Die meisten Twilight-Fans haben die knapp 100 Originalseiten von Midnight Sun wahrscheinlich bereits auf der Homepage der Autorin Stephenie Meyer oder als Fan Fiction in einer fehlerhaften deutschsprachigen Übersetzung gelesen.

Im Jahr 2008 hatte die US-amerikanische Autorin bekanntgeben, dass sie „Midnight Sun„, also Edwards Sicht auf den ersten Band der Twilight-Saga „Bis(s) zum Morgengrauen„, nicht vollenden wird, weil Teile davon ohne ihre Zustimmung vorab im Netz erschienen waren. Die Fans reagierten enttäuscht, schrieben viele, viele Mails und reichten Petitionen ein, um Stephenie Meyer umzustimmen.

Bis heute hat die Autorin nicht eindeutig erklärt, ob diese begonnene Erweiterung jemals vollendet in Buchform auf den Markt kommen wird. Immerhin hat der Carlsen Verlag, der die deutschsprachigen Rechte an der Reihe hält, heute unter dem Titel „Edward – Auf den ersten Blick“ die Übersetzung als E-Book kostenlos zur Verfügung gestellt. Die 64 Seiten lassen sich als

“Edward – auf den ersten Blick” im EPUB-Format
“Edward – auf den ersten Blick” im PDF-Format
“Edward – auf den ersten Blick” bei iTunes
“Edward – auf den ersten Blick” bei Amazon

herunterladen. Wobei die EPUB- und PDF-Formate heute noch nicht funktionieren. Der Download auf den Kindl bei Amazon und über iTunes läuft aber schon reibungslos.

Also, viel Vergnügen allen eingefleischten Twilight-Fans und herzlichen Dank an den Carlsen Verlag. 😉

Am 18.04.2012 hat Stephenie Meyer auf ihrer Homepage bekanntgegeben, dass sie die Filmrechte an dem 1974 erschienen Roman „Down a Dark Hall“ erworben hat.

Down a Dark Hall (Unten eine dunkle Halle) entstammt der Feder der 1934 geborenen US-amerikanischen Autorin Lois Duncan. Sie wurde vor allem bekannt durch ihre spannenden Jugendbücher. „Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast“ (orig. Titel: I Know What You Did Last Summer) aus dem Jahr 1973 gehört zu ihren populärsten Werken. Der Stoff kam 1997 als Horrorfilm in die Kinos und erschien ebenfalls in einer deutschsprachigen Übersetzung.

Bei cbt sind für August 2012 eine Neuauflage von „Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast“ sowie eine Neuübersetzung von „Killing Mr Griffin“ angekündigt. Als dritter Titel soll im Frühjahr 2013 „Schweig um dein Leben“ in einer deutschsprachigen Übersetzung auf den Markt kommen. Alle Bücher richten sich an Jugendliche ab 13 Jahre.

Stephenie Meyer berichtet, dass sie mit den Romanen von Lois Duncan aufgewachsen sei. „Down a Dark Hall“ gehöre zu ihren Lieblingsbüchern, obwohl es ihr im Alter von neun Jahren schwere Albträume beschert habe.

Ihre Produktionsfirma Fickle Fish will den Roman mit Temple Hill Entertainment produzieren. Der Film soll voraussichtlich 2014 in die Kinos kommen. Bis dahin wird vermutlich auch eine deutschsprachige Übersetzung des Romans zur Verfügung stehen.

Zum Inhalt
Kit Gordy ist gezwungen Madame Durets Blackwood Internat für Mädchen zu besuchen, weil ihre Mutter erneut geheiratet hat und sich auf Hochzeitsreise begibt. Das Internat liegt weit draußen auf dem Land. Als Kit die Halle hoch über der schwarzen Eisentür zum ersten Mal sieht, kommt sie nicht umhin zu denken, dass an diesem Ort das Böse lauert. Das imposante Herrenhaus bereitet ihr einen Schauer der Angst. Aber Kit versucht, die Gerüchte um den Spuk in diesem Haus zu ignorieren.

Sie lernt Madame Duret, Professor Farley, und Jules kennen. Jules ist der Sohn von Madame Duret. Er unterrichtet Klavier. Am folgenden Tag treffen drei weitere Schülerinnen in Blackwood ein. Lynda, blond, schön und ziemlich albern, ihre beste Freundin Ruth, einsam, eher unscheinbar aber intelligent und freundlich und die rothaarige Sandy.

Alle verfügen plötzlich über außergewöhnliche bislang unerkannte Talente. Lynda verwandelt sich in den nächsten Van Gogh, Ruth löst komplizierte mathematische Formeln, Sandy schreibt detaillierte Poesie und Kit entdeckt ihre Fähigkeit, wunderbare Klavierstücke komponieren können. Doch Kit hat seltsame Träume, hört Stimmen, die über verloren gegangene Briefe an ihre Familie und Freunde erzählen. Alles wird von einer seltsamen Magie um sie herum überschattet.

Die Haushaltshilfe Natalie erzählt Kit von 24 ehemaligen Schülerinnen, von denen drei Selbstmord begingen, eine aus dem dritten Stock der Internats fiel und die anderen 20 Mädchen in psychiatrischen Kliniken landeten.

Als Kit und ihre Freundinnen erkennen, dass Blackwood nicht das ist, was es vorgibt zu sein, ist es fast zu spät, denn sie sind Teil eines erschreckenden Experiments…

Es ist still geworden um die Bestsellerautorin der Twilight-Reihe Stephenie Meyer.

Seit Monaten hatten weder sie noch ihr Bruder Seth Neuigkeiten auf der eigenen Homepage verkündet. Doch seit dem 10. Februar 2012 überschlagen sich die News. Zunächst hat Seth am 10. Februar den Verkaufsstart der DVD von Breaking Dawn Teil 1 verkündet. Nur einen Tag später meldete sich Stephenie Meyer und berichtete von verschiedenen Projekten.

Nein, ein neues Buch steht noch nicht auf dem Programm, aber ab Mai 2012 will sich die Autorin wieder an den Schreibtisch setzten. Wer weiß, vielleicht gibt es im Herbst mehr darüber zu berichten.

Im letzten Jahr hat Stephenie Meyer sich nach eigenen Angaben intensiv um die Verfilmung des zweiten Teils von Breaking Dawn gekümmert und zusätzlich die Filmproduktion von Austenland, den gleichnamigen Roman ihrer Freundin Shannon Hale, in Großbritannien unterstützt.

Seit dem 13. Februar stehen nun die Dreharbeiten von „Seelen“ (Originaltitel: The Host) an vorderster Stelle – die erste Klappe ist gefallen.

Es sei so etwas wie ein Traum, den Schöpfer und Regisseur ihres Lieblings-Sci-Fi-Films (Gattaca) Andrew Niccol für die Verfilmung von The Host gewonnen zu haben, berichtet Stephenie Meyer auf ihrer Homepage. Sie liebe das Drehbuch, das er geschrieben habe und sie liebe die Arbeit mit ihm.

Über die Besetzung der Rollen sei sie außerordentlich glücklich, zumal die sehr komplizierte Rolle der Wanda / Melanie Stryder ihr für eine lange Zeit großen Sorgen bereitet habe. Doch mit der Zusage von Saoirse Ronan, seien alle Sorgen verflogen.

So sieht also der aktuelle Besetzungsplan aus:

Saoirse Ronan – Melanie Stryder
Diane Kruger – The Seeker
Jake Abel – Ian O’Shea
William Hurt – Jeb Stryder
Max Irons – Jared Howe
Frances Fisher – Maggie Stryder
Chandler Canterbury – Jamie Stryder
Boyd Holbrook – Kyle O’She

Die Dreharbeiten finden in Louisiana und New Mexico statt. Somit steht dem geplanten Kinostart am 29. März 2013 nichts mehr im Weg.

Quelle: Stephenie Meyer

Als im Jahr 2007 „Austenland„, der Roman der US-amerikanischen Schriftstellerin Shannon Hale erschien, war Stephenie Meyer bereits begeistert und sagte, es sei eine Hommage an Jane Austen und das Beste für alle besessen Austen-Freaks, wie sie selbst, das sie je gelesen habe.

Wie jetzt bekannt wurde, wird der Stoff derzeit unter der Regie von Jerusha Hess verfilmt. Stephenie Meyer produziert die Romanadaption mit einem Budget von weniger als 10 Millionen Dollar zusammen mit der Co-Produzentin und Herstellungsleiterin Jane Haken. Gedreht wird in Großbritannien. „Wir hätten ein Haus aus der Epoche in Louisiana oder Vancouver finden können, aber es bedeutet so viel mehr in England zu sein„, sagte Stephenie Meyer in einem Interview mit dem britischen Magazin Sreen Daily am 01.02.2012.

Austenland ist eine romantische Komödie über eine scheinbar normale junge New Yorkerin mit einem Geheimnis: ihre Leidenschaft für Mr. Darcy wie er von Colin Firth in der BBC-Verfilmung von Stolz und Vorurteil aus dem Jahr 1995 verkörpert wird. Diese Obsession ruiniert das Liebesleben von Jane Hayes, da kein richtiger Mann sich mit ihm vergleichen lässt. Ein wohlhabender Verwandter schenkt ihr eine Reise zu einem englischen Ferienort für Austen-besessene Frauen. So findet sie sich in Pembrook Park, einem Ort, wo zeitgenössische Akteure Jane Austens Figuren spielen, wieder. Janes Fantasien über den perfekten Gentleman aus dem viktorianischen Zeitalter werden plötzlich real.

Keri Russell, Jane Seymour und Jennifer Coolidge agieren in Kostümen mit Empire-Taille neben JJ Feild und James Callis in geputzten Stiefeln. „Es geht nicht um Jane Austens Leben und Werk, es geht um die Menschen, die sie lieben„, erklärt Stephenie Meyer. Es sei eine Komödie und kein „Oscar-Köder“.

Allein für die beiden Twilight-Filme Breaking Dawn war Stephenie Meyer im letzten Jahr mehr als 100 Tage an verschiedenen Drehorten unterwegs. Am 13.02.2012 starteten die Dreharbeiten zu „The Host“ (Seelen).

Im Mai 2012 will sich die Autorin nach eigenen Angaben endlich wieder an den Schreibtisch setzen.

Am 13.09.2011 wurde der erste Trailer zu Stephenie Meyers Bestsellerverfilmung Bis(s) zum Ende der Nacht (orig. Titel Breaking Dawn) veröffentlicht.

Wegen der Komplexität der Handlung wird der vierte und letzte Roman der Twilight-Saga in zwei Teilen verfilmt. Part 1 startet am 18. November 2011 in den US-amerikanischen Kinos.

Bella und Edward, das faszinierendste Liebespaar der Jugendliteratur, heiraten. Danach folgt die Hochzeitsreise und das mit Spannung erwartete, spektakuläre allererste Mal. Und obwohl normalerweise aus einer Vampir/Mensch-Verbindung kein neues Leben entstehen kann, passiert hier das Unerwartete – Bella wird schwanger. Damit fangen die Probleme erst richtig an, denn die Schwangerschaft verläuft äußerst kompliziert und gefährlich – lebensgefährlich für Mutter und Kind…

Viel Vergnügen mit dem ersten Trailer aus Part 1 😉