Gestern hat Bettina Belitz auf Facebook verkündet, dass sie immer mehr in den zweiten Band der „Splitterherz“-Trilogie abtaucht. „Die Hälfte ist geschafft. Man, können Ellie und Tillmann anstrengend sein. Dagegen ist Colin ja fast schon pflegeleicht“, schreibt die Jugendbuchautorin.

„Wer mal wieder ein richtig schönes, spannendes Buch lesen will, der sollte sich „Splitterherz“ anschaffen. In Splitterherz geht es um Elli. Sie ist 17 und mit ihren Eltern von Köln in eine Kleinstadt gezogen. Sie fühlt sich da bei den ganzen “Landeiern” nicht sonderlich wohl. Ihre Eltern sind dort jedenfalls total happy, und diese gute Laune macht sie nur noch mehr fertig. Elli kapselt sich ab, vor allen, außer vor Colin. Dabei ist sie sich nicht mal sicher, ob er sie überhaupt mag, da er sie so oft wegschickt. Zudem plagen sie seit dem Umzug unerklärliche, seltsame Träume.
Am Ende hat man Elli, gerade wegen ihrer kleinen Macken, wie zum Beispiel ihre wahnsinnige Angst vor Spinnen, richtig lieb gewonnen. Zu Anfang erinnert die Geschichte ein wenig an die Bis(s)-Bücher, Mädchen zieht in eine Kleinstadt und lernt geheimnisvollen Jungen kennen, aber das ist dann auch schon alles. Hier geht es um wichtigere Dinge als um Blut. Passt auf eure Träume auf!
Aber ich frage mich mal wieder, was dieses Ende soll? Ich glaube, ich sollte mir Bücher, die als Trilogie angelegt sind, ab jetzt immer erst dann holen, wenn alle Teile schon erschienen sind. Habe gehört, der zweite Band soll erst in einem Jahr kommen und das ist noch sooo verdammt lange… Sagte ich schon, dass das Buch wunderbar ist?“
😉 , schreibt die 15-jährige Sunrise ganz begeistert auf unserer Bücherlisten-Seite hier und empfiehlt Splitterherz unbedingt mit in die Liste aufzunehmen. Vielen Dank an Sunrise für diesen Buchtipp!

Kurzbeschreibung
Es gibt genau einen Grund, warum Elisabeth Sturm nicht mit fliegenden Fahnen vom platten Land zurück nach Köln geht, und dieser Grund heißt Colin. Der arrogante, unnahbare, aber leider auch äußerst faszinierende Colin gibt Ellie ein Rätsel nach dem anderen auf, und obwohl sie sich mit aller Macht dagegen wehrt, kann sie sich seiner Ausstrahlung nicht entziehen. Bald muss Ellie einsehen, dass Colin viel mehr mit ihrer Familie verbindet, als sie sich je vorstellen könnte. Ihr Vater Leo verbirgt ein Geheimnis, das ihn und Colin zu erbitterten Gegnern macht – und das Ellie in tödliche Gefahr bringt. Dass sie mit ihren seltsamen nächtlichen Träumen den Schlüssel zu dem Rätsel in der Hand hält, begreift Ellie erst, als ihre Gefühle für Colin alles zu zerstören drohen, was sie liebt.

Die 630 Seiten umfassende gebundene Ausgabe von Splitterherz ist am 07.01.2010 im Scirpt5 Verlag erschienen und für 19,90 Euro im Buchhandel erhältlich. Empfohlen wird das Buch ab 16 Jahre, aber nach den Beurteilungen darüber auf dieser Seite scheint es auch schon 13-Jährige sehr wohl anzusprechen.

Über die Autorin
Bettina Belitz wurde 1973 an einem sonnigen Spätsommertag in Heidelberg geboren. Schon als Kind fing sie damit an, eigene Geschichten zu schreiben. Nach ihrem Studium arbeitete Bettina Belitz zunächst als Freie Journalistin und Texterin. Heute lebt die begeisterte Italien-Urlauberin mit ihrem Sohn Mio, ihrem Lebensgefährten und drei sturköpfigen Katzen in einem 400-Seelen-Dorf im Westerwald.

Wer mehr über Bettina Belitz und den Fortgang der Geschichte um „Splitterherz“ erfahren, oder auch Leseproben, Termine für Lesungen, etc. einsehen möchte, kann auf ihrem Blog, der alle Nachtschwärmer, Träumer, Leseratten und Verliebte herzlich willkommen heißt, alles finden.

2 Gedanken zu „Schön und spannend: Splitterherz von Bettina Belitz

  1. Ohh mann *_*‘ Ich hab jetzt schon alle Teile des Buchs gelesen und will das es weitergeht >..<'
    Meine absolute LIEBLINGSTRIOLOGIE *Q*'
    Ich kann die Teile einfach nur weiterempfehlen.
    Wer sie noch nicht gelesen hat: Ihr tut mir echt leid :'D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.