verwandenl können.
    4. Sie ernähren sich von möglichst wenig Blut, da sie es respektlos gegenüber den Menschen finden….

    ich hoffe du hast nun genug info um dir deine Meinung zu bilden^^

  25. OH MEIN GOTT!! – IST DAS LÄCHERLICH !!
    Wollen die hier einen ver…* ??? Also ich bin sehr sehr überzeugt , dass diese J.C. nur auf Publicity aus ist. Nur weil ihr Buch gefloppt hat, muss sie dann nicht noch andere Bücher mitziehen , nur weil sie meint , es wäre etwas ähnlich..Ehrlich gesagt , ich hab mir das alles durchgelesen , von wegen diese „Gemeinsamkeiten“..Also da sind solche Dinge ,die man eigentlich als normaler Mensch auch auf die drauf kommen kann…Ich kenne viele Bücher , die auch ähnlich Gemeinsamkeiten zwischen einander haben.. heißt das , ALLES ABGEGUCKT?? Was ist das denn für ein Dreck?? Ja , J.C. manchmal kommen Leute einfach auf die manchen Gedanken..als ob das so einmalig ist .. Man die soll mal ihren Mund halten.. Und sie schafft es nie dieses Buch abzusetzen. All die Fans werden so ein Terror machen, das gibts nichts…Also man kann sich auch anstellen ! Und von wegen das Buch ist der schlechteste von den vier Teilen, es ist das zweit Beste !!!! Einfach ein klasse Buch !! Also können wir uns auf den Film zu Breaking Down freuen !
    Und außerdem steht es schon fest ,dass es mindestens in zwei Teilen verfilmt werden soll!! Find ich voll klasse, denn dieses Buch kann man einfach nicht in 90 Minuten reinstecken..Einfach zu viel Material!!
    NENE aber diese J.C ist lächerlich ..Aber mal ehrlich, wenn ich Steph wäre , würde ich auch nicht auf so ein Scheiß reagieren , denn weiß Gott wie viele Anschuldigungen sie schon mal bekommen hatte oder so , nur weil manche Leute auf ihren Ruhm neidisch sind!! Mich würde es auch nicht jucken..DENN , wenn sie es vollkommen abstreiten würde und immer so entsetzt sein würde , dann müsste man denken, ob das doch nicht wahr ist..also wenn sie gar nicht reagiert , dann interessiert es sie nicht und das deutet darauf hin , dass sie recht hat !!
    yo..das wars von mir..mal meinen Ärger abgelassen xD

  26. Also Nona , ich bin entsetzt ..Was ????? Die alten Vampirbräuche mit Knoblauch und Silber??? ISt doch langweilig und uralt…!!! Ich finde in den Büchern von S.M. sind sie realischer dargestellt !! Wirklich…also bitte als ob so ein Wesen durch Knoblauch wegläuft oder so ..von einem GEMÜSSE !! Ist doch voll öde und lächerlich !! Vampir segnalisiert was starkes, man hat von denen Angst und Respekt !! Also ich finde die Beschreibungen von Steph passen sehr gut !!!

  27. HAhahaha Du hätest also vor einem Tierblut trinkenden und sonneglitzerndem Wesen Angst?? Der sich auch noch geschworen hat keine Menchen zu töten??
    Vampire sind skrupellos, es solte keine ausnahmen geben. Wenn man ein Wesen hanen möchte das nur stark nd schö ist und dem es schwerfällt mit einem Mdchen zusammen zu sein, dann ollte man einneues Wesen erschafen und Nicht die eigenschaften eien Vapres zu zerstören.Außerdem finde ich, dass alte Vampirfilme ud Bücher besser sind als die neuen.
    Schau die mal bei Weltild oder anderen Seiten inden man Bücher kaufenkann an. Die meisten Vampirbücher handen darum, dass ein mädchen sich in einem Vampr verliebt,der auch noch zufälg auf ihre Schule geht, doch ihre liebe verboten ist. Das ist doch langsam totall langweilig.Ich find ja nicht alle neuen VAmpirbücher und Filme schlmm,z.b Blade. Es ist ein etwas mordernerer Film. In dem Film sterben Vampire bei Sonnenlich und Silber ist chädlich für sie.
    O.K Knoblauch ist airklich ein bischen üertrieben aber auch machbar.
    Auserdem findet Edward ( Twilght-Saga) Menschliches Essen auch wiederlich. Und warum nicht Knolauch? Vampire könen doch so gut richen!! und wenn ich jetzt schon Knoblauch riche, find ich es ekelhaft. Ich wil mir nicht vorstellen wie es richen muss, wen ich es tausendmal stärker richen müsste.

    Ich versteh auch nicht warum S.m ein Vampir genomen hat!! Das einigste was sie von der eigenschat Ampir brauchte war das er sich vor eie sexuellen bezihung mit einem Menschen vernhalten sollte. Aber im 4. Teil machen die ja trotzdem sex. Achja die eigenschaft gehrt ja auc och zu einem VAmir, sie sind sehr Lustvoll. O.K sie hat 2 eigenschaftenvon einem Vampir ufgenommen, Wenn ich so ein Buch geschriben hätte( Gänsehaut) dann hätte ich ein neues Wesen erschafen. Aber warscheilich hat sie den Vampir genommen, weil es sich dan besser Verkaufen lässt.

    l.g Winona

  28. Nur kurz zur Vollständigkeit würde ich gerne folgende Faken auf den Tisch legen:
    Bisher wurde laut Internationl Movie Database (http://www.imdb.com/title/tt1324999/) noch KEIN Darsteller für den vierten Film (der auf 2011 datiert ist) unter Vertrag genommen und es ist auch nur im Gespräch OB man den vierten Teil in 2 Teile aufsplitten will. Denn wie soll man einen Film planen, wenn man nicht mal weis ob er gedreht werden darf. Denn wenn Jordan Scott mit ihrer Klage durchkommt wird nicht nur das 4te Buch aus den Regalen verschwinden sondern auch der 4te Film nicht gedreht werden. Egal wie viele Fans dann auf die Barrikaden gehen.

    Und wenn sich das mit der Gerichtsverhandlung noch mehr in die Länge zieht können sie das mit dem vierten Film so wie so vergessen, weil die Darsteller zu alt sind. Robert Pattinson geht ja jetzt schon kaum noch als 17jähriger Vampir durch und der Rest wird auch nicht jünger. Durch ihren Erfolg in den Twilight-Filmen haben die Hauptdarsteller eine Fülle an Angeboten für andere Filme bekommen. Ewig werden sie ihren Terminkalender nicht für Twilight freihalten können.

  29. hi Grit,
    vielen Dank für deinen ausführlichen Kommentar. Was hat das mit dieser IMD auf sich? Werden Rollenangebote und Ausschreibungen dort öffentlich bekannt gegeben? Nun, die Idee Breaking Dawn in zwei oder sogar drei Teile zu verfilmen, ist ja noch relativ neu und somit kann es zwangsläufig noch keine Verträge geben. Ich habe heute auf der amerikanischen Seite TMZ.com (Artikel von Anfang Dezember 2009) gelesen, dass ein Richter Jordan Scott wenig Chancen auf Erfolg einräumt. Es gibt aber wohl noch kein Urteil.
    Also bleibt es weiterhin spannend…
    LG

  30. Hallo dolcevita,

    die IMD ist eine Plattform die umfangreiche Infomationen über Filme sammelt (es gibt auch einen deutsche Version davon, diese ist jedoch nicht so umfangreich). Die Autoren und Mitarbeiter dieser Website sind sehr drauf bedacht aktuelle und belegbare Informationen sehr schnell und zeitnah online zu stellen. Wie man an dem Link oben (in meinem letzten Post) erkennen kann stehen für Breaking Dawn noch keine Darsteller fest und das obwohl der Film ja schon auf nächstes Jahr datiert ist.
    Kurz nachdem offizell bekannt gegeben wurde das der siebte Harry Potter Film in zwei Teile gesplittet werden sollte wurde das auf IMD schon geändert und beide Filme bekamen eine einzelen Site dort zugeordnet. Ich bin also ziemlich sicher, dass es auf dieser Site schnell zu einer Ämderung kommen würde, sobald wirklich bekannt gegeben wird, dass auch Breaking Dawn zweigeteilt wird. Aber bis jetzt sind das alles nur spekulationen und Wunschtäume der Fans.

    Natürlich werden Jordan Scott wenig Chancen eingeräumt, ich persöhnlich finde ihre Anschuldigungen auch vollkommen haltlos. Aber sie muss nur einen guten Anwalt haben und einen Richter, der Twilight nicht mag. Ich suche auch wöchentlich nach informationen über einen Urteilsspruch, gefunden habe ich ebenfalls noch nichts.

  31. Sie wurde freigesprochen!!!
    Unter http://www.tvtoday.de/entertainment/kino_news/twilight-breaking-dawn-urteil-kein-plagiat-bei-twilight-saga,3984173,ApplicationArticle.html kann man nachlesen, dass die Twilight Autorin freigesprochen wurde.

    Auszug: ———————-
    Meyer und ihr Verlag, die Hachette Book Group, können nun frohlocken. Der United States District Court Judge Otis D. Wright II wies am Mittwoch die Klage Jordan Scotts als unbegründet zurück. In einem Statement kommentierte der Verlag: „Diese Urteil bestätigt, was wir die ganze Zeit gewusst haben: ‚Breaking Dawn‘ ist eine absolut eigenständige Schöpfung von Stephenie Meyer. Bei dem Prozess handelte es sich um einen lächerlichen Versuch, die persönlichen publizistischen Ambitionen der Klägerin durch ein Gerichtsverfahren zu fördern.“
    ———————————-

    Jordon Scott gibt sich jedoch noch nicht geschlagen ————-
    Laut „MTV“ gibt sich Scott aber noch nicht ganz geschlagen. Der Anwalt der Autorin sagte der Website: „Derzeit prüft Jordan Scott ihre Optionen bezüglich der Durchsetzung ihrer Ansprüche gegenüber Stephenie Meyer.“
    ————————————————————————————–

    Wir können also gespannt sein ob es noch wieter geht.

  32. hi Grit,
    ja, vielen, vielen Dank nochmals für die Infos – werde einen Beitrag basteln und hier auf der Seite darüber berichten,
    liebe Grüße! 😉

  33. Also, diese J.S. ist wahrscheinlich nur neidisch auf SM s Erfolg.
    Sie will bestimmt auch, dass ihr Buch verfilmt wird…
    Oder sie gönnt es SM einfach nicht..,
    Ich persönlich finde so was lächerlich, man sollte respekt vor einer erfahrenen Autorin haben und nicht runtermachen und behaupten die hätte alles geklaut.
    Und diese „Nachmacherstellen“ haben nur selten eine Ähnlichkeit miteinander, ich denke, Stephenie Meyer hat dieses erfolglose Buch nicht mal gelesen…^^
    Vllt haben sich beide sich von etwas Gleiches inspirieren lassen, z.B. von Romeo und Julia.

  34. Hi!

    Ich will mal auf ein Detail aufmerksam machen das glaube ich nicht beachtet wurde: Es wird auch bei der Geschichte von J.Scott erzählt, dass die Vampire sehr schnell sind, der Körper eiskalt ist usw. Da aber S.Meyer ihren ersten Teil vor J.S. veröffentlicht hat und diese Details darin vorkommen, könnte J.S. das doch auch abgekupfert haben.
    Vielleicht sind diese Teile in beiden Teilen sehr ähnlich, aber es muss weder abgeschrieben noch sonst was sein. Wer weis ob S.M. das überhaupt gelesen hat?
    Ob J.S. nur Publicity will oder nicht ist eine gute Frage. Vielleicht fühlte sie sich wirklich so gefühlt als wäre es kopiert, aber es sind wirklich nur diese Stellen ähnlich und auf denen sollte man nicht beharren finde ich. Denn wie auch ihr schon gesagt habt, gibt es auch ähnliche Geschichten in anderen Büchern und Filmen und das hat finde ich nichts mit kopieren sondern eher mit inspirieren zu tun.

    Noch ein kleine Aussage zu der Sache mit den glitzernden Vampiren: Ich finde hier wird nichts zerstört, denn Vampire wurden irgendwann von einem Autor erfunden und müssen deswegen nicht in jeder Geschichte gleich sein, immerhin sind sie keine realen Wesen. Und sie deswegen anders zu benennen ist auch kein Weg, denn das bestimmendste Merkmal ist doch, dass sie Blut trinken und andere ebenfalls verwandeln können.
    Und ob sie in der Sonne glitzern oder nicht ist dann mal Nebensache.

    Meine Meinung zu den Büchern von S.M. (The Nocturne habe ich nicht gelesen): Ich finde sie sehr gut, auch wenn sie in einer einfachen Schreibweise verfasst sind und nicht so tiefgründig sind. Ich mag Liebesgeschichten.

    So das war’s. Ich hoffe diese Klage wird fallen gelassen und Breaking Dawn wird zu einem (oder mehreren) guten Filmen.

  35. Wenn du einpaar Posts weiter oben schaust, wirst du feststellen, das die Klage bereits abgewiesen wurde und Meyers für unschuldig befunden wurde.

    Und Vampire wurden nicht „irgendwann von einem Autor erfunden “ sie sind Teil von Volksmythen, Sagen und Religonen der ganzen Welt. Vampire und vampirähnliche Wesen gab es in Mythologien schon lange bevor Bram Stoker am 18. Mai 1897 seinen Roman „Dracula“ herausbrachte (der als der erste Vamprromane gald).

  36. Ich weiß nicht ob sie sachen aus dem Buch geklaut hat, aber eines bin ich mir sicher. S.M ist eine einfallslose Autornin. Schon vor ihrem ersten Buch gab es Bücher über Vampire die zu High scholl gehen. Sie hat ei wenig zu viel seuche bücher gelesen und angefangen ein weiteres von tausenden zu schreiben. Ich bin warscheinlich auch in der lage so ein Buch zu schauen. Ich müsste nur mein ganzes Leben lang Vampir filme schauen und Bücher lesen. DAs einzigste was wirklich von ihr kam war, das ihre Vampire in der sonne glitzern und ich mein,dass könnte such jedes lein Kind dazu dichten.

    P.S mir geklaut meine ich icht die eigenschaften eines Vampires die grundliegend sind

    L.G Winona

  37. Ich denke,dass es viele Bücher gibt, die sich untereinander ähneln. Alle hätten das Recht sich gegenseitig zu verklagen. Dennoch tun sie es nicht. Ich finde, dass S. M. allgemein keine gute Autorin ist. Sie ist, aus meiner Sicht, eines der besten Beispiele für die Verblödung der nachfolgenden Generationen. Ihre Geschichten sind fade und besitzen keine Tiefe. Und ich kann das wirklich sagen, ich habe alle Biss Bücher gelesen und letztendlich verkauft. Es herrscht eine schreckliche Rhetorik.

    Die Biss-Bücher erfreuen lediglich nur die, die zu 80% nur Schnulze in einem Buch erwarten und die letzten 20 Seiten auch mal Action, damit der Leser nicht vor dem bitteren Ende einschläft….

  38. Auch ich habe erstaunliche ähnlichkeiten zwischen twilight und vamier diaries festgestellt. Sogar der Titel ist der GLEICHE. Denn Twilight heißt auf deutsch zwielicht und die deutsche Ausgabe von Vampier diaries
    heißt im zwielicht .

  39. Wusstet ihr das SM eigentlich nur zwei Teile schreiben wollte???
    Steht auf Wiki! Sie hatte eingentlich nur zwei Teile geplant, und der zweit hieß Forever dawn. Dieses Manuskript
    enthielt ungefähr die gleiche Handlung wie Breaking dawn. Die Werwölfe wurden nur am Rande erwähnt und Edward hat Bella nie verlassen (toll, oder?!). Huch, jetzt habe ich doch Wikipedia fast zietirt. Dafür komme ich jetzt bestimmt ins Gefängniss… :D.
    Das heißt das sie das Buch schon geschrieben hatte bevor JS überhaupt ihres veröffentlichen wollte.
    Also; was regen die sich eigentlich alle so auf????????

  40. @white_graven:
    Ich finde die Bücher super!!! In ihnen steckt viel Gefühl und es ist eine super Mischung aus Liebe und Action. Ich habe diese Bücher früher auch gehasst bis eine gute bekannte von mir mich, sozusagen, gezwungen hat sie zu lesen. Das war in den Sommerferien. Ich habe insgesamt nur eine Woche gebraucht um sie alle fünf durchzulesen, seit dem sind sie meine unangefochtenen Lieblingsbücher. Ich kann mir vorstellen das es nicht jedermanns Geschmack ist, aber alle die ich kenne die diese Bücher gelesen haben sind eindeutig meiner Meinung. Ich finde sie einfach schön und mitreissend.

  41. @ Melli Ich möchte jetzt nicht abwertend klingen, aber das du/sie die biss-reihe für gefühl voll geschrieben hälst, beweißt, das du nicht sehr belesen bist. Ich finde die reihe ist sehr simpel geschrieben, ja sogar fast kinder buch mässig, gefühle sind trocken vermittelt und gehen nicht in die tiefe. Von der Storie her war es klar das viele weiblichen und auch ein paar mänliche menschen drauf anspringen, und dardurch das es auf diesem leichtem Niveau gehalten ist, ist es auch leicht für die masse zu verstehen.

    @Malle wie meinst du das? das vampire diaries eine kopie von der biss reihe ist? denn vampire diaries gibt es schon länger als die biss reihe…nur mal so^^ allerdings sind mir die ähnlichkeiten auch schon aufgefallen, aber ich denke das es ziemlich viele bücher gibt die das selbe schema enthalten. Ich hab dazu zu meinen vorherrigen kommentaren auch schon dazu geschrieben, ich denke das stephanie meyer sehr einfalls los ist und so wieso alles zusammen geklaut hat außer natürlich diese schwachsinnigkeit vom glitzern in der sonne, das von ihrer großen fantasie ein beispiel zeigt. LG Nona

  42. @Nona
    Ich habe nicht behauptet das ich die Bücher gefühlvoll geschrieben finde. Ich finde die STORY gefühlvoll!!! Es mag sein das die ganzen Gefühle und so trocken ausgedrückt sind, aber die Handlung finde ich super! Du hast das jetzt so ausgedrückt das die Bücher nur für die „nicht-so-belesenen“ sind. Von mir aus magst du Bücher nicht, da habe ich nichts gegen, aber jetzt mach sie nicht für die anderen runter, ja? Es gibt viele Leute die diese Bücher mögen, lies dir nur mal die Komentare in diesem Forum durch. Und noch mal zu dem Schreibstil: jeder hat einen unterschiedlichen Geschmack, das geht Klammotten ebenso wie Schreibstile an :D. Und viele Leute (ich eingeschlossen= achten einfach mehr auf die Story als auf den Schreibstil.

  43. Was ist denn der Unterschied zwischen „die Bücher sind gefühlvoll geschrieben“ und „Die Story ist gefühlvoll“ ???

  44. @Grit
    Wenn die Bücher gefühlvoll geschrieben sind, dann merkt man das der Autor viel Spaß am schreiben hatte, der Schreibstil ist gut, usw.
    Wenn die Story gefühlvoll ist dann kommen in der Handlung viele Gefühle vor, zB die Gefühle zwischen Edward und Bella. In der Twilight Saga kommen, meiner Meinung nach, viele Gefühle vor. ZB in New Moon wenn er sie verlässt, usw.
    Vielleicht findet ihr das es das gleiche ist, ich nicht! Ich könnte eine Geschichte schreiben in zB steht:
    Lina sagte zu ihm:“ Ich hasse dich!“
    Damit ist klar: Lina hasst ihn. Es heißt NICHT das ich ihn Hasse!

  45. @Melli
    Hmm, verstehe ich es also richtig, dass du mit dem Satz „Ich habe nicht behauptet das ich die Bücher gefühlvoll geschrieben finde. Ich finde die STORY gefühlvoll!!!“ sagen möchtest, dass in den Büchern von Gefühlen geredet/erzählt wird, aber der Schreibstiel aber nicht gefühlvoll ist?

  46. @Grit
    Also, ich finde den Schreibstil nicht unbedingt schlecht, aber auch nicht überragend. Die Story finde ich super (wie schon erwähnt :D) und der Schreibstil ist nicht so gut. Ich würde ihn nicht gefühllos nennen, aber auch nicht gefühlvoll. Ist deine Frage damit beantwortet?

  47. Also jetzt mal im ernst, wer mag die Biss reihe nicht??? es gibt schon EINIGE die die GEschichte hervorragend finden. irgendwie, ja schon klar ich versteh was ihr meint stephenies schreibstil ist nicht der beste aber die geschichte is wunderbar, bloß durch die ganzen filme, nicht das sie schlecht wären ich finde sie toll, war das so das plötzlich jeder twilight gekannt und angeblich geliebt hat, die bücher aber nie gelesen hat das finde ich voll schei… irgendwie. jeder kann natürlich seine eigene meinung haben, aber andere nur wegen den bücher die derjenige ließt in eine schublade zu schieben finde ich echt voll fies. ich meine nur weil ich biss mag bin ich ja nd abgestumpft oder wie der rest der keine ahnung 14 millionen anderen auf der welt die biss mögen….

    wow langer aufsatz und hoffentlich verständlich…: ) Lg

  48. @ Bella
    Ich mag sie nicht! ^-^
    Habe alle Bücher gelesen (auch das Bree-Buch) und finde sowohl den Schreibstil als auch die Geschichte schlichtweg langweilig. Es passiert nicht was man nicht von Anfang an erwartet hätte, außer vielleicht diese Schwangerschaft. Mich hat in den Büchern nichts überrascht und wenn man ein bisschen nachdenkt sind so viele Themen einfach unsinnig.
    Trotzdem habe ich gelernt, das nicht alle die die Biss-Bücher lesen gleich dumm und abgestumpft sind. Eine meiner besten Freundinnen ist Fan der Bücher (auch wenn sie es jetzt nicht mehr so stark ist, da der ganze Hype ihr den Spaß daran verdorben hat) und auch mein Ex-Freund hat die Bücher verschlungen und liebt sie, sicherlich gehört er zu den extrem wenigen Jungs, die die Biss-Bücher mögen (nein, die Bücher waren nicht der Grund für unsere Trennung ^-^).
    Früher hab ich versucht die Biss-Fans die ich getroffen habe davon zu überzeugen, dass die Bücher vollkommen schwachsinnig sind, irgendwann dachte ich mir dann „Wer bin ich eigentlich dass ich anderen vorschreiben will, was sie gut oder schlecht finden sollen?“ seid dem hab ich mich mit dem Thema ausgesöhnt. Ich mag die Bücher nicht und viele andere auch nicht, aber Geschmäcker sind nun mal verschieden, das ist ja auch okay.
    Was mich einfach nur stört ist, dass viele (nicht alle!!!) Biss-Fans die Bücher für sooo außergewöhnlich gut halten, nun kommt das viel zitierte „Twilight ist das beste Buch das je geschieden wurde“. Aber es handelt sich um ganz schlichte, einfache Unterhaltungsliteratur. Das ist nicht schlimm und auch nicht beleidigend, es ist eine Tatsache. Es wurde zur richtigen Zeit, der richtige Nerv getroffen und die Einfachheit der Bücher und deren Themenbereich tragen sicherlich zu dem Erfolg bei. Und dieser Erfolg wiederum bescherte und die wunderbare Vampir-Welle, die es auch anderen Autoren ermöglicht ihre Bücher zu veröffentlichen bzw. den Autoren, die schon lange Vampir-Buchreihen verfassen ihre Fan-Gemeinde auszubauen.

  49. @ Grit du hast recht geschmäcker sind verschieden und ich bin auch nicht der meinung das Biss das beste buch aller zeiten ist, ich finde bücher wie vampire academy und die welle oder sie nannten mich es, auch wirklich außergewöhnliche bücher. ich teile die bücher die ich lese in 2 Kategorien : Kann ich 10 mal lesen, weil sie einfach toll sind; und in die: sind bücher die ich lese weil ich grad lust zum lesen hab…. und die eben genannten bücher sowie biss gehören einfach zu kategorie 1. aber ich bin nicht der meinung das ein kleiner egel stephenie das buch eingeflüstert hat. es is ein tolles buch, aber nicht alles was man zum leben braucht. also so wissen wir nun das wir alle andere geschmäcke haben und das niemand nach den bücher beurteilt werden sollte die man liest, denn jeder ist anders

    lg

  50. @Bella
    Du hast recht, ich kann die Bücher so oft lesen wie ich will, ich finde sie immer noch richtig super!!!

  51. ich weiß das gehört jetzt nicht so recht hier hin, aber ich habe gerade den trailer von einem deutschen vampir film gesehen, mit dem titel „wir sind die nacht“ der dämnächst in die kinos kommen soll….ich weiß nicht was ich dazu sagen soll….ich bin schon so ein feind gegen deutsche filme, aber das die deutschen regiseure jetzt noch ein vampir film rausbringen ist ja woll richtig sch..schwachsinnig. nach der story scheint der film auch nicht das wahre zu sein. ich schau mir den film vieleicht an(aber nicht im kino ;)) trotzdem finde ich das die deutschen mit dem vampir hype ein wenig zu spät kommen. warscheinlich machen die es nur wegen dem geldes wegen, was ich schon ziemlich abgezogt finde weil der film warscheinlich keine kino qualität zeigt…LG Nona

  52. @ Nora:
    Die Idee zum Film entwickelte Dennis Gansel (Regie & Drehbuch) bereits im Oktober 1996, aber kein Filmstudio wollte den Stoff damals umsetzen. Als Gansels Verfilmung „Die Welle“ (2008) erfolgreich im Kino lief, gaben Rat Pack und Constantin Film schließlich grünes Licht für eine Verfilmung des Vampirfilmes, wahrscheinlich weil die Vampir-Welle schon soweit übergeschwappt war, dass man bei Rat Pack und Constantin nicht zu kurz kommen wollte. Soviel sagt uns zumnidest Wikipedia.

    Wolfgang Hohlbein hat nebenbei gesagt nur das Buch zu Film geschrieben, nicht die Buchvorlage! Habe ich auch gerade eben erst erfahren ^-^

    Die Filmwelt (und auch die Roman- und Musikwelt) in Deutschland orientiert sich leider immer sehr stark am amerikanischen Markt. Nimmt man zB. Japan, dann sieht man schnell das die schon seid vielen Jahren das Thema Vampire für sich entdeckt haben und grandiose Vampir-Filme, Bücher, Mangas/ Animes und Musicals Produzieren, das sind ganz andere Welten als der amerikanische Mark.

    Der Hype um die Vampire lässt noch lange nicht nach, in den nächsten Jahren sind noch sooooo viele Vampir-Filme geplant. Ich beobachte zur Zeit 26 Vampir-Film-Projekte, deren Startdatum zwischen Jetzt und irgendwann 2013 liegt und das sind nur die, die mich interessieren, was denkst du wie viele es sind mit denen die ich blöd finde ^-^

    Da werden wir noch lange von zäheren können. Außerdem ist das Thema so wie so unsterblich ^-^
    Ich werde mir den Film sicher auch anschauen und ich denk die Qualität deutscher Filme nimmt in letzter Zeit etwas zu, zumindest die Filme von Constantin Film sind meist von sehr gute Qualität. Ansonsten bin ich aus Skeptikerin, was deutsche Filme angeht.

  53. Oh ok das wusste ich nicht, trotzdem wie du schon geschrieben hast, versucht der deutsche fim oder auch musik markt immer mehr wie die amerikaner zu sein. Ich persöhnlich finde das lächerlich, denn mal erlich gesagt können die deutschen niemals so gut werden wie die amerikaner ,schon alleine weil deren fillme auf der ganzen welt verkauft werden und die der deutschen immer regional bleiben. Ich denke dieser film wird eher schlecht, obwohl ich den film „die welle“ eigendlich ziemlich gut verfilmt fand, auch denke ich das dieser film ein flopp wird, weil denklich jeder die meinung vertretten wird das es eine deutsche nachmache von twilight sein soll…obwohl wie du es schriebes nicht der fall ist. ich hoffe nur das die deutschen irgendwann mal kapieren das deren filme einfach nur scheiße sind und die meisten schauspeiler, die nicht nach amerika gegangen sind, es auch sind. wie geschriebn werde ich mir den film aber trotzdem ansehen, aber natürlich nicht unterstützen in dem ich dafür geld ausgebe ^^

  54. „wie geschriebn werde ich mir den film aber trotzdem ansehen, aber natürlich nicht unterstützen in dem ich dafür geld ausgebe ^^“

    Na ganz großartig, wenn ich so was schon höre! Wie auch immer du das anstellen willst, etwas legales kommt da nicht bei raus und ich bin trotz allem der Meinung, dass man den deutschen Film und die Kinos unterstützen sollte, sonst wird nie etwas aus der Filmlandschaft in Deutschland.

    Und soooo extrem schlimm steht es ja um die deutsche Filmlandschaft auch wieder nicht, dass gleich alles Schwachsinn ist. Es gibt durchaus einige herausragende deutsche Filme die auch interationale Beachtung gefunden haben. Zum Beispiel die 4 Kassenschlager von Michael „Bully“ Herbig (Der Schuh des Manitu, Traumschiff Suprise, Lissi und der wilde Kaiser und Wicki und die starken Männer), dann natürlich Die Welle, Napola, Das weiße Band – Eine deutsche Kindergeschichte (gewann den Oscar 2010), Kirschblüten – Hanami, Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken, Das Leben der Anderen (gewann den Oscar 2007), Wer früher stirbt ist länger tot, Sophie Scholl – Die letzten Tage, 7 Zwerge – Männer allein im Wald, Der Untergang, Das Experiment, Anatomie, …
    Und das sind nur ein paar Filme ab 2000, davor haben wir ja auch einiges zustande bekommen. Nur leider kennt kaum einer diese wunderbaren Filme (nachzulesen auf der „Liste bedeutender deutscher Filme“ auf Wikipedia).

    Wir Deutschen KÖNNTEN ganz großartige Filme machen, wir haben das Know-How, wir haben die Mittel, wir haben großartige Schauspieler (nicht nur die, die nach Hollywood ausgewandert sind) und wir haben großartige Geschichtenerzähler. Was fehlt ist einfach ein bisschen der eigene Markt, Vertrauen in das eigene Können und der Mut etwas anderes zu machen als der Mainstreem.

    Klar ist Amerika nahezu unschlagbar, was die Qualität ihrer Filme angeht, aber mal ganz ehrlich, der INHALT mancher Hollywood- Streifen lässt ja dann doch zu wünschen übrig. Außerdem sollte man auch bedenken, dass den deutschen Filmproduktionsfirmen nicht so viel Budget zur Seite steht wie den amerikanischen (meines Wissens nach).

  55. @ Grit „……,Vertrauen in das eigene Können und der Mut etwas anderes zu machen als der Mainstreem“

    Ich möcht etzt nicht drauf rum hacken, aber ich hasse es wenn leute das wort mainstreem benutzen und zwar,weil (jetzt kommt`s ^^) mainstreem bedeutet nur auf die masse abgestimmt. Jeder Film oder sonst irgendwelche dinge die nicht in einem flopp gelandet sind, waren mainstreem produkte. wirklich jedes. Was sollen deiner meinung nach die deutschen verändern um nicht „Mainstreem“ zu sein? un d wenn sie es machen würden, würde keiner die filme schauen..und warum versuchen die deutschen an den standart der amerikaner zu kommen, wenn sie doch garnciht die technischen und gelderischen (ich glaub das wort gibt es garnicht ^^) möglichkeiten haben. Manche deutsche filme die es gibt sind nicht soooo schlecht ^^ aber merkt man auch bei diesen filmen das der geld bogen zeimlich weit gespannt wurde aber gibt es immer noch diese blöden filme (die meist auf prosieben gezeigt werden) die echt scheiße sind. Und die meisten erfolgreichen deutschen filme wurden mit hilfe vom ausland gedreht außer jetzt bully filme….LG Nona

  56. Ich weis was Mainstreem bedeutet, ich habe mir angewöhnt, keine Wörter zu benutzen, deren Bedeutung ich nicht kenne.

    Ist es denn nicht das was du bemängelst? In Amerika kommt ein Film raus, der riesen Erfolg hat und in Deutschland springt man auf diesen Erfolg auf und produziert etwas Ähnliches. Man macht das, weil man weis, dass Filme dieser Art gerade gefragt sind. So produzieren wir Mainstreem-Filme und versuchen es den Amis gleich zu tun.

    Nicht alles, was „nicht Mainstreem“ ist muss gleich ein Flopp sein. Das Gegenteil des Mainstreem-Films ist in meinen Augen der Independet-Film. Kleine Filme, mit so gut wie keinem Budget, die nur wenige kennen, die aber trotzdem einen gewissen Kultstatus erlangt haben. Zum Beispiel „Nightmare bevor Chritmas“ oder „Edward mit den Scherenhänden“ um zwei meiner Leiblings-Filme von Tim Burton zu nennen, der so gut wie nur Independen-Filme macht. Diese Filme hatten nie kommerzielle Erfolge, sie liefen nie lange im Kino, spielten nur wenig Geld ein und als DVDs bekommt man sie heute nahezu hinterher geworfen, trotzdem kennt sie jeder.

    Es gibt also durchaus mehr als nur Mainstreem und Flopp. Deine Rechnung mit Alles was keinen Mainstreem ist = Flopp geht leider wirklich nicht auf.

    Was die deutsche Filmlandschaft ändern soll, damit sie kein Mainstreem mehr sind?
    Es wir immer Mainstreem geben, das ist kein Thema und soll ja auch so sein. Ich bin keine Filmemacherin, aber das Beispiel von „Wir sind die Nacht“ zeigt ja wirklich sehr deutlich, wie manche Produktionsfirmen ticken: Keiner wollte diesen Film umsetzten und nun, da alle nur noch Vampirfilme sehen wollen, wird dieser Film möglicherweise floppen weil er mit der Konkurrenz nicht mithalten kann. Hätte man den Film bereits 1996 gedreht wäre es von der Konkurrenz auf dem Mark sicherlich besser gewesen und man hätte ein Unique-Produkt (etwas Einzigartiges) und kein Me-Too-Produkt (etwas abgekupfertes) erschaffen können.
    Kurz: neue Ideen bringen und mutig versuchen selber Trends zu setzten statt zu warten bis wieder eine Welle aus Amerika herüberschwappt.

    Noch kurz zu den Fernsehfilmen, die du angesprochen hattest, ein Fernseh-Film hat ja gleich noch weniger Budget zur Verfügung als ein Kinofilm und ich bin eher der Meinung, dass diese Filme sich in letzter zeit auch gebessert haben. Man muss nur einen Finden der den Geschmack trifft. Manchmal kommen da ziemlich gute Sachen raus.

    Und die Bully Filme, sind ausschließlich deutsche Produktionen, produziert von Constantin Films (die in München hocken). Sicherlich war da auch der ein oder andere Ausländer dabei, aber da kann auch gleich anfangen alle möglichen deutschen Mitwirkenden an Amerikanischen Filmen zu suchen, das sind auch nicht gerade wenige ^-^

  57. hmm ok du hast mich ziemlich von deiner meinung überzeugt, schon als du mit tim burton anfingst ^^, aber ich denke nicht das tim burton jetzt anti mainstreem ist…ich denke es hat andere gründe warum seine filme nicht den riesen erfolg feiern

  58. Also mir ist echt egal ob nun geklaut wurde oder nicht…meiner Meinung finde ich auch nicht gerade das die Passagen oben zueinander passen…da kann man nun viel hineininterpretieren…das Buch von dieser Jordan Scott ist grauenvoll geschrieben…Ich meine Stephenie Meyer ist auch nicht die beste Autorin, aber was soll´s. Aber diese The Nocturne-Saga ist wirklich schlimm. Angeblich war sie ja in Harvard. Wenn alle Studenten von Harvard so schlimm schreiben, dann frage ich mich was die dort lernen.

    Die Frage ist auch welcher Idiot dieses Buch überhaupt veröffentlich hat? Diese Frau hat so viele Grammatikfehler…ich dacht ich fall vom Stuhl. Und ich dachte meine Grammatik im Englischen wäre schlecht, aber die ist ja schlimmer als ich…und es ist immerhin ihre Muttersprache. Das Buch liest sich wie ne billige Twilight Fanfiction aus dem Internet. Und wenn es wenigstend wirklich ne Ähnlichkeit mit Twilight gehabt hätte…so hab ich nur meine zeit verschwendet…ich möchte anmerken, dass ich das Buch noch nicht mal zu Ende lesen konnte…so schlimm war es…ich hab schon viel Mist gelesen, aber das Buch ist ganz oben auf meiner Liste.

    Nun wurde geklaut oder nicht…das ist hier die Frage. Also die Ideen von Meyer sind nicht gerade neu. Wenn ich eine Vampirromanze oder ähnliches schreiben würde, dann wäre ich wahrscheinlich auch ein kleines bisschen inspiriert von Interview mit einem Vampir, Dracula und den ganzen anderen Sachen. In jedem Buch kommt ein kleines bisschen was vor, was sich in Twilight wiederholt. Also bitte…

    Den Leuten gefällt es und erhlich gesagt ich fand es auch mal schön ein Buch zu lesen, bei dem ich mal nicht nachdenken musste. Es ist einfach strukturiert und schlicht geschrieben…und das ist genau das was man ab und zu mal braucht. Ein wenig Ablenkung vom Alltag. Wer es sich in der Freitzeit schwer tun möchte der sollte bei Tolstoi, Herr der RInge oder Kafka bleiben, alle anderen können ruhig mal die Twilight-Saga lesen.

    Wobei ich natürlich Kafka, Herr der Ringe und Tolstoi auch sehr empfehlen kann. Im Grunde ist egal hauptsache die Jugend von heute liest überhaupt ein Buch (abgesehen von The Nocturne, wenn ich daran denke kriege ich Gänsehaut vor Schrecken) Oh Gott hoffentlich wird der Mist nicht verfilmt…so schlechte Schauspieler gibt es gar nicht…es sei den man besetzt die Hauptrollen mit Paris Hilton und Mike „The Situation“ von Jersey Shore…das würde glaub ich ganz gut passen…

    Viel Spass beim lesen…und denkt daran freie Meinungsäußerung!

  59. Tja, nicht nur zu Guttenberg kann abschreiben ^^
    Wenigstens war sie schlau genug, die Dinge ein bisschen abzuändern… (aber das mit dem „love“ war nun wirklich seeehhhr auffällig xDD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.