Zur Eröffnung der neuen Jahresausstellung haben die großen und kleinen Besucher des Bücherschlosses (Internationale Jugendbibliothek Schloss Blutenburg, 81247 München) am 25. September 2009 ab 17 Uhr in einer Lesenacht nicht nur Gelegenheit außergewöhnliche Bücher aus aller Welt zu entdecken, sondern können ebenso spannende und interessante Menschen live erleben.

Dunkel war´sAls Gäste in der Lesenacht werden erwartet:

17 Uhr Antje von Stemm – Ungeheuer Gute Nacht!
19 Uhr Patrick Baehr – Hodder, der Nachtschwärmer von Bjarne Reuter
20 Uhr Jam Session mit T. Lugo und N. Nobili von JAMARAM
21 Uhr Jens Wawrczeck – Das Graveyard-Buch von Neil Gaiman

Das alles, inkl. Ausstellungsbesuch und der einen oder anderen Überraschung gibt es für nur 4 Euro pro Person.

Kartenreservierung für die Lesenacht mit Rahmenprogramm und Nachtcafé am 25. September ab sofort unter 089/891211-60 möglich

Jahresausstellungen vom 26.09.2009 bis 01.08.2010 – Dunkel war’s

Eine Nachtwanderung durch die internationale Kinderliteratur

Seit Menschengedenken ist die Nacht in der Tradition der Völker und Kulturen fest verankert als Bereich der Geister und Dämonen. Sie ist für die Menschen nicht nur eine unheimliche Gegenwelt, sondern zeigt ganz unterschiedliche Gesichter.

Die Ausstellung zeigt Bilderbücher aus dem reichhaltigen Bestand der Internationalen Jugendbibliothek und lädt ein zu einer Wanderung durch die Nachtwelten der internationalen Kinderliteratur. Dabei kommt es zu Begegnungen mit vielfältigen Geschichten: realen Geschichten über das Leben von Menschen und Tieren in der Nacht, Geschichten vom Zubettgehen, Einschlafen und von kindlichen Ängsten, Gespenster- und Geistergeschichten, Geschichten von fantastischen Traum- und Abenteuerreisen sowie Geschichten über Puppen und anderes Spielzeug, das nachts lebendig wird.

Öffnungszeiten Mo – Fr 10 – 16 Uhr  und Sa – So 14 – 17 Uhr

Internationale Jugendbibliothek Schloss Blutenburg, 81247 München

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.